HOME
Rudolph im King's Harvest Pet Rescue

Iowa, USA

Dieser Hund wurde eingeschläfert - und überlebte die Todesspritze

Der kleine Rudolph war erst einige Monate alt, als er sterben sollte. Seine Familie gab ihn in ein Tierheim, das wegen Überfüllung Tiere einschläferte. Aber Rudolph gab nicht so schnell auf. 

Siam-Kater Jack ist seiner Kölner Halterin entlaufen

Köln

Kater entläuft Halterin - als er wieder auftaucht, soll sie 600 Euro zahlen

Kater Janosch

"Ein Weihnachtswunder"

Wie der blinde Kater Janosch nach elf Jahren zurück zu seiner Familie fand

Die "ungehaltene" Tierheimkatze Mrs. Mietz

"Ungehalten sein"? Kann sie!

Tierheim sucht mit witziger Anzeige ein neues Zuhause für Katzen-Diva "Mrs. Mietz"

Benji, der traurigste Hund Kaliforniens, hat ein neues Zuhause

Er wäre eingeschläfert worden

Benji war der traurigste Hund Kaliforniens. Nun hat er eine neue Familie

NEON Logo
Kater Bruno

Facebook-Liebling

Alle lieben Bruno, den dicken Kater auf Diät, und seine Marotten

Von Susanne Baller
Katzensitter gesucht

Katzensitter gesucht

Job-Angebot geht viral: Willst du zufällig auf eine griechische Insel ziehen, um dort auf 55 Katzen aufzupassen?

NEON Logo
Eine Szene aus dem Zeichentrickfilm "101 Dalmatiner"

Kein Platz, keine Zeit

Verhindert unser Lifestyle, dass wir noch Haustiere halten können?

NEON Logo
USA: Während der Geburt: Tierheim schläfert trächtigen Pitbull ein

USA

Während der Geburt: Tierheim schläfert diesen trächtigen Pitbull ein

NEON Logo
Hinter einem Gitter aus Edelstahl steht Chico, ein Staffordshire-Terrier-Mischling, im Zwinger eines Tierheims

Hunde-Attacke

Zwei Menschen totgebissen: Tierschützer starten Petition, um "Chico" zu retten

Von Thomas Krause
Die ausgesetzte Pitbull-Hündin schaut ängstlich in die Kamera.

Saarbrücken

In Mülltonne ausgesetzt – Hündin verbringt Nacht bei minus zehn Grad

Die ausgesetzte Pitbull-Hündin schaut ängstlich in die Kamera.

Wer kennt diesen Hund?

In Mülltonne ausgesetzt – Hündin verbringt Nacht bei minus zehn Grad

Eine Mitarbeiterin des Tierschutzvereins Gießen kümmert sich um Kater Romeo, der mehr als drei Jahre nach seinem Verschwinden wieder bei seiner Besitzerin ist

Romeo ist wieder da

Kater drei Jahre verschwunden - dann saß er wieder an "seiner" Bushaltestelle

Von Annette Berger

Twerkender Stubentiger

Katze tanzt scheinbar - dahinter verbirgt sich ein trauriges Schicksal

Der Graupapagei Rocco (r) mit seiner neuen Partnerin Rosa

Papagei, männlich, sucht...

Animalische Singlebörsen - wie einsame Tiere die große Liebe finden

Quinn (12) mit seinem neuen Hund Logan

Rührende Freundschaft

Wie ein dreibeiniger Hund den krebskranken Quinn glücklich machte

Adolfa, die Hitler-Katze

Adolfa aus dem Tierheim

Erinnert Sie diese Katze an jemanden?

Tierheime sind überfüllt – mit dieser Werbung nicht mehr lange

Viralhit aus den USA

Dieser Mann preist Katzen wie Autos an

ZuZu ist zuerst außer sich vor Freude, als sie ihre "Familie" wieder erkennt.

Tiere im Heim

"Lieber was Neues": Die wohl herzlosesten Hundehalter der Welt

... und hier im Bett. Jeder Hund hat seine bevorzugte Schlafposition.

Tierliebe

Hundeliebe geht durchs Bett

Einsamkeit im Tierheim

Katzenbaby bricht für neuen Freund aus Käfig aus

Kätzchen mit nassem Fell und Halskrause liegt in einem flauschigen Handtuch

Tierquälerei in Köln

Mit Kleber übergossen: Tierheim kämpft ums Überleben dieses Kätzchens

Ein Baby-Wombat schaut aus dem Beutel seiner Mutter heraus

Entbindung in letzter Minute

Tierschützerin rettet Baby-Wombat aus toter Mutter

Eine Tierschützerin hält "Atlas" auf dem Arm

Schottland

Er wächst und wächst: Tierschützer suchen Zuhause für Riesenrammler

Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.