HOME

Vettel verlässt Formel-1-Team Ferrari am Jahresende

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel verlässt das Ferrari-Team am Ende dieses Jahres. Der Rennstall habe sich mit dem 32 Jahre alten Hessen nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags einigen können, bestätigte die Scuderia am Dienstag.

"Wir versuchen möglichst sanft durch diese Krise zu kommen", sagt Pascal Zurlinden, Gesamtprojektleiter GT Werksmotorsport bei P

Der COVID-19 Virus legt den Motorsport flach

Die Krise wird die Arbeitswelt verändern

Die Krise wird die Arbeitswelt verändern

Robert Kubica kehrt nach neun Jahren in die Formel 1 zurück

Zur Saison 2019

Acht Jahre nach schwerem Unfall: Robert Kubica kehrt in die Formel 1 zurück

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel testet den neuen Ferrari
Kommentar

Saison 2017

Regel-Revolution in der Formel 1 - warum die Autos plötzlich hässlich sind

Von Tim Schulze

Unfall bei Formel-1-Testfahrt

Windböe soll Alonso von der Strecke gepustet haben

Ferrari präsentiert Formel-1-Wagen

Sebastian Vettel: "Ich kann es kaum erwarten"

Bianchi-Unfall

Marussia will keine Tempo-Anweisung gegeben haben

Tebartz-van Elst aus Limburg

Die geheime Shoppingliste des Bling-Bling-Bischofs

Formel 1

Rosberg - Fünfter Test-Platz und Erkenntnisgewinn

Formel 1

Nico Rosberg verlängert den Vertrag bei Mercedes

Formel-1-Comeback

Schumacher plant für drei Jahre

Formel 1

Renault-Verkauf soll perfekt sein

Formel 1

Weltmeister Button wechselt zu McLaren

Formel 1

Hülkenberg steigt ins Williams-Cockpit

Formel 1

Mercedes will Brawn übernehmen, Rosberg soll kommen

Betrugs-Skandal in der Formel 1

Schlimmer Verdacht durch Piquet-Aussagen

Formel 1

Drei neue Teams in der Startliste für 2010

Formel-1-Spaltung

Keine Gewinner, nur Verlierer

Video

Formel-Eins-Streit eskaliert

Formel 1

Die Chronologie eines Konflikts

Formel 1

Neue Wende im Machtkampf zwischen Fia und den Teams

Tour de France

Lance Armstrongs Rennstall droht das Aus

Formel 1

Mosley attackiert große Rennställe

Wissenscommunity