HOME

Kubas Parlament nimmt neues Wahlrecht an

Havanna – Das kubanische Parlament hat ein neues Wahlrecht angenommen, das für den sozialistischen Inselstaat künftig sowohl einen Präsidenten als auch einen Regierungschef vorsieht. Das Einparteien-System wird aber beibehalten. Die Abgeordneten nahmen das neue Gesetz einstimmig an, mit dem auch ihre eigenen Amtszeiten künftig auf zwei fünfjahrige Mandaten begrenzt werden. Die Ämter eines Präsidenten und Regierungschefs waren 1976 mit der Verabschiedung der sozialistischen Verfassung abgeschafft worden.

Video

"Nehmen Sie ihr Wahlrecht ernst."

Kreuz auf einem Wahlzettel

Regelungen zu Wahlrechtsausschluss für Behinderte verfassungswidrig

Frauen Wahl Gesetz Brandenburg

Frauenquote für Wahlen

Entscheidung in Brandenburg: Warum die Politik in Deutschland weiblicher werden könnte

NEON Logo
Kübra Gümüsay Bloggerin und Netz-Aktivistin
#NEONDamenwahl

5 Fragen an junge Feministen

Kübra Gümüsay: "In Deutschland gibt es tausende Menschen ohne Wahlrecht"

NEON Logo
Thomas Oppermann

Bundestagsvizepräsident Oppermann will kleineres und weiblicheres Parlament

Ein Wahlzettel wird in eine Urne gesteckt (Symbolbild)
Buchauszug

Zusätzliche Stimme pro Kind

Familienwahlrecht: Wie Politiker Frauen entmachten wollen

Von Kerstin Herrnkind
Sitzung des Bundestags

Bundestag mit Rekordgröße: Schäuble drängt auf Reform des Wahlrechts

Vroni (Sybille Brunner) und Nora (Marie Leuenberger) fahren nach Zürich, um dort für ihre Rechte zu demonstrieren: "Die göttliche Ordnung" läuft ab dem 3. August in Deutschland im Kino.
Kino-Kritik

"Die göttliche Ordnung"

Ein Tiger zwischen den Beinen und Wut im Bauch

Von Sarah Stendel

Aktuelle Umfrage

Diese Grafik zeigt, welche Grundrechte den Deutschen am wichtigsten sind

Meryl Streep in Suffragette

Neu im Kino

Kampf ums Wahlrecht: Meryl Streep in «Suffragette»

Exklusive Trailerpremiere "Suffragette"

Meryl Streeps politisches Drama um starke Frauen und das Wahlrecht

stern-Umfrage

Deutsche lehnen kommunales Wahlrecht für Ausländer ab

Internationaler Frauentag

Wie Frauen vor 100 Jahren um ihr Recht kämpften

Verfassungsreferendum in Ägypten

Islamisten verkünden Sieg bei umstrittener Volksabstimmung

Umstrittene Reform verabschiedet

Ungarn müssen sich künftig zur Wahl anmelden

Parteien einigen sich

Neues Wahlrecht für Deutschland

Dreimonatsregelung verfassungswidrig

Karlsruhe stärkt Wahlrecht von Auslandsdeutschen

Wahlrecht: Union will rasch mit Opposition verhandeln

Überblick

Das Wahlrecht in Europa

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Parteien drohen schwierige Verhandlungen über neues Wahlrecht

Verfassungsgericht lehnt Wahlrecht ab

Zum Glück ließ sich Voßkuhle nicht wegbefördern

Schlappe für die Bundesregierung

Karlsruhe erklärt Wahlrecht für verfassungswidrig

Vor Entscheidung des Verfassungsgerichts

Warum das Wahlrecht schlecht ist

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(