HOME
Eine Hand hält eine Zigarette

Nach Gesetz in Schweden

FDP-Politiker schlägt Rauchverbot an Bushaltestellen vor

Darf an Bushaltestellen oder auf Spielplätzen bald nicht mehr geraucht werden? Politiker verschiedener Parteien setzen sich für ein schärferes Rauchverbot ein. Vorbild ist eine Gesetzesänderung in Schweden.

Auf der Schaukel

Gesetzesänderungen in Kraft

Mehr Kindergeld und höhere Renten: Was sich zum Juli ändert

Schulkinder mit Vater

Gesetz in Frankreich

Um Diskriminierung zu beenden: Schulformulare sollen geändert werden

Blick auf die Autobahn 40 in Essen

Bundesrat hat erhebliche Bedenken gegen automatische Kontrolle von Fahrverboten

Säugling auf der Wochenstation in Dresden

"Divers" künftig als drittes Geschlecht im Geburtenregister wählbar

Friedhof Ohlsdorf - Hamburg - Gräber Mensch Haustier

Gemeinsame Bestattung

Hamburger Friedhof denkt über Mensch-Tier-Gräber nach

Ein Mann steht vor einer gelben U-Bahn in Berlin

Entkriminalisierung

Vorstoß in Berlin: Schwarzfahrer sollen nicht mehr ins Gefängnis müssen

Ein Youtube-Video brachte der Influencerin Sondos Alqattan eine Menge Ärger ein.

"Sklavenhalterin aus dem Mittelalter"

Influencerin wettert gegen Bedienstete – und kassiert einen Shitstorm

NEON Logo
Änderungen ab Juni 2018

Änderungen für Verbraucher

Kreuze, Fahrverbot und Mindestlohn: Das ändert sich im Juni 2018

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Dieses Nachbarland Deutschlands schafft die Rundfunkgebühren ab

Neues Gesetz zur Organspende in den Niederlanden: Das niederländische Parlament in Den Haag

Gesetzesänderung

Wie die Niederländer plötzlich automatisch zu Organspendern werden

Gleichstellung von Mann und Frau

New York stattet Herren-Toiletten mit Wickeltischen aus

NEON Logo

Gesetzesänderung

Zentralrat der Juden fordert Gesetze zum Verbot antisemitischer Kundgebungen

Änderungen zum 1. Oktober

Gesetzesänderungen

Hetze im Netz, Drohnen, Feiertag: Das ändert sich zum 1. Oktober 2017

Das ändert sich zum 1. September 2017

Gesetzesänderungen

Carsharing, Sportanlagen, Staubsauger: Das ändert sich zum 1. September

Das ändert sich zum 1. September 2017

Gesetzesänderung

Carsharing, Tierschutz, Staubsauger: Das ändert sich zum 1. September

August: Änderungen ab 1. August 2017

Neue Gesetze

Krankenversicherung, Mülltrennung, Heizöl: Das ändert sich zum 1. August

Änderungen ab 1. Juli 2017

Gesetzesänderungen

Rente, Prostitution und Prepaid-Handys: Das ändert sich zum 1. Juli

Das ändert sich zum 1. Juni

Änderungen

Handy-Gebühren, Gehalt und Drogensucht: Das ändert sich zum 1. Juni

Japans Kaiser Akihito bei einer Parlamentssitzung

Gesetzesänderung

Japanische Regierung ermöglicht Abdankung für Kaiser Akihito

Insekten als Lebensmittel

Gesetz in der Schweiz

Insekten als Lebensmittel: Heuschrecken-Burger gibt es jetzt im Supermarkt

Können ohne Kontrolle 71 Millionen Euro ausgeben: Abgeordnete im Europa-Parlament

Pauschalen für EU-Abgeordnete

71 Millionen Euro unkontrolliert ausgegeben - Journalisten fordern Einblick

Von Dirk Liedtke
Afd Frauke Petry in Bundespressekonferenz

Radio Bremen

AfD darf nicht in den Rundfunkrat und wittert eine Verschwörung

Von Niels Kruse
Etwa 2000 Menschen fordern während einer Demonstration im polnischen Posen die Verteidigung der Demokratie

Neues Mediengesetz

EU-Kommission will über Lage des Rechtsstaats in Polen diskutieren

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(