HOME
Mann schließt Deckel von Whirlpool und lässt Frau darin ertrinken

Von Kamera überführt

Mann schließt Deckel von Whirlpool und lässt Frau darin ertrinken

Eine Frau ist in ihrem eigenen Whirlpool ertrunken, nachdem ihr Mann das Sprudelbad im Freien mit einem Deckel verschlossen hatte. Der Vorfall ist genau dokumentiert: von der Überwachungskamera des Paares. 

James Bulger

Mysteriöser Todesfall

Totgeprügelt und Augen ausgestochen - Mafia-Legende James "Whitey" Bulger stirbt in US-Knast

"Whitey" Bulger wurde im Gefängnis getötet

James Whitey Bulger

Der berüchtigte Gangsterboss ist tot

Der verstorbene Gangsterboss James "Whitey" Bulger

US-Gangsterboss Bulger im Alter von 89 Jahren gestorben

Freikirche der Pfingstbewegung

Bizarres Ritual: In dieser Kirche schmust man mit Schlangen und trinkt ihr Gift

Brett Kavanaugh

Supreme-Court-Richter

"Legt eure Kleiderbügel raus": Die widerlichen Reaktionen auf Kavanaughs Vereidigung

NEON Logo
Donald Trump Kohle Charleston

Oberster Kohlelobbyist

Trumps Kampf gegen Windräder – oder: Wie rigoros der US-Präsident seine Pläne durchsetzt

Von Niels Kruse
Hund auf Twitter Thoughts of Dog

"Thoughts of Dog"

Die Welt aus Sicht eines Hundes: Dieser Twitter-Account rettet euch den Tag

NEON Logo
In den USA hat ein 21-Jähriger anscheinend zu viel Bier getrunken

USA

Betrunkener schläft im Uber ein – und muss 1600 Dollar zahlen

NEON Logo
Oxycodon Heroin Opiat Krise

US-Drogenprobleme

20 Millionen Pillen für 2900 Einwohner: Die irre Opiat-Krise der USA

In einer Lagerhalle

Drohnenaufnahmen zeigen den spektakulären Brand in West Virginia

Wetter USA

Trump verschiebt Treffen mit Merkel

So schwer soll der Schneesturm über der US-Ostküste toben

Joe Manchin und Donald Trump

Rede vor US-Kongress

Die einsamen Demokraten, die Trump applaudierten

Bundesliga Logo

WDR-Bericht

Mögliche Manipulation? Auffällige Wetten auf Bundesligaspiele

West Virginia: Dylan Balog springt von 32 Meter hoher Brücke ins Wasser

32 Meter hohe Brücke

Extremer Nervenkitzel: Sprung ins Wasser wird zur Flugstunde

Jennifer Garner

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Jennifer Garner wissen müssen

Von Bernd Teichmann
Donald Trump (l.) und Bernie Sanders

US-Vorwahlen

Trump siegt weiter - aber Sanders würde ihn schlagen

Donald Trump T-Shirt

Trump ohne Gegner

Wieso halten die Republikaner noch Vorwahlen ab?

Der Unternehmenssitz von Volkswagen in Wolfsburg im Abendlicht

Volkswagen im Abgas-Skandal

VW wusste lange von den Tests – und betrog dreist weiter

Neal F. wird verdächtigt, mindesten neun Frauen getötet zu haben

West Virginia

Prostituierte tötet mutmaßlichen Serienkiller

Zugkatastrophe in West Virginia

Güterzug mit Öl entgleist und geht in Flammen auf

Die Schand-Ikone der Bush-Jahre: ein gefolteter Gefangener in Abu Ghraib bei Bagdad

CIA-Folterbericht der USA

Amerikas dunkelste Stunden

Zwei Frauen freuen sich im US-Bundesstaat Utah über die Entscheidung des Supreme Court

Klage abgewiesen

US-Gericht legalisiert Homo-Ehe in fünf Staaten

Xander Bailey beim Torschuss im Freundschaftsspiel gegen die Tottenham Hotspurs

US-Fußball-Liga

Wie der todkranke Xander Bailey Fußball-Profi wurde

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.