HOME
Deutsche Truppen inmitten sowjetischer Panzerwracks.

"Operation Zitadelle"

Offensive bei Kursk - das Grab der deutschen Panzerwaffe

Mit ihren Panzerverbänden hatten die Deutschen das unendliche Russland fast besiegt. Nach dem Schock von Stalingrad wollten sie mit einer Offensive den russischen Widerstand zerbrechen. Nie wieder konnte die Wehrmacht so starke Truppen aufbieten. Dennoch scheiterten sie.

Von Gernot Kramper
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

Korruptionsskandal beim Bundesamt für Migration

Social-Media-Team der Polizei Berlin

Polizei Berlin

Hetze und Fake News: Wie die Polizei in sozialen Medien gegen Hassbotschaften vorgeht

Pegida-Initiator Lutz Bachmann

Staatsschutz ermittelt

Wie Lutz Bachmann willkürlich einen Jungen als Mörder darstellt

New York Attentäter Sayfullo Saipov

Anschlag in New York

Usbekistan und Nord-Kaukasus - wo Islamisten ihre Attentäter erschaffen

Kaukasus

Hochzeitskorso eskaliert: Rivalen rammen sich mit dicken SUVs

Geniales Rezept

Besser kann man Schaschlik nicht zubereiten

Von Denise Snieguole Wachter
Ein Gericht in London hat einen Milliardär zur Zahlung von 450 Millionen Britischen Pfund an seine Ex-Frau verurteilt

Teure Scheidung

Ex-Frau von Milliardär bekommt 530 Millionen Euro

Papst Franziskus hat auf der Rückreise aus dem Kaukasus eine fliegende Pressekonferenz gegeben

Verurteilung der Gendertheorie

Papst wirft französischen Schulen "hinterlistige Indoktrinierung" vor

Ausgabe 02/2016

Die Mütter von Beslan

Nido Logo

Attentat in Moskau

Polizei nimmt im Mordfall Nemzow zwei Männer fest

Jubel bei den Wölfen: Mit dem Sieg in Krasnodar kann das Team wieder auf ein Weiterkommen in der Europa League hoffen

Europa League

VfL Wolfsburg bejubelt Doppeltorschütze De Bruyne

"Ottos Reise"

So kommt man sicher um die ganze Welt

Von Jan Boris Wintzenburg
Wer ist der Mann, der für den IS US-Geiseln enthauptete? Laut FBI ist seine Identität nun geklärt.

Kampf gegen den IS

Der Mörder von Foley und Sotloff ist identifiziert

Sie kontrollieren schon jetzt weite Landstriche im Irak und in Syrien. Die Miliz IS soll Zehntausende Kämpfer haben, die einen Gottesstaat errichten wollen

Islamischer Staat

IS droht Russland - Steinmeier fürchtet weitere Angriffe

Irakische Familien in einer provisorischen Unterkunft. Zehntausende, die im Irak vor IS geflohen sind, sind in der Wüste vom Tod bedroht. Die Versorgung mit Trinkwasser ist nicht gesichert.

Islamisten in Syrien und Irak

IS - die unheimliche Terror-Miliz

Mit Schützengräben wie diesem sollte die Front gehalten werden, um später in die Offensive gehen zu können. Sicheren Schutz vor Artilleriefeuer boten die bis zu zehn Meter tiefen Unterstände jedoch nicht.

100 Jahre Erster Weltkrieg

Die "dicke Bertha", der "Rote Baron" und ein Mini-Frieden

Später Schneefalli in Sotschi verzögert die Abreise der Paralympics-Teilnehmer

Wintereinbruch

Deutsches Paralympics-Team steckt fest

Olympia-Bilanz der Athleten

Sicher, super, Sotschi

Olympia-Blog 2014

Planet Sotschi

Von Christian Ewers

Langläuferin Stefanie Böhler

"Gefühlte Medaille" nach Sieg über den Krebs

Ski Alpin in Sotschi

"Dieser Berg testet einen Rennfahrer"

Winterspiele 2014

Testen Sie den Slopestyle-Kurs

Schwerstarbeit bei Olympia

Die Angst der Biathleten vor Sotschi

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.