HOME
"Charité: Stunde Null": Prof. Sauerbruch (Ulrich Noethen, r.) operiert bis zur Erschöpfung

TV-Tipps

TV-Tipps am Dienstag

In der "Charité" (Das Erste) arbeitet Professor Sauerbruch gegen Kriegsende bis zur Erschöpfung. Michael Kessler beleuchtet in "Ziemlich beste Nachbarn" (ZDF) die England-Klischees der Deutschen. In "16 Blocks" (kabel eins) stellt sich Bruce Willis als Cop gegen korrupte Kollegen.

Vietnamesische, nordkoreanische und US-Flaggen in Hanoi

Seoul: USA und Nordkorea könnten bei Gipfel offiziell Kriegsende erklären

US-Flugzeugträger - Carl Vinson - Vietnam - Besuch

Historischer Besuch

US-Flugzeugträger "Carl Vinson" in Vietnam eingetroffen

Bauarbeiten unterhalb der Mülheimer Brücke in Köln: Hier wurde eine amerikanische 20-Zentner-Bombe entdeckt

Nach größter Evakuierungsaktion seit 1945

Weltkriegsbombe in Köln wurde entschärft

Gemeinsam legten sie am Grabmal des Unbekannten Soldaten einen Kranz nieder

70 Jahre Kriegsende

Merkel und Putin: Vorsichtige Annäherung

Zeitzeuge Dieter von Levetzow - der heute 89-jährige Bildhauer mit einem seiner Werke und als Soldat im Alter von 19 Jahren

Mein Kriegsende - Zeitzeugen berichten

Kartoffelbrei und Buttermilch - das Essen meines Lebens!

Soldaten der Wehrmacht beim Kriegsende: War Opa einer von ihnen? Die Zeitzeugen sitzen bei uns am Küchentisch.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Redet mit Opa über Nazis!

Mitglieder der Nachtwölfe reisten zunächst nach Wien, Ziel der Fahrt soll Berlin sein

Russische Rockergruppe

"Nachtwölfe" wollen KZ-Gedenkstätte Dachau besuchen

Veteranen des Krieges während der Parade zur Feier des Kriegsendes in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon

Ho-Chi-Minh-Stadt

Vietnamesen feiern Ende des Krieges

Preisverleihung in Passau

Dalai Lama lobt Demokratie in Deutschland

Große Militärparade

Russland feiert den 65. Jahrestag des Kriegsendes

Jahrestag des Gaza-Krieges

Israelis töten sechs Palästinenser

Video-Reportage

Wie Gaza seine Schmuggel-Tunnel flickt

Gaza-Streifen

Kriegsende rückt näher

Rezession in Deutschland

Größte Krise seit Kriegsende droht

"New York Times"

Gefälschte Zeitung meldet Kriegsende

"Die Erfindung der Currywurst"

Der würdige Mann an ihrer Seite

Irak

Schwerstes Attentat seit Kriegsende

Zentrale Holocaust-Gedenkstätte

Das "ungemütliche Denkmal" wird eröffnet

60 Jahre Kriegsende

Russland gedenkt seiner 27 Millionen Opfer

60 Jahre Kriegsende

"Wir haben uns als Nation wiedergefunden"

Alliierte Gedenkfeiern

Bush gedenkt gefallener US-Soldaten

NS-Vermögen

Das Erbe der Hitler-Diktatur

Flensburg

Rattenlinie Nord

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?