HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

stern-Stimme Maries Modelcheck: Spielerfrauenmodel ist kein Ausbildungsberuf

Die Model-Dichte an der Seite von Bundesligaprofis ist hoch. Sie gelten als geldgeil und oberflächlich. Stimmt das? Ein Streifzug durch die Welt der Spielerfrauen mit Ann-Kathrin Brömmel, der Freundin von Superstar Mario Götze.

Von Marie von den Benken

Ann-Kathrin Brömmel

Ann-Kathrin Brömmel hat auf Instagram über 639.000 Follower.

Eines der ältesten Klischees im Fußball ist das strohdumme Model an der Seite eines jungen Nationalspielers. Älter als diese Plattitüde ist eigentlich nur eine Meisterschaft des FC Schalke 04. Aber so sehr sich der Boulevard auch darum bemüht, alles auf die Formel "Sie ist schön und dumm und er ist reich und naiv" zu reduzieren, so wenig hält diese oftmals der Realität stand. Die Behauptung "jede ist dumm" ist in etwa so valide wie "Jeder Asylbewerber ist ein Terrorist."

Die Generation Model-Spielerfrau

Mittlerweile wurde Deutschlands erste öffentliche Spielerfrauen-Generation um Claudia Effenberg von jungen, selbstbewussten Frauen mit eigener Karriere abgelöst. Der Boulevard jubilierte. Niemand interessierte sich für Partnerinnen von Politikern oder Schauspielern. Aber Fußball-Jungmillionäre, die sich ein Model als Partnerin wie eine Trophäe halten, das kam an. Schon war ein neuer Stereotyp geboren, der gute Auflagen garantierte. Leicht wurde es den Spielerfrauenmodels also nie gemacht. Klischees kommen ja nicht von ungefähr: Eine blutjunge Liliana Matthäus angelt sich Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, bleibt ein paar Jahre (inklusive Hochzeit in Las Vegas) an seiner Seite, lässt sich dann medienwirksam scheiden, behält seinen Nachnamen und nennt sich fortan "Model".

Modelturteln im Maracanã

Aus dem Schatten dieses Vorzeigeklischees zu treten ist nicht einfach. Vielleicht war auch deswegen zuletzt mehr Bewegung im Spielerfrauen-Karussell als im Liebesleben von Rocco Stark und Angelina Heger. Wer erinnert sich nicht an die romantischen WM-Bilder von 2014? Spielerfrauen, und Selfies sorgten für einen sehr intimen Einblick in das Liebesleben der Nationalmannschaft. Modelturteln im Maracanã. Doch dann trennten sich Bastian Schweinsteiger und Sarah Brandner unter bis heute noch von allerlei waghalsigen Gerüchten begleiteten Umständen. Es folgten Mesut Özil und Mandy Capristo, Manuel Neuer und Kathrin Gilch sowie Sami Khedira und Lena Gercke.

Nach diesen Umbauten im Spielerfrauenkader sind die Stars auf den Ehrentribünen heute Cathy Hummels, die sich redlich bemüht, die Ablösesumme ihres Gatten Mats (immerhin 38 Millionen) mit einer ebenso hohen Anzahl von Shitstorms auszugleichen und . Seit die ehemalige Teilnehmerin von Germany´s Next Topmodel 2012 an der Seite von Mario Götze auftauchte, galt sie als Inbegriff der Spielerfrau: Erfolgloses Model krallt sich reichen Sportler. Schnell kursierten Gerüchte über Nasen-Korrekturen und Affären mit dem Sänger von Tokio Hotel, als die noch ein Teenie-Phänomen waren. Heute verkaufen Tokio Hotel weltweit etwa so viele Platten, wie Helene Fischer alleine in Ann-Kathrins Geburtsort Emmerich am Rhein, während sie selber erfolgreich modelt, mit fast 640.000 Followern auf Instagram eine ernst zu nehmende Influencerin geworden ist und im neuen "Ice Age - Kollison Vorraus!" dem Riesenfaultier Francine ihre Stimme leiht.  

