HOME
Venezuelas Menschen kämpfen ums Überleben. Putin und Trump um Macht

Land in der Krise

Welche Rolle spielen die USA in Venezuela?

Es steht Spitz auf Knopf in Venezuela. An den Grenzen fließt Blut, doch Präsident Nicolás Maduro genießt weiter den Rückhalt des Militärs. Frage ist: Wie lange noch? Im Nachbarland Kolumbien tagt bereits sein selbsternannte Nachfolger mit Vertretern der USA.

Regbierungsgegner demonstrieren in Caracas

Mindestens vier Tote bei Protesten vor Großdemonstrationen in Venezuela

Seit Wochen wird Venezuela von gewalttätigen Protesten erschüttert
Analyse

Venezuela

Der Startschuss für die jüngste Diktatur der westlichen Welt

Präsident Nicolás Maduro streckt nach der Wahl in Venezuela seine Faust in die Höhe

Chaos-Wahl in Caracas

Mehrere Länder stellen sich gegen Wahlergebnis in Venezuela

Venezuela

Präsident Maduro isoliert

Gewalt und Tote bei blutiger Wahl in Venezuela

Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos, der Schakal"
stern-Gespräch

Carlos, der Schakal

"Verräter töten wir" - Interview mit einem Massenmörder

Von Stephan Maus
Putin Friedensnobelpreis

"Hugo-Chavez-Preis"

Venezuela erfindet eigenen Friedensnobelpreis - und gibt ihn Putin

Venezuela Hunger

Venezuela

Der alltägliche Kampf im katastrophalsten Staat unserer Zeit

Von Jan Christoph Wiechmann
Die Unterstützer der Opposition feiern

Venezuela

Deutlicher Sieg für Opposition nach Parlamentswahl

Geschafft! Knapp gewinnt Dilma Rousseff die Präsidentschaftswahl in Brasilien

Rousseff gewinnt Wahl in Brasilien

Schreibtischtäterin mit zäher Mission

Von Jan Christoph Wiechmann
Venezuela muss Exxon Mobil nach einem jahrelangen Konflikt um verstaatlichte Ölfelder eine Milliarden-Entschädigung zahlen

Entschädigung für Verstaatlichung

Venezuela muss Exxon über eine Milliarde Dollar zahlen

Mit Inbrunst singt Venezuelas Präsident Nicolas Maduro (r.) die Nationalhymne. Jetzt hat die sozialistische Partei des Landes sogar ein Gebet im Repertoire.

Venezuela

Partei huldigt totem Präsidenten Chavéz mit Vaterunser

Rücktritt von König Juan Carlos

Elefantenmörder und Volksheld

Mögliches Asyl für Geheimdienst-Enthüller

Wie sicher wäre Snowden in Venezuela?

Venezuela

Chávez-Günstling Maduro gewinnt Wahl knapp

Großkundgebungen vor Präsidentenwahl in Venezuela

Präsidentschaftswahlen in Venezuela

Maduro wirft ehemaligen US-Botschaftern Mordkomplott vor

Wahlkampf in Venezuela

Maduro sieht Chávez im Körper eines Vögelchens

Tod von Hugo Chávez

Forscher sollen vermeintlich gezielte Krebsinfektion prüfen

Abschied vom "Comandante"

Hunderttausende begleiten Chávez auf seinem letzten Weg

Verstorbener venezolanischer Präsident

Chávez' Leichnam zu alt für Einbalsamierung

"Unislamisch"

Ahmadinedschad kassiert Rüffel für Umarmung

Maduro gegen Capriles

Wahlkampf bis aufs Blut

Krebstod von Hugo Chávez

Boliviens Präsident Morales wittert Mord

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(