A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Auf dem zweiten Bildungsweg holte Gerd Müller sein Abitur nach und studierte anschließend Pädagogik, Psychologie sowie Politik- und Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss des Diplomwirtschaftspädagogen. Seit 2005 ist Müller Staatssekretär und hatte schon einmal Aussicht auf einen Ministerposten. 2008 war er im Gespräch als Nachfolger für Horst Seehofer im Agrarministerium. Dann bekam jedoch Ilse Aigner den Job. Gerd Müller spricht sich als klassischer CSU-Politiker für eine europäische Armee aus und möchte gleichzeitig den Einfluss des Europaparlaments beschränken. Auch wirtschaftlich entgegnet er der These "die Armen werden immer ärmer während die Reichen immer reicher werden?, dass die mittleren und höheren Einkommen die meisten Steuern zahlten, weswegen er gegen eine Steuererhöhung für Spitzenverdiener sei. Seit Dezember 2013 ist er im dritten "Kabinett Merkel? Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

IS-Terror im Nordirak
IS-Terror im Nordirak
Merkel will Waffenlieferung ins Krisengebiet erklären

Der Tabubruch in der deutschen Politik ist beschlossene Sache: Erstmals werden deutsche Waffen offiziell in ein Krisengebiet geliefert. Die Kanzlerin gibt dazu heute eine Regierungserklärung ab.

Politik
Politik
Deutschland liefert Waffen in den Irak

Bislang war das ein Tabu - aber nun liefert auch Deutschland Waffen in ein Krisengebiet. Die Kurden im Norden des Irak werden ausgerüstet, um die Terrormiliz Islamischer Staat bekämpfen zu können. Am Montag will Merkel die neue deutsche Haltung begründen.

Politik
Politik
Waffenlieferung an Irak bleibt umstritten

Die Lieferung deutscher Waffen an die Kurden im Nordirak bleibt unmittelbar vor der Entscheidung der Bundesregierung an diesem Sonntag umstritten.

Politik
Politik
Sechs deutsche Soldaten im Nordirak

Die Bundesregierung hat sechs Soldaten in den Nordirak entsandt, um die Übergabe von Hilfsgütern an die Kurden zu organisieren. Bisher sind aus Deutschland mehr als 100 Tonnen Decken, Lebensmittel und Sanitätsmaterial in die Kurden-Hauptstadt Erbil geliefert worden.

Politik
Politik
Hintergrund: Wer entscheidet über Waffenlieferungen in den Irak?

Bei der geplanten Lieferung von Waffen aus Beständen der Bundeswehr in den Irak handelt es sich um eine sogenannte Länderabgabe.

Wahl zu Europas Fußballer des Jahres
Wahl zu Europas Fußballer des Jahres
Neuer kann sich Europas Krone aufsetzen

Manuel Neuer könnte als sechster Deutscher den Titel als Europas Fußballer des Jahres gewinnen. Der letzte Gewinner aus dem Land des viermaligen Weltmeisters war ein jetziger Bayern-Boss.

Politik
Politik
Minister Müller verlangt eine Milliarde für Flüchtlinge

Entwicklungsminister Gerd Müller hat der EU unzureichende Hilfe für die Flüchtlinge im Irak und in den Nachbarländern vorgeworfen.

Nachrichten-Ticker
Weiter Debatte über deutsche Waffenlieferungen

Die Debatte über Waffenlieferungen in den Irak reißt nicht ab.

Politik
Politik
Streit um Waffenlieferungen - SPD-Spitze fast geschlossen dafür

Über deutsche Waffen für den Irak wird quer durch alle Fraktionen gestritten. Die SPD-Spitze ist mit Ausnahme des linken Flügels dafür. Die Opposition pocht auf ein Mitspracherecht des Parlaments.

Politik
Politik
Analyse: Gründlichkeit vor Tempo bei deutscher Waffenlieferung

Über jeden bewaffneten Bundeswehreinsatz entscheidet der Bundestag. Wenn sich Deutschland dagegen "nur" mit Waffen an einem Konflikt beteiligt, darf das Parlament nicht mitreden. Ist das nach der Entscheidung über Waffenlieferungen in den Irak noch haltbar?

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Gerd Müller auf Wikipedia

Gerhard „Gerd“ Müller, genannt Der Bomber der Nation, Der Bomber oder Kleines dickes Müller, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Sein Markenzeichen war die blitzschnelle Drehung auf engstem Raum mit überraschendem Torschuss selbst aus ungünstigsten Positionen. Das geschickte Ausnutzen von Unaufmerksamkeiten der gegnerischen Abwehr („Abstaubertore“) machte ihn ebenso bekannt. Berühmt ist sein Zusammenspiel mit Franz Beckenbauer, der ihn mit vielen Traumpässen bediente, seine Auftritte...

mehr auf wikipedia.org