Eisgekühlter Brömmelunder 

Erfolglosigkeit sieht anders aus. Spätestens, wenn man dann mit ihr spricht, merkt man, dass sie sich nicht auf ihrer Rolle als Spielerfrau ausruht. Im Gegenteil. Man trifft auf eine offene, junge Frau, die ihren Beruf sehr ernst nimmt und sich selber sehr gut einschätzen kann. Ann-Kathrin Brömmels Leben spielt sich nicht nur zwischen VIP-Tribünen und Gucci-Stores ab. Sie sagt: "Ich denke, viele Menschen unterschätzen das Modeln einfach. Man muss jeden Tag 24 Stunden bereit sein, sofort zu verreisen. Man verbringt eigentlich die meiste Zeit am Flughafen oder im Flieger. Man hat Zeitumstellungen und man muss trotzdem immer fit und ausgeruht aussehen. Der Körper immer in seiner besten Form sein. Es gibt unendlich viele Vorteile, aber eben auch viele Nachteile. Wenn man seinen Beruf mag, dann übersieht man diese natürlich gerne. Und ich will mich auf keinen Fall beschweren. Ich mache das, was ich liebe!"

In Paris kennt sie keiner - aber das ist nicht schlimm

Dabei gibt sie sich keinen falschen Illusionen hin. Sie kennt ihren Platz im Model-Business. Mit Haute-Couture hat sie so viele Berührungspunkte, wie Karl Lagerfeld mit Jogginghosen: "Meine Bereiche als Model sind Unterwäsche- und Bikinishootings. Ich bin kein Laufstegmodel. Dafür bin ich zu klein. Ich habe keine Chancen gegen 1,80 Meter große ." Und sie hat einen klaren Plan. Während man bei Cathy Hummels stets denkt, sie würde gerne alles auf einmal machen - Moderatorin, Model, Designerin, Autorin, Bloggerin, Stylistin, Schauspielerin - hat Ann-Kathrin ein großes Ziel. Und das formuliert sie auch. Die Schlagzeile, die sie in 10 Jahren gerne über sich lesen würde, lautet: "Ann-Kathrin Brömmel ist neben Heidi Klum das zweite deutsche Model, das es auf das Cover der 'Sports Illustrated' geschafft hat." Das sei ihr Traum. 

Bikini-Selfies von Angela Merkel

Dass für sie aber nicht nur Mode und Karriere zählen, wird ebenfalls schnell klar. Wie die meisten Spielerfrauen hält sie sich mit politischen Statements zurück, aber Ann-Kathrin versucht, sich zumindest so gut wie möglich zu informieren - ohne sich dabei selber als Expertin zu deklarieren. "Ich verfolge natürlich unsere Politik und das was tagtäglich in der Welt passiert. Das Ganze ist so komplex und umfassend, dass man sich nur schwer ein Urteil bilden kann."

Wenn sie einen Tag den Job von Angela Merkel machen müsste, würde sie versuchen, in all dem Trubel und den beängstigenden Nachrichten für etwas Leichtigkeit zu sorgen: "Vielleicht würde ich einfach mal für einen Tag alle Freizeitparks und Zoos öffnen, damit alle zusammen einen gemeinsamen, unbeschwerten Tag haben!" Manche Konzepte klingen im ersten Moment einfach, hätten aber dennoch eine große Wirkung. Sehr viel größer jedenfalls als das, was wir erwarten dürften, wenn Angela Merkel umgekehrt einen Tag den Job von Ann-Kathrin Brömmel machen würde. Die Kanzlerin im Bikini. Dann doch lieber alle in den Zoo.

Emanzipierte Spielerfrauen, Models mit eigener Karriere und Uni-Abschluss. Bröckelt da etwa ein deutsches Lieblingsklischee? Ich bleibe dran!

Bis dahin: Alles Liebe, Eure Marie