HOME

Nach Zyklon «Idai» - Millionenkredit für Mosambik

Washington - Für den Wiederaufbau nach dem tropischen Wirbelsturm «Idai» gewährt der Internationale Währungsfonds (IWF) Mosambik einen Notkredit in Höhe von umgerechnet rund 103 Millionen Euro. Nach der bislang «schlimmsten Naturkatastrophe» in der Geschichte des Landes seien die Kosten für den Wiederaufbau «enorm», teilte der IWF mit. Der Kredit werde dem Land im Südosten Afrikas helfen, den unmittelbaren Finanzbedarf zu decken. Der Zyklon hatte Mitte März das Zentrum Mosambiks getroffen. Rund 250 000 Häuser wurden mindestens beschädigt, rund 600 Menschen kamen ums Leben.

Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, bei einer Pressekonferenz

Reise zur IWF-Tagung

Die vielen Gesichter des Olaf Scholz

Von Andreas Hoffmann
US-Finanzminister Steven Mnuchin

USA stellen Venezuela nach Regierungswechsel Milliarden-Fonds in Aussicht

Lagarde und Mnuchin

IWF-Frühjahrstagung

Finanzminister aus 22 Ländern wollen CO2 teurer machen

Finanzminister aus 22 Ländern wollen CO2 teurer machen

Finanzminister gründen «Klimakoalition» - für CO2-Bepreisung

US-Finanzminister Mnuchin

IWF-Tagung in Washington

USA besorgt über hohe Kredite Chinas an Entwicklungsländer

Bundesfinanzminister Scholz ärgert sich über internationale Kritik an der deutschen Wirtschafts- und Finanzpolitik

Deutschland bei Finanztagungen wegen seiner Wirtschaftspolitik unter Druck

Lohn- und Gehaltsabrechnung

Scholz warnt vor Schwarzmalen

IWF will höhere Löhne in Deutschland

Scholz warnt vor Schwarzmalen

Erfolgsverwöhnte deutsche Wirtschaft schwächelt

Verladung von Containern

Trotz Handelskriegs mit USA

Chinas Exporte steigen wieder stark

Christine Lagarde

IWF-Frühjahrstagung

Lagarde ruft die Politik zur Ordnung: «Tut das Richtige!»

Airbus A340 «Konrad Adenauer»

Reise zur IWF-Tagung

Probleme bei Regierungsfliegern: Scholz nimmt kleinere A321

IWF tagt in Washington

Volkswirte warnen vor Risiken

Frühjahrstagung von IWF und Weltbank startet in Washington

Probleme mit Regierungsfliegern

Frankfurter Bankenviertel

Deutschland soll investieren

IWF warnt: Risiken für neue Krise nicht unterschätzen

Hamburger Hafen

Auch wegen Deutschland

IWF: Weltwirtschaft kommt ins Stolpern

IWF-Logo am Sitz der Organisation in Washington

Graue Wolken über der Weltwirtschaft

David Malpass

US-Kandidat David Malpass neuer Präsident der Weltbank

Theresa May und Jeremy Corbyn müssen den Brexit managen
Meinung

EU-Austritt

Das letzte Hurra: Theresa Mays neue Bitte um Brexit-Aufschub kann aus dem Chaos führen

Von Michael Streck
Christine Lagarde

Handelsstreit und Brexit

IWF warnt: Die Weltwirtschaft kommt an einen heiklen Punkt

Der designierte Weltbank-Chef David Malpass

Trumps Kandidat hat Chefposten bei Weltbank sicher

Griechische Flagge auf der Akropolis

EU fordert von Griechenland Umsetzung zugesagter Reformen

Wie in Venezuela - Wenn Deutschland eine Inflationsrate von 1,7 Millionen Prozent hätte, dann ...

Preise steigen immens

Wenn Deutschland eine Inflationsrate wie Venezuela hätte, dann ...