HOME
Soll Strafe zahlen: Facebook

Facebook soll Millionenstrafe wegen Verstößen gegen Transparenzgesetz zahlen

Wegen Verstößen gegen ein deutsches Gesetz zur Tilgung von Beleidigungen und Falschmeldungen aus den Online-Netzwerken soll Facebook eine Millionenstrafe zahlen.

Wegen Whatsapp-Fake-Meldung stürmen Kunden eine Bankfiliale

Kettenbrief

Wegen Fake-Meldung via Whatsapp überrennen Kunden eine Bankfiliale in London

Whatsapp - Google Rückwärtssuche - Fake Bilder

Test in Beta-Version

So will Whatsapp Ihnen helfen, Fake-Bilder schnell zu enttarnen

So können User erkennen, ob es sich bei einer Meldung um Fake News handelt

Fake News

So hat eine Falschmeldung keine Chance

Facebook

Forschungsstudie

Ältere und konservative Menschen teilen öfter Fake News im Netz

NEON Logo
BBC Newsnight Lynn Hayter

Verschwörungstheorie

Hat die BBC eine Fake-Pastorin und Brexit-Unterstützerin engagiert?

Demonstrationen in Chemnitz: Die rechten Rosenkavaliere: Wie sich die AfD in Chemnitz inszeniert hat
Analyse

Demonstrationen in Chemnitz

Die rechten Rosenkavaliere: Wie sich die AfD in Chemnitz inszenierte

Von Florian Schillat
Facebook, Google und Twitter löschten seit Jahresbeginn zehntausende Hass-Beiträge

Facebook, Google und Twitter löschten seit Jahresbeginn zehntausende Hass-Beiträge

G20-Randalierer stehen in der Hamburger Sternschanze vor einer brennenden Barrikade

G20 - Ein Jahr danach

Weder Tote noch Panzer: Die fünf größten Fake-News zum G20-Gipfel in Hamburg

Von Hendrik Holdmann
Steffen Simon

WM-Kommentator

Flugverkehr in Bogotá eingestellt? Das ist dran an Steffen Simons Behauptung

Von Carsten Heidböhmer
US-Schauspieler Sylvester Stallone, aufgenommen in Beverly Hills, Kalifornien, USA, am 08 Februar 2016.

"Rocky"-Schauspieler

Sylvester Stallone tot? So kam die Falschmeldung auf Twitter zustande

Vor der Wahl

Fake News: So erkennen Sie Falschmeldungen und Manipulationen

US-Präsident Donald Trump genießt nicht viel Vertrauen

Umfrage

Dreiviertel der Amerikaner trauen Trump nicht

Whatsapp-Kettenbrief

Spam auf Whatsapp

"Dann werde ich Dich um 22:59 Uhr umbringen"

Die Polizei hatte rund um den G20-Gipfel viel zu tun - auch jede Menge Falschnachrichten musste sie dementieren

Angeblich von einer Polizistin

Krankenhaus angegriffen? Die dubiose Audiodatei, die G20-Fake-News verbreitete

Postillon

Virale Falschmeldungen

Neun Meldungen zum G20-Gipfel, die nicht stimmten

Von Jenny Kallenbrunnen
Facebook - Hass-Rede - Heiko Maas - Gesetz

Hetze im Netz

Facebook wehrt sich gegen Maas' Anti-Hass-Gesetz

Geschichte der Falschmeldungen

Warum schon die Nazis von Fake News profitierten

Stephan Weichert ist Professor für Journalismus und Kommunikationswissenschaft an der Hochschule Macromedia

Medienexperte im Interview

"Durch Fake News entsteht ein neues Kräfteverhältnis"

Fake News

"Falschmeldung!"

Polizei Rosenheim brandmarkt Fake-News im Netz

Ammann Fakenews Facebook

Thomas Ammann

Warum uns Mark Zuckerberg nicht vor Fake-News retten kann - und auch nicht will

Die SPD fordert, dass Facebook seinen Nutzern nach Fake-News auch die Richtigstellung anzeigt

Angst vor Wahlkampfbeeinflussung

SPD fordert von Facebook mehr Einsatz gegen Falschnachrichten

Fake News: Weihnachtsbaum-Plünderung im Einkaufszentrum

Fake-News über plündernde Muslime

So dreist missbrauchen rechte Hetzer dieses Weihnachtsvideo

Projekt Hoaxmap

Diese Karte entlarvt böse Gerüchte über Flüchtlinge

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(