A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Marine

Politik
Politik
Hintergrund: China hat die größten Streitkräfte der Welt

Mit 2,11 Millionen Soldaten hat China zahlenmäßig die größten Streitkräfte der Welt. Im Notfall können zusätzlich 3,25 Millionen Reservisten mobilisiert werden.

Plaudern mit Rechtsextremen
Plaudern mit Rechtsextremen
Madonna und Marine Le Pen wollen einen trinken gehen

Popstar Madonna hat Marine Le Pen, Chefin der rechtsextremen Partei Front National, auf einen Drink eingeladen. Dabei könne man über Menschrenrechte reden, so Madonna. Le Pen nahm die Einladung an.

Lifestyle
Lifestyle
Madonna würde gerne Marine Le Pen treffen

Popstar Madonna (56, "Like A Prayer") würde sich gerne mit Marine Le Pen (46) treffen, der Chefin der rechtsextremen französischen Partei Front National.

Kultur
Kultur
Sir Winston. Der Mann des Jahrhunderts

Mit seiner Beerdigung am 30. Januar 1965 beginnt der Film über einen Mann, der sechs Tage zuvor mit 90 Jahren verstorben war und das 20. Jahrhundert für immer geprägt hat: "Sir Winston. Der Mann des Jahrhunderts" ist an diesem Dienstag um 20.15 Uhr auf Arte zu sehen.

Nachrichten-Ticker
Madonna über Ausmaß der Intoleranz in Europa entsetzt

Madonna hat sich entsetzt über das "Ausmaß der Intoleranz" in Europa gezeigt.

Straße von Hormus
Straße von Hormus
Iran hält Seemanöver in Öltransport-Route ab

Der Iran lässt seine Muskeln spielen. Bei einem Manöver in der Straße von Hormus, einer Strecke für Öltransporte, soll auch der Angriff auf das Modell eines US-Flugzeugträgers geübt worden sein.

Nachrichten-Ticker
Neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" nach Pariser Anschlag

Sieben Wochen nach den islamistischen Anschlägen von Paris ist die neueste Ausgabe der französischen Satirezeitung "Charlie Hebdo" in den Handel gekommen.

Antisemitismus in Frankreich
Antisemitismus in Frankreich
Hollande will stärker gegen Volksverhetzung vorgehen

Frankreichs Präsident hat "schnellere und effizientere Strafen" bei Volksverhetzung gefordert. Antisemitische Straftaten sollen noch härter bestraft - und der Dschihadismus weiter bekämpft werden.

Nach Terroranschlag in Paris
Nach Terroranschlag in Paris
"Charlie Hebdo" startet neu - in Millionenauflage

Das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" steht vor einem Neuanfang. Sieben Wochen nach dem Terroranschlag auf die Redaktion soll eine neue Ausgabe den Weg zurück in den Alltag ebnen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?