A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Der Whistleblower der NSA

Weil er nicht in einer Welt leben möchte, in der alles, was er tut und sagt aufgezeichnet wird, hat der ehemalige Mitarbeiter einer Beratungsfirma der National Security Agency den größten Abhörskandal der Geschichte aufgedeckt. Ab 2005 arbeitete Edward Snowden als Techniker für IT-Sicherheit beim US-Geheimdienst CIA, wo er schnell Karriere machte. Im Jahr 2009 wechselte der damals 26-Jährige zu der Beraterfirma Booz Allan Hamilton, die ihn als externen Systemadministrator in einem Büro des US-Militärgeheimdienstes NSA auf Hawaii einsetzte. Dort bekam er erstmals Zugriff auf geheime Dokumente der NSA und erkannte die Dimensionen der Abhörarbeiten des Geheimdienstes. Am 20. Mai 2013 verließ Snowden die USA und begann, Details über die US-amerikanischen und britischen Ausspähprogramme Prism und Tempora zu enthüllen, was ihn schnell zu einem der meistgesuchten Menschen der Vereinigten Staaten von Amerika machte.

Politik
Politik
Vodafone-Firma soll GCHQ und NSA beim Spähen geholfen haben

Eine inzwischen Vodafone gehörende Firma hat nach Recherchen mehrerer Medien dem britischen Geheimdienst GCHQ und seinem US-Partnerdienst NSA in großem Umfang beim Ausspähen des Datenverkehrs im Internet geholfen.

Neue Snowden-Dokumente
Neue Snowden-Dokumente
Vodafone-Firma soll für Geheimdienste spioniert haben

Bislang unbekannte Dokumente sollen die enge Verzahnung von Telekom-Unternehmen mit Geheimdiensten zeigen. Sie stammen aus dem Archiv von Edward Snowden. Dieser wird am Sonntag in Stuttgart geehrt.

NSA-Affäre
NSA-Affäre
Vodafone-Tochter soll Geheimdiensten beim Schnüffeln geholfen haben

Beim Ausspähen des Internets hatten die Geheimdienste offenbar Unterstützung eines Tochterunternehmens von Vodafone. Das geht aus Dokumenten des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden hervor.

Politik
Politik
US-Republikaner verhindern Eindämmung der NSA-Spionage

Die seit langem geforderte Eindämmung der Spionagepraktiken des US-Geheimdienstes NSA ist vorerst gescheitert.

Nachrichten-Ticker
Republikaner im US-Senat blockieren Geheimdienstreform

Die Republikaner im US-Senat haben die von Präsident Barack Obama versprochene Geheimdienstreform blockiert.

US-Geheimdienste
US-Geheimdienste
Zwei Republikaner verhindern Eindämmung der NSA-Spionage

Die US-Demokraten wollten engere Grenzen für die Sammlung von Telefondaten durchsetzen. Doch der Plan, der NSA dadurch engere Zügel anzulegen, scheiterte am Widerstand der Republikaner.

Video
Video
Joseph Gordon-Levitt soll Edward Snowden spielen

Der US-amerikanische Schauspieler unterschrieb für neuen Film von Oliver Stone

"Citizenfour"
Snowden vom stillen Nerd zum prominenten Geheimnisverräter

Laura Poitras' Dokumentation "Citizenfour" über Edward Snowden kommt jetzt in die deutschen Kinos. Warum sie den Oscar bekommen sollte - ein Plädoyer.

Nachrichten-Ticker
Bundestag gedenkt des Mauerfalls vor 25 Jahren

Der Bundestag gedenkt heute des Falls der Mauer vor 25 Jahren.

Kultur
Kultur
Oliver Stone trifft Snowden und Putin in Moskau

US-Regisseur Oliver Stone ("JFK", 68) ist zur Vorbereitung seines Films über den ehemaligen amerikanischen Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden in Russland gewesen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?