HOME
Rettungsschiff «Open Arms»

Seenotretter auf Irrfahrt

«Open Arms» und 147 Migranten müssen weiter ausharren

Die Hängepartie des spanischen Rettungsschiffs «Open Arms» im Mittelmeer setzt sich fort. Italien und Malta blockieren ihre Häfen. Auf der Suche nach einem Hafen ist auch die «Ocean Viking».

Kein Ende der Hängepartie für «Open Arms» in Sicht

Rettungsschiff «Open Arms»

Rettungsschiff «Open Arms»

Neue Hängepartie: 121 Migranten harren vor Lampedusa aus

Rolf Mützenich

Erleichterte Genossen

SPD löst zumindest eine Führungsfrage

Migranten von der "Alan Kurdi" kommen in Valetta an

Flüchtlinge von Rettungsschiff "Alan Kurdi" in Malta an Land gegangen

Katharina Schulze, Markus Söder und Hubert Aiwanger nach der Wahl in Bayern

Nach der Landtagswahl

Hängepartie ausgeschlossen: Warum die neue Regierung in Bayern bald stehen muss

Politischer Aschermittwoch: Söder-Show und SPD-Wirren

Politischer Aschermittwoch

Söder-Show und SPD-Wirren: "Der Sozi ist nicht dumm. Er hat nur viel Pech beim Nachdenken."

Dunkle Wolken hängen über dem Reichstagsgebäude, dem Sitz des Deutschen Bundestags
Fragen und Antworten

Jamaika-Debakel

Wenn das Musterland der Stabilität ins Wanken gerät

Sollte der Transfer von Ousmane Dembélé scheitern, wird das wochenlange Theater ausschließlich Verlierer produziert haben

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum es beim Dembélé-Transfer eigentlich nur Verlierer geben kann

Roberto Di Matteo und der FC Schalke 04 trennen sich.

Bundesliga

Schalke trennt sich von Di Matteo: "Neuanfang"

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis (l.) genießt weiterhin das Vertrauen von Ministerpräsident Alexis Tsipras

Griechenland-Krise

Tsipras spricht Varoufakis das Vertrauen aus

Porsche-Mitarbeiter montieren mehrere Panamera in der Produktion der Porsche AG in Leipzig - die Geschäftsaussichten sind gut

Ifo-Index

Deutsche Wirtschaft zeigt sich weiter zuversichtlich

Die 89 von Yi-Ko betriebenen Burger-King-Filialen sind immer noch geschlossen

Filialen weiter geschlossen

Burger-King-Skandal wird zur Hängepartie

Auch eine Insolvenz des in der Kritik stehenden Franchisenehmers Yi-Ko ist möglich. Wie es nun für die Beschäftigten weitergeht, ist unklar.

Nach Ekel-Skandal bei Burger King

Yi-Ko droht Insolvenz

Stühle stapeln sich vor einer der geschlossenen Burger-King-Filialen. Wie es mit den Mitarbeitern weitergeht, ist unklar.

Schließung von Burger-King-Filialen

Yi-Ko-Streit wird zur Hängepartie für die Mitarbeiter

Kreditrate von 6,3 Milliarden Euro

Neue Finanzspritze für griechischen Patienten

Hamburger SV

Hängepartie um Magath

Streit um Chemiewaffen

Hängepartie um Angriff auf Syrien

TV-Kritik "Let's Dance"

Vom Takt verweht

ARD-Deutschlandtrend

Deutsche fürchten wegen Eurokrise um Ersparnisse

Italien nach Chaos-Wahl

Wer macht's mit wem?

Kompromiss im Vermittlungsausschuss

Union schiebt Abstimmung auf lange Bank

Schuldenkrise

Eurozone gibt Hilfsmilliarden an Griechenland frei

Rekordwechsel zu den Bayern

"Todo bien", Martínez besteht Medizincheck