A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

IWF

Wirtschaft
Wirtschaft
Wachstumstrend für deutsche Wirtschaft intakt

Nach dem rasanten Aufschwung zu Jahresbeginn ist die deutsche Wirtschaft im Frühjahr wohl auf der Stelle getreten. Experten sind aber überzeugt: Die Voraussetzungen für weiteres Wachstum sind gut. Lob kommt auch vom Internationalen Währungsfonds.

Ukraine-Krise
Ukraine-Krise
Putin warnt USA vor Konsequenzen

Präsident Wladimir Putin spricht im Zusammenhang mit den verstärkten Sanktionen gegen russische Unternehmen von einem "Boomerang-Effekt". Zudem wirft er der Ukraine Missbrauch von IWF-Geldern vor.

Politik
Politik
Schwellenländer gründen eigene Bank und Währungsfonds

Die fünf großen Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika zeigen Flagge auf den internationalen Finanzmärkten: Als Beweis ihrer Handlungsfähigkeit gründeten die fünf sogenannten Brics-Länder eine eigene Entwicklungsbank und einen Währungsfonds.

Nachrichten-Ticker
Schwellenländer gründen eigene Entwicklungsbank

Die Gruppe der aufstrebenden Schwellenländer (BRICS) hat eine eigene Entwicklungsbank gegründet.

Gipfeltreffen in Brasilien
Gipfeltreffen in Brasilien
Brics-Staaten gründen eigene Entwicklungsbank

Bei ihrem Gipfeltreffen in Brasilien haben die Brics-Staaten eine eigene Entwicklungsbank und einen Währungsfonds gegründet. Sie wollen damit unabhängiger von internationalen Finanzinstitutionen sein.

Politik
Politik
Deutschland stockt Ukraine-Hilfe auf

Die Bundesregierung stellt der krisengeschüttelten Ukraine 3,5 Millionen Euro Aufbauhilfe zur Verfügung. Ressortchef Frank-Walter Steinmeier (SPD) habe entschieden, die humanitäre Hilfe für die Ex-Sowjetrepublik um 2,5 Millionen Euro zu erhöhen, teilte das Außenministerium mit.

Politik
Politik
Verhärtete Fronten in der Ostukraine

Mit der Ablehnung direkter Gespräche haben Separatisten und Regierung in der Ukraine-Krise die Angst vor neuer Gewalt geschürt. Verhandlungen werde es nur unter internationaler Vermittlung geben, betonte Valeri Tschaly von der Präsidialverwaltung in Kiew am Mittwoch.

Wirtschaft
Wirtschaft
Troika-Prüfer zurück in Athen

Die internationalen Sparkontrolleure sind am Mittwoch wieder in Athen eingetroffen. Eine umfangreiche Prüfung ist während dieses Besuchs jedoch nicht geplant.

Nachrichten-Ticker
Ukraine: Merkel und Hollande für beidseitige Waffenruhe

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande engagieren sich mit Nachdruck für einen "beidseitigen Waffenstillstand" in der Ukraine.

Jerusalem
Jerusalem
Strenge Sicherheitsvorkehrungen vor Beisetzung

Gespannte Ruhe in Jerusalem: Vor der Beseitzung eines ermorderten Jugendlichen herrschen strenge Sicherheitsvorkehrungen in der heiligen Stadt. Die Hamas setzt ihre Raketenangriffe derweil fort.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?