A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ex-Bundespräsident und Ex-Ministerpräsident von Niedersachsen

Der Lebensweg dieses Politikers ist schon beinahe tragisch. Sieben Jahre (2003 - 2010) amtierte er erfolgreich als Ministerpräsident von Niedersachsen. Galt in jenen Jahren als möglicher Nachfolger von Angela Merkel. Bis Christian Wulff selbst erklärte, er sei "kein Alphatier" und traue sich das Kanzleramt nicht zu. Dass diese Worte für Merkel der Anlass waren, ihn im Juni 2010 als schwarz-gelben Kandidaten für Amt des Bundespräsidenten zu nominieren, ist Theorie. Sie habe ihn definitiv als Konkurrenten gesehen und entsorgen wollen, heißt es bis heute. Wulff brauchte drei Wahlgänge, um seinen Konkurrenten Joachim Gauck zu besiegen. Mit 51 Jahren war er der bis dahin jüngste Präsident. Er trat das Amt mit seiner zweiten Frau, Bettina Wulff, an. Sein bekanntester Satz in der nur anderthalbjährigen Amtszeit war: "Auch der Islam gehört inzwischen zu Deutschland". Am 17. Februar 2012 musste Wulff im Zuge einer Affäre, bei der es um den Vorwurf der Vorteilsannahme ging, zurücktreten. Seine Ehe mit Bettina ist zerbrochen.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Pegida: Gabriel hört zu, Tillich dröhnt mit

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich, CDU, hat sich bei Pegida eingespeichelt. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat das bei seinem Besuch nicht getan. Das macht den Unterschied.

Politik
Politik
Bericht: Regierung stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien

Die Bundesregierung hat einem Medienbericht zufolge alle Waffenexporte nach Saudi-Arabien vorerst gestoppt. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" fiel der Entschluss in der Sitzung des Bundessicherheitsrats am vergangenen Mittwoch.

Nachrichten-Ticker
Staatstrauer in Saudi-Arabien nach Tod von König

Mit einem nationalen Trauertag hat Saudi-Arabien des verstorbenen Königs Abdallah gedacht.

Nachrichten-Ticker
Staatstrauer in Saudi-Arabien nach Tod von König

Mit einem nationalen Trauertag hat Saudi-Arabien des verstorbenen Königs Abdallah gedacht.

Politik
Politik
Staatschefs aus aller Welt zum Kondolenzbesuch in Saudi-Arabien

Einen Tag nach der Beerdigung des saudischen Königs Abdullah haben Staats- und Regierungschefs aus aller Welt dem Monarchen die letzte Ehre erwiesen.

Nachrichten-Ticker
Steinmeier verurteilt Auspeitschung in Saudi-Arabien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat die Bestrafung des saudiarabischen Bloggers Raef Badawi verurteilt.

Nachrichten-Ticker
Obama sagt Taj-Mahal-Besuch für Reise nach Riad ab

US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle kürzen ihre Indien-Reise ab und werden nun doch nicht das Taj Mahal besuchen.

Bundespräsident Gauck wird 75
Bundespräsident Gauck wird 75
Mit Altersrekord in die zweite Amtszeit?

Von der "Gauck-Behörde" zum "Demokratielehrer": Joachim Gauck feiert seinen 75. Geburtstag. Er ist der älteste Bundespräsident seit Theodor Heuss. Erinnerung ist ihm wichtig, aber Einmischung auch.

Nachrichten-Ticker
Christian Wulff reist für Deutschland nach Saudi-Arabien

Nach dem Tod des saudiarabischen Königs Abdallah wird Deutschland bei den Kondolenzbesuchen internationaler Politiker heute offiziell von Altbundespräsident Christian Wulff vertreten.

Saudi-Arabien
Saudi-Arabien
Wulff vertritt Deutschland bei Trauerfeier für König Abdullah

Es ist eher unüblich, dass frühere Amtsträger Deutschland bei solchen Anlässen vertreten, doch Merkel selbst wollte es so: Altbundespräsident Christian Wulff reist zur Trauerfeier für König Abdullah.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Christian Wulff auf Wikipedia

Christian Wilhelm Walter Wulff ist ein deutscher Politiker. Seit dem 4. März 2003 ist er Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

mehr auf wikipedia.org