A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ex-Bundespräsident und Ex-Ministerpräsident von Niedersachsen

Der Lebensweg dieses Politikers ist schon beinahe tragisch. Sieben Jahre (2003 - 2010) amtierte er erfolgreich als Ministerpräsident von Niedersachsen. Galt in jenen Jahren als möglicher Nachfolger von Angela Merkel. Bis Christian Wulff selbst erklärte, er sei "kein Alphatier" und traue sich das Kanzleramt nicht zu. Dass diese Worte für Merkel der Anlass waren, ihn im Juni 2010 als schwarz-gelben Kandidaten für Amt des Bundespräsidenten zu nominieren, ist Theorie. Sie habe ihn definitiv als Konkurrenten gesehen und entsorgen wollen, heißt es bis heute. Wulff brauchte drei Wahlgänge, um seinen Konkurrenten Joachim Gauck zu besiegen. Mit 51 Jahren war er der bis dahin jüngste Präsident. Er trat das Amt mit seiner zweiten Frau, Bettina Wulff, an. Sein bekanntester Satz in der nur anderthalbjährigen Amtszeit war: "Auch der Islam gehört inzwischen zu Deutschland". Am 17. Februar 2012 musste Wulff im Zuge einer Affäre, bei der es um den Vorwurf der Vorteilsannahme ging, zurücktreten. Seine Ehe mit Bettina ist zerbrochen.

"Ice Bucket Challenge" kompakt
Kekilli macht die "Game of Thrones"-Dusche komplett

Sibel Kekilli nimmt gleich zwei Eimer und in ihren letzten Zügen erreicht die "Ice Bucket Challenge" sogar das "Wort zum Sonntag". Lesen Sie hier, wer sich getraut hat.

Nachrichten-Ticker
Christian Wulff wird Präsident von Nahost-Lobbygruppe

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff tritt am Freitag ein neues Amt an.

Lifestyle
Lifestyle
"Ice Bucket Challenge" - Eiswasserduschen und kein Ende

Selbst Kermit der Frosch aus der Muppet Show ist jetzt dabei. Im Schneeballeffekt erfasst die "Ice Bucket Challenge" weltweit die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung.

Lifestyle
Lifestyle
Diekmann fordert Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus

"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann (50) hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche herausgefordert.

Politik
Politik
Knappe Mehrheit lehnt Islam als Teil Deutschlands ab

Mehr als die Hälfte der Deutschen begreift den Islam nicht als Teil Deutschlands. In einer Umfrage des Instituts Forsa für die Zeitschrift "Stern" geben 52 Prozent an, dass sie den Satz des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff nicht teilen.

Nachrichten-Ticker
Meiste Deutsche sehen Islam nicht als Teil Deutschlands

Die meisten Deutschen sehen den Islam nicht als Teil Deutschlands.

stern-Umfrage
stern-Umfrage
Knappe Mehrheit lehnt Islam als Teil Deutschlands ab

Ex-Bundespräsident Wulff prägte den Satz: "Der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland." Eine knappe Mehrheit der Deutschen sieht das laut einer stern-Umfrage allerdings immer noch anders.

Wulff bei
Wulff bei "Maybritt Illner"
Ex-Bundespräsident bereut Aussage über Gauck

Ex-Bundespräsident Christian Wulff zollt seinem Nachfolger Joachim Gauck in einem Interview im ZDF Respekt. Zudem bereue er seine umstrittene Äußerung, er wäre noch heute der Richtige für das Amt.

Strengerer Pressekodex
Strengerer Pressekodex
Wulff holt sich Abfuhr vom Presserat

Altbundespräsident Christian Wulff hatte strengere Regeln für Journalisten gefordert. Dazu sieht der Deutsche Presserat keinen Grund. Auch der Deutsche Journalisten-Verband wehrt sich.

Jahrestag Hitler-Attentat
Jahrestag Hitler-Attentat
Gauck würdigt Stauffenberg-Gruppe als Vorbild

Der Widerstand gegen das NS-Regime als Legitimation der Bundesrepublik: Bundespräsident Joachim Gauck hat zum Gedenken an das Hitler-Attentat klare Worte gefunden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Christian Wulff auf Wikipedia

Christian Wilhelm Walter Wulff ist ein deutscher Politiker. Seit dem 4. März 2003 ist er Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

mehr auf wikipedia.org