A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Mario Monti

Unklare Nachfolge
Unklare Nachfolge
Italienischer Staatspräsident Napolitano tritt zurück

Italiens Präsident Giorgio Napolitano ist zurückgetreten. Der 89-Jährige hatte diesen Schritt bereits Silvester angekündigt. In seinen neun Jahren im Amt erlebte "König Giorgio" vier Regierungen.

Nachrichten-Ticker
Staffan de Mistura neuer Syrien-Gesandter

Die Vereinten Nationen haben die Ernennung des italienisch-schwedischen Diplomaten Staffan de Mistura zu ihrem neuen Syrien-Gesandten offiziell bestätigt.

Zur Rettung der großen Koalition
Zur Rettung der großen Koalition
Italien beschließt Abschaffung der Immobiliensteuer

Die italienische Regierung hat sich auf die Abschaffung der umstrittenen Immobiliensteuer geeinigt. Berlusconis Partei Volk der Freiheit hatte das Ende der Steuer immer wieder gefordert.

Regierungsbildung in Italien
Regierungsbildung in Italien
Das Chaos ist beendet, es lebe das Chaos

Nach zwei führungslosen Monaten soll Enrico Letta in Rom eine neue Regierung bilden. Doch die künftige Koalition hat eine Sollbruchstelle - von ihrem Scheitern könnte ein alter Bekannter profitieren.

Italien
Italien
Sozialdemokrat Letta soll neue Regierung bilden

Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano hat den linken Politiker Enrico Letta zum neuen Regierungschef ernannt. Der Sozialdemokrat will nun mit allen Parteien sprechen.

Wochenlange Regierungskrise
Wochenlange Regierungskrise
Italiens Politiker spielen Mikado

Italien hat noch immer keine neue Regierung. Doch die Politiker agieren nach dem Motto: Wer sich zuerst bewegt, hat verloren. Präsident Napolitano will die Krise jetzt mithilfe von Experten beenden.

Italien
Italien
Bersani scheitert mit Regierungsbildung

Alles Verhandeln half nichts. Italien bekommt vorerst keine neue Regierung. Mitte-Links-Chef Pier Luigi Bersani scheiterte mit seinen Gesprächen. Womöglich gibt es sogar Neuwahlen.

Nach Streit um angeklagte Soldaten
Nach Streit um angeklagte Soldaten
Italiens Außenminister Terzi legt Amt nieder

Giulio Terzi tritt als italienischer Außenminister zurück. Als Grund nannte er die Entscheidung seiner Regierung, zwei des Mordes angeklagte italienische Soldaten zum Prozess nach Indien zu schicken.

Schwierige Regierungsbildung
Schwierige Regierungsbildung
Chaos im italienischen Parlament

Gewählt hat Italien bereits vor Wochen. Doch ein Patt lähmt das Parlament, eine Regierungsbildung erscheint äußerst schwierig. Die Konsultationen sind noch nicht einmal eröffnet.

Sieben Ausländer in Nigeria getötet
Sieben Ausländer in Nigeria getötet
"Ein grausamer terroristischer Akt"

Sieben in Nigeria entführte Ausländer sind tot. Die der al Kaida nahestehende Gruppe der Entführer erklärte, sie habe die Geiseln umgebracht. Der Grund sollen versuchte Befreiungsaktionen sein.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?