Startseite

Guido Westerwelle

Guido Westerwelle

Näher können Triumph und Absturz in einer politischen Karriere nicht liegen. Bei der Bundestagswahl 2009 erzielte Guido Westerwelle als FDP-Parteichef mit 14,6 Prozent das bisher beste Ergebnis der Liberalen bei einer Bundeswahl. Danach übernahm er nicht - wie zunächst erwartet - das Amt des Finanzministers, sondern wurde Außenminister. Die vielfach versprochene und verabredete große Steuerreform fiel ins Wasser, mit rabiaten Äußerungen zu Hartz-IV-Empfängern ("spätrömische Dekadenz") manövrierte er sich ins Aus. 2011 musste er nach zehn Jahren den FDP-Vorsitz abgeben, zuvor hatte die FDP bei Landtagswahlen massiv Stimmen eingebüßt. In der Eurokrise verlor er sein bescheidenes Ansehen als Außenpolitiker endgültig an Kanzlerin Merkel. Als die FDP bei der Bundestagswahl 2013 an der 5% Hürde scheiterte musste Westerwelle das Außenministerium an Frank-Walter Steinmeier übergeben. Aus der FDP Parteispitze hat sich Westerwelle zurückgezogen und will sich nun mit der neu geründeten "Westerwelle-Foundation" ab 2014 international für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und soziale Marktwirtschaft einsetzen.

Verwandte Themen

FDP, CDU, Berlin, Angela Merkel, Deutschland, SPD, Bundestag, Bundesregierung, stern, WDR

  Auftritt in der Öffentlichkeit am Wochenende: Guido Westerwelle und sein Mann Michael Mronz verfolgen den Großen Preis von Aachen des Internationalen Reitturniers.
  Kanzlerin Angela Merkel: Sie soll schon ab dem 7. August 2013 gewusst haben, dass es keine Zusage der US-Regierung für ein No-Spy-Abkommen gab.
  Na, immerhin wehen die Fahnen noch
  Eine halbwegs friedlich verlaufene Kurden-Demo - in Stuttgart
  Saß überraschend im Publikum beim CHIO in Aachen (Nordrhein-Westfalen): Ex-Bundesaußenminister Guido Westerwelle.
  Vielen Dank für die Blumen: Angela Merkel macht um ihren 60. Geburtstag nicht viel Aufhebens (Archivbild von 2007)
  An öffentliche Auftritte ist für den an Leukämie erkrankten Ex-Außenminister Guido Westerwelle derzeit nicht zu denken
  Guido Westerwelle (l.) mit seinem Partner Michael Mronz
  Die letzten Tage in Freiheit: Julian Assange im Februar 2012 in London. Zu dem Zeitpunkt wehrt er sich vor Gericht gegen seine Auslieferung nach Schweden
  Exportschlager der deutschen Rüstungsindustrie: Kampfpanzer Leopard II
  Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle hält die Gesellschaft noch nicht für aufgeklärt genug, wenn es um das Thema Homosexualität geht
  Der frühere Nationalspieler Thomas Hitzlsperger will errreichen, dass Fußball-Profis in der Kabine genauso über ihren Freund sprechen wie andere über ihre Freundin oder ihre Frau.
  Das Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (vorne rechts) hat zum ersten Mal auf der Regierungsbank Platz genommen
  Die Neuen an der FDP-Spitze: Lindner (l.) und Kubicki

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools