A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Auf dem zweiten Bildungsweg holte Gerd Müller sein Abitur nach und studierte anschließend Pädagogik, Psychologie sowie Politik- und Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss des Diplomwirtschaftspädagogen. Seit 2005 ist Müller Staatssekretär und hatte schon einmal Aussicht auf einen Ministerposten. 2008 war er im Gespräch als Nachfolger für Horst Seehofer im Agrarministerium. Dann bekam jedoch Ilse Aigner den Job. Gerd Müller spricht sich als klassischer CSU-Politiker für eine europäische Armee aus und möchte gleichzeitig den Einfluss des Europaparlaments beschränken. Auch wirtschaftlich entgegnet er der These "die Armen werden immer ärmer während die Reichen immer reicher werden?, dass die mittleren und höheren Einkommen die meisten Steuern zahlten, weswegen er gegen eine Steuererhöhung für Spitzenverdiener sei. Seit Dezember 2013 ist er im dritten "Kabinett Merkel? Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Nachrichten-Ticker
Entscheidende Geberkonferenz für Klimafonds in Berlin

In Berlin findet heute die entscheidende Geberkonferenz für den Grünen Klimafonds statt.

Nachrichten-Ticker
Bis zu 850 Soldaten für neuen Afghanistan-Einsatz

Der Kampfeinsatz in Afghanistan läuft nach 13 Jahren aus - Deutschland wird aber auch künftig bis zu 850 Soldaten in dem Land stationieren.

Nachrichten-Ticker
Bis zu 850 Soldaten für neuen Afghanistan-Einsatz

Der Kampfeinsatz in Afghanistan läuft nach 13 Jahren aus - Deutschland wird aber auch künftig bis zu 850 Soldaten in dem Land stationieren: So sieht es der Mandatsentwurf für die neue Ausbildungs- und Unterstützungsmission vor.

Nachrichten-Ticker
Bundesregierung will bis zu 850 Soldaten für Afghanistan

Nach Ende des laufenden Kampfeinsatzes in Afghanistan sollen ab dem kommenden Jahr bis zu 850 deutsche Soldaten in dem Land stationiert werden.

Nachrichten-Ticker
Bundesregierung will bis zu 850 Soldaten für Afghanistan

Nach Ende des laufenden Kampfeinsatzes in Afghanistan sollen ab dem kommenden Jahr bis zu 850 deutsche Soldaten in dem Land stationiert werden.

Politik
Politik
Bill Gates bei Merkel: Vorsorge in armen Ländern schützt auch uns

Die Ebola-Epidemie in Westafrika sollte nach Ansicht von Microsoft-Gründer Bill Gates ein Weckruf für die Industrienationen sein.

Politik
Politik
EKD-Chef Bedford-Strohm will Kirche Gehör und Profil verschaffen

Der neue Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm will der von Mitgliederschwund und Bedeutungsverlust geplagten Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mehr Gehör und Profil verschaffen.

Hilfe für Syrien-Flüchtlinge
Hilfe für Syrien-Flüchtlinge
Deutschland zahlt 500 Millionen Euro

Auf der Flüchtlingskonferenz für die Situation der Syrer baten die Nachbarländer Syriens um Hilfe und wurden erhört. Insgesamt 640 Millionen Euro sollen für humanitäre Zwecke bereitgestellt werden.

Nachrichten-Ticker
Syriens Nachbarn warnen vor Kollaps in Flüchtlingskrise

Bei der Berliner Konferenz zur syrischen Flüchtlingskrise haben die Nachbarländer eindringlich mehr Unterstützung gefordert, um einen Kollaps ihrer Gemeinden zu verhindern.

Politik
Politik
Deutschland stockt Hilfe für syrische Flüchtlinge auf

Deutschland hat den Nachbarländern Syriens eine halbe Milliarde Euro für Flüchtlingshilfe in den nächsten drei Jahren zugesagt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Gerd Müller auf Wikipedia

Gerhard „Gerd“ Müller, genannt Der Bomber der Nation, Der Bomber oder Kleines dickes Müller, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Sein Markenzeichen war die blitzschnelle Drehung auf engstem Raum mit überraschendem Torschuss selbst aus ungünstigsten Positionen. Das geschickte Ausnutzen von Unaufmerksamkeiten der gegnerischen Abwehr („Abstaubertore“) machte ihn ebenso bekannt. Berühmt ist sein Zusammenspiel mit Franz Beckenbauer, der ihn mit vielen Traumpässen bediente, seine Auftritte...

mehr auf wikipedia.org