HOME
George Papadopoulos mit seiner Frau

Trumps Ex-Berater Papadopoulos zu zwei Wochen Gefängnis verurteilt

Pressestimmen zum explosiven Essay über Donald Trump
Pressestimmen

Explosives Essay

"Dass seine Mitarbeiter sich illoyal verhalten, könnte sich Trump im Wahlkampf zunutze machen"

Die berühmten roten Schuhe von Judy Garland, die sie in dem Filmklassiker Zauberer von Oz trug

Aus Museum gestohlen

Seit Jahren verschwunden: FBI stellt die berühmtesten Film-Schuhe der Welt sicher

Donald Trump in Indiana

Unzufrieden mit dem US-Präsidenten

Fast die Hälfte will seine Amtsenthebung - Trumps Umfragewerte schlecht wie nie

Von Niels Kruse
Don McGahn

Don McGahn

Trumps Rechtsberater, der 30 Stunden vom FBI verhört wurde, verlässt das Weiße Haus

Donald Trump hat keinen leichten Sommer. Bald stehen wichtige Wahlen an - und seinen Ex-Gefährten droht Gefängnis

US-Präsident

Von Handelsstreit bis Amtsenthebung: Diese Baustellen könnten Donald Trump gefährlich werden

Donald Trump setzt zur Attacke auf Twitter an

US-Präsident

Wie Donald Trump mit einer Video-Offensive von der Cohen-Affäre ablenken will

US-Demokraten wehren Hackerangriff auf Wählerdatenbank

Wahlmanipulation

US-Demokraten wehren "sehr überzeugenden" Hackerangriff gerade noch ab

Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen in New York

Trumps Ex-Anwalt Cohen belastet US-Präsidenten

US-Präsident Donald Trump (M.), sein früherer Anwalt Michael Cohen (l.) und Ex-Wahlkampfmanager Paul Manafort

Gerichstverfahren

Trump-Vertraute Cohen und Manafort schuldig - US-Präsident schwer belastet

Donald Trump pöbelt öfters auf Twitter herum - seine Ehefrau Melania eher weniger

US-Präsident

Cyber-Mobbing: Wie Donald Trump seiner Ehefrau mit einer Twitter-Tirade in die Parade fährt

Trump reagierte mit verärgerten Twitter-Beiträge auf einen Bericht auf der "New York Times"

US-Präsident

"Widerliche Hexenjagd" : Warum Trump wegen eines Zeitungsberichts völlig ausflippt

FBI-Mann Peter Strzok bei einem Hearing - Wegen einer Notiz zu Donald Trump wurde er jetzt gefeuert

Russland-Affäre

FBI-Ermittler wird gefeuert - und Trump bejubelt das auf Twitter

Anhänger der QAnon-Bewegung bei einer Rede Donald Trumps in Wilkes Barre, Pennsylvania

QAnon-Bewegung

"Wir sind Q" - Wer sind die Fans von Donald Trump mit den düsteren Botschaften?

Von Ellen Ivits
Donald Trump glaubt ihnen nicht: Dan Coats, Christopher Wray, Paul Nakasone, Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen

Wahlkampfmanipulation

US-Sicherheitsbeamte warnen vor russischem Informationskrieg - und Trump stellt sie bloß

US-Präsident Donald Trump in Pennsylvania

Trump nennt Einmischung Russlands in US-Wahl "Schwindel"

Geheimdienstkoordinator Dan Coats warnt vor fortgesetzten russischen Wahlkampfeinmischungen

US-Regierung warnt vor fortgesetztem russischem "Informationskrieg"

US-Präsident Donald Trump
Analyse

Russland-Affäre

Attacken gegen Sonderermittler Mueller: In Donald Trump wächst die Angst

Von Marc Drewello
Sonderermittler Mueller (l.), US-Präsident Trump (r.)

Trump wirft Sonderermittler Mueller Interessenkonflikte vor

Donald Trump Donald Trump Jr.

Ex-Anwalt packt aus

Nach Cohens brisanter Aussage: Die zwei großen Probleme des Donald Trump

Von Niels Kruse
US-Präsident Trump und Ex-"Playboy"-Model Karen McDougal

Aufnahmen von Trumps Gespräch mit Anwalt wegen Playmate veröffentlicht

Das FBI registrierte 63 Vorfälle im Jahre 2017, doch die Dunkelziffern über sexuelle Belästigungen an Bord von Flugzeugen sind hoch.

Missbrauch im Flugzeug

Sexuelle Übergriffe im Flugzeug - wenn Passagiere zu Tätern werden

Von Till Bartels
Der frühere Trump-Berater Carter Page unterhielt laut FBI Kontakte zu russischen Geheimagenten

Trump fordert erneut Ende der Ermittlungen zur Russland-Affäre

Maria Butina posiert mit einer Waffe. Seit Jahren engagiert sie sich für die Waffenlobby.

Angebliche russische Agentin

Die Unschuld vom Schießstand - wie aus Maria Butina nun eine Märtyrerin wird

Von Ellen Ivits
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(