HOME
Schon vor Ende der Waffenruhe wurden aus Gaza wieder Raketen in Richtung Israel abgefeuert

Gaza-Krieg

Israel bestätigt versuchte Tötung von Hamas-Militärchef

Krieg im Gazastreifen

Waffenruhe gebrochen - Israel beendet Verhandlungen

Der Blick aus einem zerstörten Haus im Gazastreifen

Verhandlungen in Kairo

Neues Aufflammen des Gaza-Kriegs befürchtet

Die Ruhe nach dem Sturm: Eine palästinensische Familie in den Trümmern ihrer Stadt im südlichen Gazastreifen

Gaza-Krieg

Waffenruhe wird um 24 Stunden verlängert

Krieg im Gazastreifen

Waffenruhe verlängert - trotz neuer Angriffe

Mit diesen Bildern soll bald Schluss sein: Während der neuen Waffenruhe verhandeln die Konfliktparteien des Gazastreifens in Kairo.

Gaza-Krieg

Vereinte Nationen hoffen auf dauerhafte Waffenruhe

Ein israelischer Soldat wäscht einen Panzer am Gazastreifen

Gaza-Konflikt

Israel und Hamas beschließen neue dreitägige Waffenruhe

Die Gewalt im Gaza-Konflikt eskaliert weiter

Gaza-Krieg

Israel verhandelt nicht "unter Feuer"

Ungeachtet der Zerstörungen in Gaza hat die radikalislamische Hamas angekündigt, den dreitägigen Waffenstillstand nicht zu verlängern

Krieg in Gaza

Palästinenser in Kairo pochen auf Verhandlungslösung

Unter den Trümmern der Gaza-Stadt werden noch zahlreiche Tote vermutet

Krieg in Gaza

Waffenruhe hält

Ein israelischer Panzer fährt vom Gazastreifen zurück zu einem Stützpunkt im Grenzgebiet

Krieg in Gaza

Verdächtiger im Mordfall dreier israelischer Jugendlicher gefasst

Zurück aus Gaza: Ein israelischer Soldat trägt seine Ausrüstung, nachdem er mit seiner Einheit in Stellungen auf israelischem Hoheitsgebiet zurückgekehrt ist.

Dreitägige Feuerpause im Gaza-Krieg vereinbart

Banges Warten auf die Waffenruhe

Israelische Soldaten - angeblich auf dem Rückweg vom Gazastreifen nach Israel

Einigung in Kairo

In Gaza sollen für drei Tage die Waffen ruhen

Ein israelischer Panzer zieht sich aus dem Gazastreifen zurück

Gaza-Krieg

Israel kündigt siebenstündige Waffenruhe an

Israelische Einheiten der Artillerie schießen auf Ziele im Gazastreifen.

Gaza-Krieg

Israel zieht einige Truppen ab

Rauch steigt über der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen auf. Eine zwischen den Kriegsparteien vereinbarte Waffenruhe hielt gerade mal drei Stunden, ehe die Hamas und Israel ihre Kampfhandlungen wieder aufnahmen

Gaza-Krieg

US-Senat gibt 225 Millionen Dollar für Israels "Eisenkupppel"

Gaza am Freitagmorgen: Nach zwei Stunden war der Waffenstillstand gebrochen, als die Hamas wieder Israel beschoss

Gaza-Konflikt

Warum dieser Krieg so schwer zu stoppen ist

Gaza-Krieg

Israel und Hamas lassen die Waffen ruhen

Gaza-Krieg

UN-Sicherheitsrat fordert "sofortige Waffenruhe"

Krieg im Gazastreifen

Mehr als 200.000 Menschen auf der Flucht

Feuer im Hafen von Gaza: Nach Augenzeugenangaben wurde die Stadt mit Artillerie, von Kriegsschiffen und aus der Luft bombardiert.

Nahost-Konflikt

Schreckensnacht in Gaza - Raketenalarm in Tel Aviv

Warnungen per Telefon und SMS an die Zivilbevölkerung verschiedener Vororte von Gaza-Stadt künden von neuen Angriffen

Krieg in Nahost

Zivilisten in Gaza-Vororten zur Flucht aufgerufen

Rauchwolken über Gaza-Stadt: Israelische Panzer feuern auf den Stadtteil Al Shejaeiya - die Hamas antwortet mit Raketen.

Konflikt in Gaza

UN-Sicherheitsrat will sofortige Waffenruhe

Israel hat die einseitige Verlängerung der Waffenruhe zurückgezogen. Ihre Panzer beschießen wieder die Innenstadt von Gaza

+++ News-Ticker zu Gaza +++

Israel will vorerst keine neue Waffenruhe

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(