HOME
Die französischen Kriminalisten Arbeiten auf Hochtouren, doch die Identifizierung der Überreste aller Absturz-Opfer könnte Monate in Anspruch nehmen

Identifizierung der Absturzopfer

Die sterile Verwaltung des Grauens

Damit die Opfer des Flugzeugabsturzes beerdigt werden können, müssen die Überreste zugeordnet werden. Eine Herausforderung für die Kriminalisten - bis Ergebnisse vorliegen, könnten Monate vergehen.

Der Bischof von Leicester leitete in der Kathedrale der Stadt den Gottesdienst für die Überreste von König Richard III.

Skelett lag unter Parkplatz

Überreste von König Richard III. nach 530 Jahren beigesetzt

Ein russischer Separatist inspiziert ein Trümmerteil - die Maschine des Flugs MH 17 war am 17. Juli in der Nähe der ukrainischen Stadt Grabovo abgestürzt.

Ukraine

Weitere Überreste der Absturzopfer von Flug MH17 geborgen

Schlangen gab es schon vor rund 170 Millionen Jahren - damals hatten sie noch Beine

170 Millionen alte Knochen entdeckt

Urzeit-Schlangen hatten Stummelbeinchen

Verschollener AirAsia-Flug QZ8501

Suchkräfte entdecken Wrackteile und eine Leiche

Die Knochenfragmente waren auf einer Müllhalde im Bundesstaat Guerrero gefunden worden

Massaker in Mexiko

Überreste eines vermissten Studenten gefunden

Polizisten am Fundort bei Blumenau in der Region Hannover

Sieben Jahre vermisst

Fall Jenisa steht vor der Aufklärung

So könnte der "Rukwatitan bisepultus" einst ausgesehen haben

Fund in Tansania

Neuer Dinosaurier entdeckt

Schon vor Wochen haben Polizisten ein Waldstück bei Wunstorf bei Hannover durchsucht, jetzt haben sie einen grausamem Fund gemacht

Mordfall Jenisa

Polizei findet Leichenteile nahe Hannover

Es wurden Überreste von mindestens 47 Pterosauriern derselben Art an einem Ort gefunden

Paläontologie

Forscher entdecken neue Flugsaurier-Art

Die sterblichen Überreste König Richards III. wurden 2012 unter einem Parkplatz gefunden

Nach Parkplatz-Grab

König Richard III. soll standesgemäß beerdigt werden

Die "Costa Concordia" im Hafen von Genua. Dort wird das Schiff verschrottet.

"Costa Concordia"

Knochen im Wrack gefunden

Australische und niederländische Ermittler untersuchen ein Wrackteil von Flug MH17

MH17-Absturz

Leichenteile werden nach Charkow gebracht

Ein Zug mit den sterblichen Überresten des Opfer des mutmaßlkich abgeschossenen Flugs MH17 verlässt das Separatistengebiet Richtung Charkiw

MH17-Absturz in der Ukraine

Opfer im Kühlzug auf dem Weg zu Hinterbliebenen

Alaska

Tote Insassen 62 Jahre nach Flugzeugabsturz gefunden

Knochenfund in Argentinien

Größter Dinosaurier aller Zeiten entdeckt

Vermisste Malaysia-Airlines-Boeing

Blackbox-Detektor soll endlich MH370 finden

Paläontologie

US-Schüler findet Überreste eines Baby-Dinos

Astronomie

Nachweis von Wasser auf fernem Gesteinsbrocken

Havarie der "Costa Concordia"

Taucher finden wohl vermisstes Crew-Mitglied

Havarie der "Costa Concordia"

Taucher entdecken menschliche Überreste

Gruselfund in den USA

Taucher entdecken jahrzehntealte Skelette in Autos

Königliche Parasiten

Richard III. von England litt an Würmern

Tote Weltkriegssoldaten

Die Jäger der verlorenen Seelen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(