HOME
Vermummter Mann der neuen IRA in Nordirland

Vor dem Brexit

IRA – die alten Geister sind zurück in Nordirland

Von Michael Streck
Ursula von der Leyen - auf Vorstellungstour in Brüssel

Kandidatin für oberstes EU-Amt

Klima, Kommission, Brexit: So steht Ursula von der Leyen zu den wichtigsten Europa-Themen

Johnson (l.) und Hunt

Johnson und Hunt liefern sich hartes TV-Duell im Rennen um May-Nachfolge

US-Präsident Donald Trump und die scheidende britische Premierministerin Theresa May

Streit um Botschafter

Nun teilt Trump auch gegen die britische Premierministerin May aus

Linke steht ein Mann im Anzug, auf dem Milchshake-Flecken sind, rechte zieht eine Hand eine Tattoo-Vorlage vom Bein eines Mannes

Großbritannien

Aus Protest gegen den Brexit: Brite tätowiert sich Nigel Farage aufs Bein

Boris Johnson (l.) und Jeremy Hunt

Großbritannien

Hunt gegen Johnson – ein einflussreicher Außenseiter fordert den Brexit-Hardliner heraus

Rory Stewart, Entwicklungsminister von Großbritannien und Anwärter auf die May-Nachfolge

Rennen um May-Nachfolge

Rory Stewart, der schillernde Außenseiter mit dem Boris-Johnson-Problem

Kanzlerwechsel zwischen Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer? SPD sagt Nein
+++ Ticker +++

Europawahl-Folgen

Große Mehrheit hält Kramp-Karrenbauer für nicht kanzlerfähig

Britische Premierministerin

Kampf um Theresa Mays Nachfolge: Diese Frauen und Männer wollen an die Macht

Theresa May fiel die Ankündigung ihres Rückzugs sichtlich schwer. Die vergangenen Monate und das Brexit-Chaos zehrten an den Nerven der Premierministerin
Meinung

Rückzug als Parteichefin

Kein Mitleid mit Theresa May

Von Michael Streck
Theresa May bei ihrem Statement am Freitag. Ihr Rückzug war erwartet worden - aber er fiel ihr sichtlich schwer.

Kampf um den Brexit

Theresa May – so schlitterte sie in das selbst verschuldete Desaster

Duo "S!sters" beim ESC
+++ Ticker +++

News des Tages

ESC-Veranstalter korrigiert Ergebnis - mit Auswirkungen für deutschen Beitrag

Sie einte nicht, sie teilte noch mehr: Großbritanniens Premierministerin Theresa May

Brexit-Drama

Endgame in Großbritannien - die letzten Tage der Theresa May

Von Michael Streck
Großbritanniens Premierministerin Theresa May bei ihrer Rede am Dienstag in London

EU-Austritt Großbritanniens

May will Parlament über zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen

Manfred Weber und Frans Timmermans in der Wahlarena
TV-Kritik

ARD-Wahlarena

Weber versus Timmermans oder: So streite ich über Europa, ohne den Brexit zu erwähnen

Von Dieter Hoß
Pro-europäischer Demonstrant in London

Großbritannien nimmt auf jeden Fall an Europawahl teil

Regierungschef Abe in Brüssel

Japans Regierungschef: No-Deal-Brexit "mit allen Mitteln" verhindern

Die britische Premierministerin Theresa May nach einem EU-Gipfel zum Brexit
Analyse

Neues EU-Austrittsdatum

Das Ende vieler Brexit-Fantastereien: Mays Regierung hat die Kontrolle verloren

Von Michael Streck
Angela Merkel und Theresa May beim Brexit-Gipfel

Gipfel in Brüssel

Gute Laune trotz Brexit-Chaos: Darüber lachten sich Merkel und May schlapp

Der neue Brexit-Termin ist Halloween. Aber auch schon die Zeit davor könnte mit gruseligen Ereignissen nur so gefüllt sein. Was passiert beispielsweise bei der Europawahl und in der Zeit danach?
Pressestimmen

Nach EU-Einigung

Nicht der "Halloween-Termin" ist das Unheimlichste am neuen Brexit-Szenario

Donald Tusk, British, Theresa May und Angela Merkel beim Brexit-Gipfel

Beschluss von EU und Großbritannien

Brexit auf Halloween verschoben - und nun?

Liveblog zur Befragung der Bundesregierung: Bundeskanzlerin Kanzlerin Angela Merkel im Kreuzverhör
Liveblog

Kanzlerin im Kreuzverhör

Merkel äußert sich auch zum Brexit-Dilemma – diese Lösung hält sie für sinnvoll

Theresa May und Angela Merkel umarmen sich zur Begrüßung vor dem Bundeskanzleramt. Davor ein Auto, dahinter der Union Jack

Auf Gesprächstour

May sucht mit Merkel und Macron einen Ausweg – das sind die Brexit-Szenarien

EU-Flaggen vor dem Parlament in London

Grüne fordern im Brexit-Streit Härte gegenüber London

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.