HOME

Seehofer will Passfotos vom Fotografen weiter erlauben

Alexandria Orcasio-Cortez - oft AOC genannt - vertritt im Kongress ihre Heimatstadt New York

Gesichtserkennung

US-Politikerin erklärt, wie Snapchat in den Überwachungsstaat führt

Von Malte Mansholt
Seehofer spricht bei der Jahrestagung des Beamtenbunds

Beamtenbundchef Silberbach fordert massive Investitionen in öffentlichen Dienst

Merkel sieht bei Regierungsarbeit Luft nach oben

Video

Seehofer: "Die einzige Chance, länger zu leben, ist die Bereitschaft, älter zu werden"

BKA aktualisiert Gefährdungseinschätzung nach Tötung

Entsetzen nach Attacke auf Polizisten in Leipzig

Lars Herrmann im Bundestag

Wegen Kritik an Höcke

AfD-Bundestagsabgeordneter Herrmann verlässt Partei und Fraktion

Video

Verfassungsschutz überprüft mögliche rechte Netzwerke im öffentlichen Dienst

Gegen Rechtsextremismus: Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang, BKA-Chef Holger Münch und Innenminister Horst Seehofer

600 neue Stellen

"Hässliche Blutspur" – so wollen die Behörden den Kampf gegen den Rechtsextremismus aufnehmen

Von Daniel Wüstenberg
Minister Seehofer

Seehofer kündigt 600 neue Stellen für Bekämpfung des Rechtsextremismus an

Horst Seehofer will rasche Überprüfung von Behörden auf Rechtsradikale

Überprüfung von Behörden

Seehofer will neue Einheiten für den Kampf gegen Rechtsextremismus einrichten

Bundesinnneminister Horst Seehofer

Bericht: Seehofer will rasche Überprüfung von Behörden auf Rechtsradikale

Seehofer Anfang Dezember bei der Innenministerkonferenz

Seehofer rechnet mit Kooperation Russlands bei Ermittlungen zum Tiergartenmord

Die Morgenlage

Mutmaßliche Täter von Augsburg werden dem Haftrichter vorgeführt

Der Hubschrauber von Innenminister Horst Seehofer hatte technische Probleme

Horst Seehofer

Hubschrauber-Notlandung in Frankfurt am Main

Horst Seehofer

Seehofer hält an Grenzkontrollen fest

Notregierung Lamby AKK
TV-Kritik

"Die Notregierung"

Blick in die Abgründe der GroKo: Lambys neuer ARD-Film zieht eine ungeschönte Halbzeit-Bilanz

Von Miriam Scharlibbe
Abendlicher Blick auf den Flughafen Bremen

Abschiebung 2.0

Im Learjet nach Beirut: Bundespolizei bringt Clan-Chef Ibrahim Miri zurück in den Libanon

Blick auf den Flughafen Bremen am Freitagabend

Bremer Clanchef Miri erneut in den Libanon abgeschoben

Polizeiwagen in Bremen

Bremer Clanchef Miri darf ab sofort aus Deutschland abgeschoben werden

CDU-Parteitag

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die tiefe Angst der CDU, eine zweite SPD zu werden

Griechischer Regierungschef Mitsotakis

Mitsotakis: Europa sieht in Griechenland "bequemen Parkplatz für Flüchtlinge"

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Innenministerium will Asylanträge bereits vor Einreise nach Europa prüfen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.