HOME

Stern Logo Olympia

Tausende Waffenbefürworter protestieren in Virginia

Richmond - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben Tausende Waffenbefürworter in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Virginia gegen schärfere Gesetze protestiert. US-Präsident Donald Trump heizte den Protest gegen Pläne der demokratischen Regierung, Waffengesetze zu verschärfen, via Twitter an. Die Regierung Virginias arbeite hart daran, den Menschen das Recht auf Waffenbesitz zu nehmen, schrieb Trump. «Das ist nur der Anfang. Lasst es nicht zu.» In den USA sterben jedes Jahr tausende Menschen infolge von Schusswaffengebrauch, was immer wieder Debatten nach sich zieht.

Waffenbefürworter vor dem Capitol-Gebäude

Tausende Waffenbefürworter demonstrieren in Virginia

Tausende Waffenbefürworter protestieren in Virginia

Polizisten sind bei einem bewaffneten Zwischenfall im Einsatz

Waffengewalt in den USA

Schüsse in drei Städten, sieben Tote – und in Virginia wird gegen strengere Waffengesetze demonstriert

Gedenken an Charlottesville

Ausschreitungen befürchtet

Pro-Waffen-Demonstration in Virginia

Vorrichtung um Stromstöße zu verabreichen

Die Morgenlage

Elektroden an den Schläfen: Urteil im spektakulären Stromschlag-Prozess wird erwartet

Pro-Waffen-Demo in Virginia - Ausschreitungen befürchtet

USA: Forscher bringen Ratten das Autofahren bei

Universität Richmond

Forscher bringen Ratten das Autofahren bei – das hat einen erstaunlichen Effekt auf die Tiere

Trump International Hotel

Trump erzielt juristischen Erfolg in Streit um Hotel in Washington

Mit diesem Bild suchte die Polizei nach Anthony Akers

Entspannte Verbrecherjagd

Polizei sucht auf Facebook nach diesem Mann – er kommentiert das Bild selbst

NEON Logo
Hier wird der Todesfahrer von Toronto, Alek Minassian, festgenommen

Alek Minassians

Das ist über den Todesfahrer von Toronto bekannt

Ein Hund steht auf den Hinterbeinen in einem Zwinger

Australien

Hundekampfring aufgeflogen: Tierschützer befreiten 62 verängstigte Tiere

Von Susanne Baller
USA - Virginia- Pitbulls - Frau - Goochland

Angriff im Wald

Polizei ist sicher: Pitbulls bissen ihre 22-jährige Besitzerin zu Tode

Seelöwe schnappt Mädchen: Das Video des Vorfalls macht derzeit auf YouTube die Runde

Virales Video

Seelöwen: ziemlich niedlich - potenziell tödlich

Von Ilona Kriesl

Schockmoment für Familie

Seelöwe packt Mädchen und zieht es ins Wasser

Wer möchte hier nicht einmal die freie Auswahl haben?

West Coast Shipping

Wenn Träume reisen

Donald Trump Hillary Clinton

Nachruf mit Humor

Lieber sterben, als Trump oder Clinton wählen zu müssen

Ein Tesla wird fast nie geklaut. 

Fahndung per Smartphone

Autoklau und Spaß dabei

Von Gernot Kramper
Demonstrantin bei Trump

US-Wahlkampfrede

Trump-Anhänger liefern sich Handgemenge mit Latinos

Musiktipp der Woche

Vance Joy singt "First Time"

Comeback für Tea Party

Politisches Erdbeben erschüttert US-Vorwahlen

Peinliches Manöver

Jachtkapitän rammt Themse-Brücke

Facebook-Likes

"Gefällt mir"-Angaben unterliegen der Meinungsfreiheit

Zuckerhaltige Softdrinks

Schlacht ums süße Gift

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.