HOME
Es ist nicht verboten, die ersten beiden Strophen des Deutschlandlieds zu singen. Als offizielle Hymne gilt aber seit vielen Jahren die bekannte dritte Strophe. (Symbolbild)

Hymnen-Panne

Boxer marschieren zur ersten Strophe des Deutschlandlieds ein – Holocaust-Verein empört

Peinliche Panne bei einem Boxevent in Niedersachsen. Statt "Einigkeit und Recht und Freiheit" hallte beim Einmarsch der deutschen Athleten "Deutschland, Deutschland über alles" aus den Lautsprechern. Der Ringsprecher nahm es mit Humor.

US-Posten an Linie zwischen protürkischen Kämpfern und YPG

Syrische Armee marschiert in nördlicher Stadt Manbidsch ein

Der koptische Papst Tawadros II., Oberhaupt der koptischen Christen in Ägypten, im Gespräch mit Staatspräsident Al-Sisi

Libyen-Konflikt

Al-Sisi fordert für Einmarsch UN-Resolution

"Wenn ich wollte, könnte ich Kiew binnen zwei Wochen einnehmen", so Putin in einem früheren Gespräch mit dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso

Ukraine-Konflikt

Putin drohte mit Einmarsch in Warschau oder Bukarest

Russische Waffen sind noch kein Beleg für russische Truppen ... Zwar werden viele russische Soldaten in der Ukraine gesichtet, aber eine offizielle Bestätigung, dass die Truppen entsandt wurden, gibt es nicht

Ukraine

Kiew hofft auf Nato-Waffen

Kämpfe zwischen ukrainischen Soldaten und prorussischen Separatisten: Unter diesen sollen viele Russen kämpfen

Ostukraine

Rätsel um russischen Einmarsch in der Ukraine

Ukrainische Soldaten an einem Checkpoint nahe der Stadt Debalcevo. Russland hat an der Grenze ein bedrohliches Truppenkontingent zusammengezogen

Krise in der Ukraine

Angst vor russischem Einmarsch wächst

Waffenruhe in der Ukraine

Russlands Parlament hebt Vollmacht für Einmarsch auf

Ukraine-Gespräch in Wien

Putin lässt sich Vollmacht zum Einmarsch entziehen

Krise in der Ukraine

Rasmussen warnt Russland vor "historischem Fehler"

Krim-Krise

Die bislang höchste Eskalationsstufe ist erreicht

Entsetzen über Rettungspaket

Zyprer fühlen sich wie beim Einmarsch der Türken

Außenminister bei Assad

Türkei interveniert im Syrien-Konkflikt

Syrien

Clinton besorgt über Armee-Vormarsch nahe der Türkei

Unruhen in Syrien

Hunderte Dorfbewohner fliehen vor nahenden Panzern

Fiktive Kriegs-Meldung

Fernsehsender löst in Georgien Angst und Schrecken aus

Gefälschte Kriegsreportage

TV-Sender löst Massenpanik in Georgien aus

Britischer Regierungsbericht

Die Pannen beim Irak-Einmarsch

Infografik

Deutschland von 1933 bis Kriegsbeginn 1939

Video

Soldaten dringen nach Gaza-Stadt vor

Gaza-Streifen

Israel startet Boden-Offensive

Gaza-Streifen

Israels Armee ist zum Einmarsch bereit

US-Vorwahlkampf

Die Auferstehungstour der Hillary C.

Nahost

Israel droht mit Einmarsch in Gaza

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(