A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vizekanzler, Bundeswirtschafts- und Bundesenergieminister

Ein Mann mit schwerer Jugend, der Aufstieg in die Spitzenpolitik war ihm nicht in die Wiege gelegt. Nach der Trennung seiner Eltern wuchs Sigmar Gabriel gegen seinen Willen beim Vater auf, der ein überzeugter Nazi war. Noch auf dem Gymnasium trat Gabriel der SPD bei, machte dort schnell Karriere. 15 Jahre saß er im niedersächsischen Landtag, wo er 1999 das Amt des Ministerpräsidenten übernahm, das er später an Christian Wulff (CDU) verlor. Gabriel hatte danach einen politischen Job, über den seine Gegner noch heute spotten. Er war Beauftragter für Popkultur und Popdiskurs, kurz: Popbeauftragter der SPD, was ihm den Spitznamen Siggi Pop eintrug. Profil gewann er erst wieder als Bundesumweltminister der Großen Koalition. Nach der verheerenden Wahlniederlage 2009 wurde er SPD-Chef - und versucht seitdem, Agenda-Befürworter und -Gegner unter den Genossen zu versöhnen. 2013 hat er federführend den Koalitionsvertrag mit CDU und CSU gestaltet und sich massiv eingesetzt, dass die SPD-Basis sich dafür entscheidet. Mit Themen wie doppelter Staatsbürgerschaft und Mindestlohn möchte er als Vizekanzler, Wirtschafts- und Energieminister ein Zeichen setzen.

Nachrichten-Ticker
Schulz sieht bei Tsipras Bereitschaft zu Gesprächen

Die neue griechische Linksregierung ist nach Ansicht von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) zu Gesprächen mit den europäischen Partnern bereit.

Nachrichten-Ticker
Pegida-Abtrünnige wollen eigenes Bündnis gründen

Nach dem Rückritt der halben Pegida-Spitze steht die islamkritische Bewegung vor dem endgültigen Bruch: Die abtrünnigen Pegida-Organisatoren um Ex-Sprecherin Kathrin Oertel wollen ein eigenes Bündnis gründen, wie ihr Mitstreiter Bernd-Volker Lincke der Nachrichtenagentur AFP in Dresden bestätigte.

Nachrichten-Ticker
Brüssel und Berlin entsetzt über Athener Kehrtwende

Für ihre Abkehr von Einsparungen und Reformen hat die neue griechische Regierung scharfe Warnungen kassiert.

Nachrichten-Ticker
Oertel plant Pegida-Ableger abseits von Asylpolitik

Die abtrünnigen Pegida-Organisatoren um Ex-Sprecherin Kathrin Oertel wollen ein eigenes Bündnis gründen.

Nachrichten-Ticker
Schulz empört über Tsipras' Nein zu Russland-Sanktionen

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat vor seinem Treffen mit dem neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras massive Kritik am diplomatischen Kurswechsel in Athen geäußert.

Nachrichten-Ticker
Gabriel: Pegida-Niedergang "Erlösung für Dresden"

Nach dem Rücktritt der halben Pegida-Spitze rechnet SPD-Chef Sigmar Gabriel mit dem beginnenden Niedergang der islamkritischen Bewegung. Aus seiner Sicht sei "wahrscheinlich der öffentliche Zentit dieser Demonstrationen überschritten", sagte Gabriel in der ZDF-Sendung "Was nun?

Nach Rückzug von Kathrin Oertel
Nach Rückzug von Kathrin Oertel
Gabriel sagt Pegida den Niedergang vorher

Nach dem Rücktritt von Lutz Bachmann und Kathrin Oertel steht Pegida ohne Führung da. Für Sigmar Gabriel ist das der Anfang vom Ende der Bewegung. Sie haben ihren Zenit überschritten.

Nachrichten-Ticker
Athen stellt erste Weichen für Abkehr von Sparkurs

Einen Tag nach dem Amtsantritt hat die griechische Regierung erste Weichen für den Kurswechsel gestellt.

Politik
Politik
Gabriel: Pegida-Krise "Erlösung für Dresden"

SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht angesichts der Pegida-Führungskrise den Zenit der islamkritischen Bewegung überschritten.

Nachrichten-Ticker
Athen stellt erste Weichen für Abkehr von Sparkurs

Einen Tag nach dem Amtsantritt hat die griechische Regierung erste Weichen für den Kurswechsel gestellt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Sigmar Gabriel auf Wikipedia

Sigmar Gabriel ist ein deutscher Politiker. Er ist seit dem 22. November 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Von 1999 bis 2003 war Gabriel Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

mehr auf wikipedia.org