HOME
Familienministerin Franziska Giffey

Bundesfamilienministerin

Giffey: SPD sollte nicht aus GroKo aussteigen

Berlin - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat ihre Partei aufgefordert, die große Koalition nicht vorzeitig zu verlassen.

Elterngeldantrag bald online möglich

Instrumente für Abtreibung

Streit um Paragraph 219a

Starker Rückgang: So hat sich die Zahl der Abtreibungen in den letzten 20 Jahren entwickelt

Steinmeier in Griechenland

Reparationszahlungen gefordert

Steinmeier in Griechenland: Nazi-Verbrechen unvergessen

Am Bundesgerichtshof

«Revolution Chemnitz»

Mutmaßliche Rechtsterroristen werden Richter vorgeführt

Kardinal Reinhard Marx steht der Presse Rede und Antwort

Jahrzehntelange Übergriffe

Sexueller Missbrauch in katholischer Kirche: Macher der Studie vom Ausmaß "erschüttert"

Kardinal reinhard Marx

Druck auf katholische Kirche zu Konsequenzen aus Missbrauchsskandal wächst

Franziska Giffey

Familienministerin Giffey will Freiwilligen mehr Geld geben

Video

Giffey: Chemnitz und die Politik müssen zusammenstehen

Familienministerin Franziska Giffey (SPD) in Chemnitz

Familienministerin Giffey legt Blumen für getöteten 35-jährigen Chemnitzer nieder

Intersexualität

Geburtenregister erhält Geschlechtsoption "divers"

Kanzlerin Merkel, Heimbewohnerin und Altenpfleger Cebi (v.r.)

Merkel für umfassende Aufwertung des Pflegeberufs

Schemen einer Familie

Neues Familienportal gibt Auskunft zu allen familienpolitischen Leistungen

In Deutschland fehlen zehntausende Pflegekräfte.

Minister Giffey, Heil und Spahn starten "Konzertierte Aktion Pflege"

In Deutschland fehlen zehntausende Pflegekräfte.

Bundesregierung will binnen eines Jahres Paket gegen Pflegenotstand schnüren

Muslimische Schülerin mit Burkini

Bundesfamilienministerin Giffey notfalls offen für Burkinis im Schwimmunterricht

Forderung nach Pflegegeld ähnlich wie Elterngeld

Steinmeier mahnt konkrete Schritte im Kampf gegen Pflegenotstand an

Moschee in Köln

Lehrerverband beklagt Probleme durch fastende Schüler im Ramadan - Kritik auch von Giffey

Bundesfrauenministerin will Angebote für misshandelte Frauen verbessern

Bundesfrauenministerin will Angebote für misshandelte Frauen verbessern

Dobrindt nennt Ultimatum der SPD zu Paragraf 219a "nicht akzeptabel"

Koalition streitet weiter über Werbeverbot für Abtreibungen in Paragraf 219a

Familienministerin Franziska Giffey: Shootingstar der Bundesregierung

Bundesregierung

Familienministerin Franziska Giffey – der Shootingstar der Bundesregierung

Von Tilman Gerwien

Modediskussion zur Vereidigung

Alle kommentieren Klöckners und Giffeys Kleid und übersehen dabei dieses Detail

Horst Seehofer - innenminister - Abschiebungen

Designierter Innenminister

"Masterplan für Abschiebungen": Seehofer kündigt harte Linie in Flüchtlingspolitik an

Die Mitglieder der künftigen Bundesregierung

Künftiger Innenminister Seehofer will "Masterplan für Abschiebungen" durchsetzen