A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ministerpräsident des Freistaats Bayern

Ehe er sein Lebensziel - das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten - erreichte, bewährte sich Horst Seehofer als politischer Überlebenskünstler. Unter Kanzler Kohl war er, der Sohn eines Lkw-Fahrers, Bundesgesundheitsminister (1992-1998), dann erkrankte er an einer lebensgefährlichen Herzmuskelkrankheit. In der Großen Koalition war er Merkels Minister für Ernährung und Landwirtschaft. Als die CSU 2008 die absolute Mehrheit im Landtag verlor und das Duo Günther Beckstein (Ministerpräsident) und Erwin Huber (Parteichef) zurücktreten musste, wurde Seehofer in beiden Ämtern Nachfolger. Er hatte diese Position schon früher angestrebt, doch dann flog auf, dass er eine außereheliche Affäre hatte, der eine Tochter entstammt. Seehofer entschied sich schließlich gegen seine Affäre und für seine Ehefrau. Danach war er für die CSU wieder wählbar.

Seehofer kritisiert Gabriels Gespräch mit Pegida
Seehofer kritisiert Gabriels Gespräch mit Pegida
"Nicht mit diesen Leuten"

Sollten Politiker mit Pegida-Anhängern sprechen? CSU-Chef Horst Seehofer lehnt dies ab und distanziert sich vom Pediga-Dialog des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel. Auch in der SPD ist man sich uneins.

Politik
Politik
CSU will Personaldebatte vorbeugen

Die CSU will eine vorzeitige Debatte über die Nachfolge von Ministerpräsident Horst Seehofer verhindern.

Kultur
Kultur
Fast nur deutsche Prominenz beim Filmball

Schauspieler Tom Schilling erwartet: "Da drin ist Halligalli, da fallen die Leute betrunken von den Tischen." Elyas M'Barek ist überzeugt: "Das ist eine der Top fünf Veranstaltungen in Deutschland zum Feiern."

Lifestyle
Lifestyle
Deutscher Filmball eröffnet

Mit Oscarpreisträger Oliver Stone (68, "Platoon") auf dem roten Teppich ist im Münchner Nobelhotel Bayerischer Hof der Deutsche Filmball gestartet.

Nach Islam-Äußerung
Nach Islam-Äußerung
Horst Seehofer geht auf Distanz zu Angela Merkel

"Der Islam gehört zu Deutschland", sagt Angela Merkel. Die Schwesterpartei CSU teilt diese Auffassung aber offenbar nicht. Horst Seehofer lehnt eine Debatte über "solche Äußerungen" ab.

Roland Kaiser verärgert Pegida
Roland Kaiser verärgert Pegida
Schlagabtausch mit Schlagersänger

Roland Kaiser schafft, was Politikern, Journalisten und Gegendemonstranten bisher nicht gelang: Er verunsichert die Pegida-Anhänger.

Dresden, Leipzig, Berlin
Dresden, Leipzig, Berlin
Pegida-Freunde und Gegner: Wer protestiert wo?

Zum ersten Mal nach den Terroranschlägen von Paris wollen die Pegida-Anhänger am Montag demonstrieren. Doch auch der Protest gegen die Anti-Islam-Bewegung nimmt zu. Wer zieht mehr Menschen an?

Politik
Politik
Pegida und Gegner machen mobil

Mit ihrem Trauermarsch für die Opfer des Terrors von Paris entfacht die islamfeindliche Protestbewegung Pegida einen Sturm der Entrüstung.

Nachrichten-Ticker
Erste Demonstration von Pegida nach Pariser Anschlägen

Zum ersten Mal nach dem Anschlag auf die französische Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" und der blutigen Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt in Paris will die islamfeindliche Pegida-Bewegung heute in Dresden und anderen Städten zu Demonstrationen zusammenkommen.

Flugblatt und Karikaturen
Flugblatt und Karikaturen
Französische Zeichner machen Front gegen Pegida

"Wir sind angewidert und empört": Französische Karikaturisten haben sich mit Zeichnungen und einem Flugblatt gegen die Vereinnahmung der Pariser Attentate durch die islamfeindliche Pegida gestellt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Horst Seehofer auf Wikipedia

Horst Lorenz Seehofer ist ein deutscher Politiker. Seit Oktober 2008 ist er Ministerpräsident des Freistaates Bayern und Vorsitzender der CSU. Er war von 1992 bis 1998 Bundesminister für Gesundheit und von 2005 bis 2008 Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

mehr auf wikipedia.org