HOME
Das Innere von Notre-Dame nach dem Brand
Presseschau

Brand von Notre-Dame

"Wie dumm es doch erscheint, so zu tun, als wären wir nicht alle Europäer"

Im Schmerz geeint blickten die Franzosen am Montagabend auf die lodernden Flammen, die ihre Notre-Dame zerfraßen. Aber nicht nur die Franzosen, ganz Europa schaute mit Entsetzten nach Paris. Auch die europäische Presse trauert mit.

Wasserwerfer gegen Demonstranten in Paris

Plünderungen am Rande von "Gelbwesten"-Protesten in Paris

Regbierungsgegner demonstrieren in Caracas

Mindestens vier Tote bei Protesten vor Großdemonstrationen in Venezuela

Die Münzen sind einem perfekten Zustand.

Archäologie

300 Goldmünzen in einer Amphore. Wurden sie vor plündernden Germanen versteckt?

Von Gernot Kramper
G20-Gipfel in Hamburg: Randalierer und Polizei

G20 - Ein Jahr danach

Chronologie: Die Hamburger Chaos-Tage im Rückblick

Das Schulterblatt in Hamburg während und nach dem G20-Gipfel

G20 - ein Jahr danach

Ein Jahr nach der Gewaltorgie - so hat sich das Schanzenviertel verändert

Venezuela Schlange vor Supermarkt

Chaos, Hunger, Plünderungen

Venezuela vor dem Abgrund - ist ein Militäreinsatz die letzte Hoffnung?

Jahresrückblick

Hamburg

Das G20-Chaos - fünf Beteiligte erinnern sich

Mindestens zehn Tote durch Hurrikan "Irma" in Kuba
+++ Ticker +++

Hurrikan "Irma"

Mindestens zehn Tote durch Hurrikan "Irma" in Kuba

Hurrikan Irma hat in der Karibik große Schäden angerichtet

Saint Martin

Nach Hurrikan "Irma": Bewaffnete Plünderer ziehen durch die Karibik

Die niederländische Karibikinsel Sint Maarten wurde von Hurrikan "Irma" schwer verwüstet

Chaos durch "Irma"

"Junge Menschen mit Macheten auf der Straße" - Nach dem Hurrikan kommen die Plünderer

Frankfurt am Main steht wegen einer Bombenentschärfung eine gigantische Evakuierungsaktion bevor

Bombenentschärfung

Auch auf Worst Case vorbereitet - Frankfurter Behörden planen Evakuierung der Superlative

Von Daniel Wüstenberg
Ramsi (Pseudonym) aus Mönchengladbach: "Ich will frei von Herrschaftsstrukturen leben"
stern-Interview

G20

Ein Autonomer erzählt, was er von den G20-Krawallen hält - "Riesenchance verpasst"

Der Schriftzug "No G20" leuchtet auf dem Dach des autonomen Kulturzentrum Rote Flora in Hamburg

Zentrum der Autonomen

Darf die Rote Flora nach den G20-Krawallen noch bleiben?

Nach Gewaltnacht in der Schanze

Hamburg räumt auf - und auch die Polizei hilft mit

Gewalt-Nacht in Hamburg

Plünderungen in der Schanze: Zerstörung wie im Wahn

Stalin
stern-Serie

100 Jahre Russische Revolution

Wie Stalin die Revolution in Blut ertränkte

Lenin hält Rede in Moskau
stern-Serie

100 Jahre Russische Revolution

Dem langen Siechtum der Monarchie folgt der zähe Siegeszug Lenins

Rossmann: Der Trick mit den bei Schnäppchen-Preis

Rossmann und dm

Falsche Schnäppchen und Plünderungen: Der Preiskampf der Drogerie-Märkte

Venezuela Hunger

Venezuela

Der alltägliche Kampf im katastrophalsten Staat unserer Zeit

Von Jan Christoph Wiechmann

Politik

Philip zieht in den Krieg

NEON Logo
Kämpfer der Kurden patroullieren in einer Stadt im nördlichen Irak

Bericht von Amanesty International

Kurden auf Rachefeldzug gegen Araber in Irak?

Während der Kämpfe um Ramadi brennt ein Auto. Die irakische Armee und schiitische Milizen wollen die Stadt zurückerobern.

IS-Terror im Irak

Schiiten-Milizen sollen Sunniten-Stadt Ramadi zurückerobern

Sunil Adhikari auf einer seiner Bergtouren: "Freunde sind durch das Erdbeben gestorben oder verletzt worden"

Augenzeuge aus dem Erdbeben-Gebiet

"Alle paar Stunden bebt die Erde, die Menschen haben Angst"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(