HOME

Türkei empört über Chinas «Konzentrationslager» für Muslime

Ankara - Mit scharfen Worten hat die türkische Regierung von China die Schließung der Umerziehungslager für Uiguren in der westlichen Provinz Xinjiang verlangt. Die Zwangsinternierung der muslimischen Minderheit sei eine «Schande für die Menschheit», erklärte ein Außenministeriumssprecher. Es sei kein Geheimnis mehr, «dass mehr als eine Million Uiguren willkürlich festgenommen wurden, dass sie in Gefängnissen und Konzentrationslagern gefoltert und politischer Gehirnwäsche unterzogen werden.» Die Uiguren sind ein muslimisches Turkvolk:

"Jedem das Seine" steht am Lagertor der KZ-Gedenkstätte Buchenwald

Gedenken an NS-Opfer im ehemaligen KZ Buchenwald - AfD nicht erwünscht

Gedenkstätte Buchenwald

Holocaust-Gedenktag

Gedenkstätte Buchenwald: AfD-Politiker nicht willkommen

Angeklagter im Landgericht Münster

Angeklagter in Münsteraner NS-Prozess bestreitet Kenntnis von Massenmorden in KZ Stutthof

Angeklagter vor Gericht

Staatsanwalt wirft 94-Jährigem in Münsteraner NS-Prozess Beihilfe zum Mord vor

Das KZ Stutthof

KZ Stutthof

Er soll bei Hunderten Morden mitgeholfen haben – 94-jähriger Ex-Wachmann vor Gericht

Ein Screenshot des Tweets über die "Adolf"-Socke

"Sorgt für Ordnung in der Schublade"

Polnisches Unternehmen verkauft "Adolf"-Socken - Gedenkstätte in Auschwitz empört

NEON Logo
Der ehemalige belgische Abgeordnete Laurent Louis (Archivbild)

Belgischer Politiker

Gericht verurteilt Holocaust-Leugner zu jahrelangen KZ-Besuchen

Der Regisseur von "Son of Saul", László Nemes, erhält bei den Oscars den Preis für den besten nicht-englischsprachigen Film

Oscars 2016

Ungewöhnlicher KZ-Film aus Ungarn gewinnt Oscar

Ein Mann mit einem Nazi-Tattoo besucht das Spaßbad in Oranienburg

Skandal in Oranienburg

Mit Nazi-Tattoo im Schwimmbad

Das Tor zum ehemaligen KZ, der heutigen Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Smartphone-App "Ingress"

Google entschuldigt sich für KZ-Spielorte

Das Tor zum ehemaligen KZ, der heutigen Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Smartphone-App "Ingress"

Google-Spiel in KZ-Gedenkstätten empört Holocaust-Opfer

Metallarbeiter montieren das rekonstruierte Metalltor mit der Aufschrift "Arbeit mach Frei". Das Original war Ende 2014 von Unbekannten gestohlen wurde

70 Jahre nach der Befreiung

Vertreter der Überlebenden des KZ Dachau warnen vor Rassismus

Das Buch "Nackt unter Wölfen" von Bruno Apitz kannte in der DDR fast jeder

KZ-Film in der ARD

DDR-Pflichtlektüre "Nackt unter Wölfen" neu verfilmt

Die Hauptdarstellerin des ARD-Films "Meine Tochter Anne Frank": Mala Emde.

"Meine Tochter Anne Frank"

Doku-Drama aus ganz neuer Perspektive

Der 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wird ohne Russlands Präsident Wladimir Putin stattfinden

70. Jahrestag

Putin nimmt nicht an Auschwitz-Gedenkfeier teil

"Arbeit macht frei"

Diebe stehlen historische Haupteingangstür des KZ Dachau

Umstrittener Wahlkampftermin

Angela Merkel besucht KZ-Gedenkstätte Dachau

Österreich

Gedenkstätte des KZ Mauthausen wiedereröffnet

Vor 80 Jahren wurde KZ errichtet

Das schwere Erbe von Dachau

Angeblicher KZ-Häftling

Horrormärchenstunde

Kinotrailer

"Vielleicht in einem anderen Leben"

Kinotrailer

"Bent"

Holocaust-Gedenken

Reich-Ranicki bewegt den Bundestag

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.