A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Auf dem zweiten Bildungsweg holte Gerd Müller sein Abitur nach und studierte anschließend Pädagogik, Psychologie sowie Politik- und Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss des Diplomwirtschaftspädagogen. Seit 2005 ist Müller Staatssekretär und hatte schon einmal Aussicht auf einen Ministerposten. 2008 war er im Gespräch als Nachfolger für Horst Seehofer im Agrarministerium. Dann bekam jedoch Ilse Aigner den Job. Gerd Müller spricht sich als klassischer CSU-Politiker für eine europäische Armee aus und möchte gleichzeitig den Einfluss des Europaparlaments beschränken. Auch wirtschaftlich entgegnet er der These "die Armen werden immer ärmer während die Reichen immer reicher werden?, dass die mittleren und höheren Einkommen die meisten Steuern zahlten, weswegen er gegen eine Steuererhöhung für Spitzenverdiener sei. Seit Dezember 2013 ist er im dritten "Kabinett Merkel? Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Sport
Sport
Zerwürfnis: Bayern-Doc geht - Guardiola: Sein Wille

Pep Guardiola hielt sich nach dem Zerwürfnis von Club-Ikone Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt mit dem FC Bayern vornehm zurück. Von einem Machtkampf wollte der spanische Starcoach am turbulenten Tag nach dem einschneidenden Schritt des Vereinsarztes nichts wissen.

Nachrichten-Ticker
GIZ-Chefin Gönner für weitere drei Jahre bestätigt

Die Chefin der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Tanja Gönner (CDU), ist für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden.

Politik
Politik
Gröhe und Müller reisen nach Westafrika

Die Bundesregierung will sich mit einem Sonderhilfsprogramm am Wiederaufbau der Ebola-Gebiete in Westafrika beteiligen. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) reisen dazu nach Ghana und Liberia.

Nachrichten-Ticker
Gröhe warnt vor Gefahr durch globale Epidemien

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor einer wachsenden Gefahr durch globale Epidemien wie Ebola gewarnt.

Panorama
Panorama
Bundesregierung plant Sonderhilfsprogramm gegen Ebola

Als Reaktion auf die Ebola-Krise legt die Bundesregierung ein Sonderhilfsprogramm für Westafrika auf. Zudem sei der Aufbau einer Weißhelm-Truppe aus Ärzten, Technikern und Spezialisten geplant, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) der "Bild"-Zeitung.

Nachrichten-Ticker
Merkel empfängt ukrainischen Regierungschef Jazenjuk

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt heute den ukrainischen Regierungschef Arseni Jazenjuk in Bundeskanzleramt in Berlin.

Nachrichten-Ticker
Berlin gibt 155 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge

Das Bundesentwicklungsministerium hat für die heute stattfindende Syrien-Geberkonferenz Hilfen in Höhe von insgesamt 155 Millionen Euro angekündigt.

Nachrichten-Ticker
Berlin gibt 155 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge

Das Bundesentwicklungsministerium hat für die heute stattfindende Syrien-Geberkonferenz Hilfen in Höhe von insgesamt 155 Millionen Euro angekündigt.

Nachrichten-Ticker
Syrien: USA zu Verhandlungen mit Assad bereit

Nach vier Jahren Bürgerkrieg in Syrien wollen die USA einen neuen Anlauf zur Beilegung des Konfliktes starten - und sind dabei offenbar auch zu Verhandlungen mit Staatschef Baschar al-Assad bereit.

Nachrichten-Ticker
Syrien: USA zu Verhandlungen mit Assad bereit

Nach vier Jahren Bürgerkrieg in Syrien wollen die USA einen neuen Anlauf zur Beilegung des Konfliktes starten - und sind dabei offenbar auch zu Verhandlungen mit Staatschef Baschar al-Assad bereit.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Gerd Müller auf Wikipedia

Gerhard „Gerd“ Müller, genannt Der Bomber der Nation, Der Bomber oder Kleines dickes Müller, ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Sein Markenzeichen war die blitzschnelle Drehung auf engstem Raum mit überraschendem Torschuss selbst aus ungünstigsten Positionen. Das geschickte Ausnutzen von Unaufmerksamkeiten der gegnerischen Abwehr („Abstaubertore“) machte ihn ebenso bekannt. Berühmt ist sein Zusammenspiel mit Franz Beckenbauer, der ihn mit vielen Traumpässen bediente, seine Auftritte...

mehr auf wikipedia.org