HOME
Donald Trump und Matthew Whitaker

"New York Times"-Bericht

Donald Trump wollte angeblich "Verbündeten" für Verfahren gegen Ex-Anwalt Cohen installieren

Diese Portraitzeichnungen mutmaßlicher Opfer hat der Serienmörder Samuel L. aus dem Gedächtnis angefertigt

Serienmörder Samuel Little

Er tötete Dutzende Frauen - jetzt malte er ihre Gesichter, damit sie identifiziert werden können

Von Marc Drewello
Für die Betrugsmasche suchen die Täter am liebsten ältere Opfer  (Symbolbild)

Abzocke

Telefon-Betrüger will 94-Jährigen ausnehmen - und landet beim FBI-Chef

Von Malte Mansholt
Paul Manafort

Russland-Affäre

Trumps ehemaliger Wahlkampfchef unter Beschuss: Richter bezichtigen Manafort der Lüge

Paul Manafort

Richterin: Manafort belog FBI und verstieß gegen Kooperationsvereinbarung

Donald Trump hat es während seiner "State of the Union" mit den Fakten nicht so genau genommen.

Faktencheck

Rede zur Lage der Nation: In diesen Punkten hat Trump nicht die Wahrheit gesagt

Liam Neeson

Aufsehenerregendes Geständnis

"Es war furchtbar, furchtbar": Liam Neeson wollte aus Rache einen Schwarzen töten

"New York Times"-Bericht: Das soll (wirklich) hinter Donald Trumps Bräune stecken

"New York Times"-Bericht

Das soll (wirklich) hinter Trumps Bräune stecken

Donald Trump bleibt stur

US-Politik

"Es ist wie mit einem Kleinkind": Frustrierte Geheimdienstler klagen über Trump

Von Malte Mansholt
Tunnel im US-Bundesstaat Florida

Kuriose Entdeckung in Florida

Warum dieses Schlagloch ein Fall für das FBI ist

Arbeiter in Florida untersuchen Schlagloch - und finden Tunnel zu US-Bank

US-Bundesstaat Florida

Arbeiter untersuchen Schlagloch - und stoßen auf Tunnel zu Bank

Roger Stone vor dem Gerichtsgebäude in Washington

Trump-Berater Stone plädiert auf nicht schuldig

Sonderermittler Robert Mueller (l.) und US-Präsident Donald Trump

Wahlkampf-Einmischung?

"Hexenjagd" vor dem Ende: US-Sonderermittler Mueller schließt Russland-Untersuchungen ab

R. Kelly muss sich gegenüber dem FBI rechtfertigen

R. Kelly

Schon wieder Vorwürfe gegen ihn

Langjähriger Trump-Berater Roger Stone will "unter keinen Umständen" gegen den Präsidenten aussagen

Russland-Ermittlungen

Roger Stone festgenommen - Ex-Berater will nicht gegen Trump aussagen

"Der Bergdoktor: Schmerz": Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, 2.v.r.) bringt Greta (Amelie Klein) in Sicherheit

Vorschau

TV-Tipps am Donnerstag

Mitarbeiter des FBI

US-Haushaltsstreit

"Der Shutdown gefährdet das Leben von Kindern": So rechnen FBI-Agenten mit der Haushaltssperre ab

Der FBI-Vertreter Thomas O'Connor

FBI kann Informanten nicht mehr bezahlen

Prince Philip sitzt auf dem Beifahrersitz eines Autos und schaut nach vorn
+++ Ticker +++

News des Tages

Nahe Sandringham: Prinz Philip in Autounfall verwickelt

Trump bei einem Treffen im Weißen Haus am Freitag

US-Repräsentantenhaus prüft Bericht über FBI-Ermittlungen gegen Trump

Donald Trump

"New York Times"

FBI-Ermittlungen gegen Donald Trump? Der US-Präsident schimpft wegen Bericht wild um sich

Von Niels Kruse
US-Präsident Donald Trump im Visier

"NYT": FBI leitete 2017 nach Entlassung von Comey Ermittlungen gegen Trump ein

Die 13-jährige Jayme Closs war nach dem Mord an ihren Eltern drei Monate lang verschwunden

13-Jährige in den USA drei Monate nach Mord an Eltern lebend aufgetaucht

Lincoln Memorial in Washington

USA

Die Shutdowns der Vergangenheit - eine kleine Geschichte des Regierungsstillstands

Von Niels Kruse
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(