HOME
Wer hat Zugriff auf unsere Alexa-Aufzeichnungen?

Sprachlautsprecher

Amazon Echo: So löschen Sie auf einen Schlag alles, was Sie je zu Alexa gesagt haben

Wer einen Amazon Echo zuhause hat, der hat Hunderte, wenn nicht Tausende Sprach-Aufzeichnungen auf Amazons Servern liegen. Alexa speichert nämlich jeden einzelnen Befehl. Wir erklären, wie Sie alles auf einmal löschen können.

Von Malte Mansholt
Wer hat Zugriff auf unsere Alexa-Aufzeichnungen?

Sprachlautsprecher

"Alexa, wer lauscht beim Amazon Echo?" Warum 7000 Mitarbeiter Ihre Aufzeichnungen anhören dürfen

Von Malte Mansholt
Amazon Echo Alexa Google Home Spionage

Spion im Wohnzimmer?

Amazon Echo lauscht die ganze Zeit mit - hier können Sie hören, was er dabei aufnimmt

Von Malte Mansholt
Für Saudi-Arabien gebaute Patrouillenboote

Koalitionseinigung zu Rüstungsgeschäften stößt auf geteiltes Echo

Der neue Amazon Echo steht im Amazon-Hauptquartier in Seattle auf einem kleinen Beistelltisch

Sprachlautsprecher

Diese zehn Dinge muss jeder Besitzer eines Amazon Echo wissen

Von Malte Mansholt
Dave Limp bei der Vorstellung des neuen Echo Dot in Seattle im September 2018
Interview

Alexa-Chef Dave Limp

"Wir werden nie Daten weitergeben"

Von Malte Mansholt
So sieht das Echo Dot der dritten Generation aus

Amazon

Ab heute gibt es diese neuen Echos

Amazon Echo Alexa Google Home Spionage

Sprachlautsprecher

Abhör-Albtraum: Chinesische Hacker machen den Amazon Echo zur Wanze

Von Malte Mansholt
Kollegah und Farid Bang

Neues Musikvideo

Nach Antisemitismus-Vorwürfen: Kollegah und Farid Bang zertrümmern ihren Echo

NEON Logo
Sieht eigentlich aus, als hätten Farid Bang (l.) und Kollegah eine ganz gute Zeit gehabt beim Echo

Kollegah

Der Echo muss dran glauben

Die Toten Hosen

Sie geben ihre Echos doch nicht zurück

Christian Thielemann

Star-Dirigent gibt seinen Echo zurück

Amazon Echo

Alexa lobt Kinder bei guten Manieren

Echo-Aus Sophia Thomalla

Nach Echo-Aus

"Ihr dürft ruhig Angst haben" - Sophia Thomalla droht der deutschen Musikbranche

Echo-Verleihung

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Der Echo ist tot. Es lebe "der goldene Widerhall 2019"

news ticker - strafanzeige volksverhetzung
Kommentar

Ende für Musikpreis

Kollegah und Farid Bang sind schuld am Echo-Aus? So ein Schwachsinn!

NEON Logo
"Echo"-Preisträger Farid Bang und Kollegah

Musikpreis wird abgeschafft

Chronologie eines Skandals: Wie sich das Echo-Aus angebahnt hat

Echo

Die Reaktionen zum Neuanfang des Musikpreises

Der Vorstand des BVMI
Kommentar

Aus für Musikpreis

Der Echo ist abgeschafft, das Problem bleibt: diese fünf Herren

Von Jens Maier

Echo

Diesen Preis wird es so nicht mehr geben

Kollegah und Farid Bang

Reaktion nach Antisemitismus-Kritik

"Marke Echo stark beschädigt" - Die Begründung der Chefs für das Echo-Aus im Wortlaut

Nach Eklat um Skandalrapper: Auch Barenboim und Staatskapelle geben Echos zurück

Nach Eklat um Skandalrapper

"Missbrauch von Freiheit": Auch Star-Dirigent Barenboim gibt Echo-Auszeichnungen zurück

Farid Bang und Kollegah

Echo-Eklat

Von wegen Antisemitismus - Farid Bang, Kollegah und das schamlose Marketing

Micky Beisenherz über den Echo

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Echo: Es muss auch langsam mal gut sein!

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(