HOME
Amazon: Online-Händler meldet Gewinneinbruch im dritten Quartal

Weltgrößter Online-Händler

Amazon meldet Gewinneinbruch von 28 Prozent – Anleger schicken Aktie auf Talfahrt

Für das Versprechen, Pakete binnen 24 Stunden auszuliefern, muss Amazon tief in die Tasche greifen. Dies drückt den Gewinn erheblich, wie der Konzern nun mitteilte. Anleger reagieren enttäuscht – zumal der Ausblick aufs Weihnachtsquartal verhalten ist. 

East Side Mall in Berlin

Konsumstimmung der Verbraucher bleibt trotz konjunktureller Talfahrt konstant

Erdogan ruft "Wirtschaftskrieg" aus und droht den USA mit einem Bruch

Landeswährung Lira auf Talfahrt

Erdogan beschwört "Wirtschaftskrieg" und droht den USA

Ein Bitcoin-Automat in Hong Kong

Nervöse Anleger

Bitcoin-Kurs fällt auf unter 12.000 Dollar

Peter Bosz

Borussia Dortmund

Trotz Derby-Desaster: BVB-Trainer Peter Bosz darf bleiben

Snapchat Icon

Chinesen kaufen Anteile

Krise bei Snapchat - Foto-App will sich neu positionieren

Martin Schulz

stern-RTL-Wahltrend

Erstwähler lassen Martin Schulz links liegen

Börsenhändler in Tokio

Turbulenzen an Finanzmärkten

Trump-Sieg schickt Börsen auf Talfahrt

Ölpreis auf Talfahrt

Ölpreis auf Talfahrt

Shoppen statt tanken - So viel sparen Autofahrer durch die niedrigen Spritpreise

Von Jan Boris Wintzenburg

Wie Verbraucher profitieren

Der Ölpreis sinkt und sinkt und sinkt ...

José Mourinho, Trainer vom FC Chelsea, während einer Pressekonferenz

Angezählter Star-Trainer

José Mourinhos selbstverliebte Erklärung für die Chelsea-Krise

Der Düsseldorfer Julian Koch (l) und der Berliner Steven Skrzybski im Kampf um den Ball

Zweite Liga

Karsruhe beendet Talfahrt - Düsseldorf verliert erstmals unter neuem Coach

Die Regierung sieht illegale Finanzierungen auf Pump als Ursache für den Kurssturz und geht gegen bestimmte Brokerhäuser vor

Börse auf Talfahrt

Chinas Regierung geht verschärft gegen Spekulanten vor

Die Börsen in China erholen sich leicht

Aktienkurse in Shanghai

Nach Zinssenkung: Chinas Börsen erholen sich leicht

Athen hat sich das Geld geliehen, weil es am 15. Mai 1,4 Milliarden Euro Schulden refinanzieren muss

Von der Staatspleite bedroht

Griechenland rutscht erneut in die Rezession

Ölpreise

Preis für Brent-Öl sinkt unter 50-Dollar-Grenze

Rubel-Krise

Russen im Konsumrausch - so lange es noch geht

Von Ellen Ivits

Nach Rücktritt von Koch

Bilfinger-Aktie geht auf Talfahrt

Bilfinger

Roland Koch tritt als Verlierer ab

"Wetten, dass ..?"

Zwei Wunderheiler für das Lagerfeuer

Von Carsten Heidböhmer

Es hat sich ausgeglänzt

Goldpreis ist weiter auf Talfahrt

Börsenwert sinkt

Apple-Aktie weiter auf Talfahrt

Fußball-Bundesliga

Sieg in Hoffenheim - Stuttgart stoppt Talfahrt

Internet-Bezahlmodell

Online-Abos spülen "New York Times" viel Geld in die Kassen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.