A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister des Inneren

Er kann als "Entdecker" der Kanzlerin gelten. Denn Thomas de Maizière hatte 1990 seinem Cousin Lothar, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, empfohlen, die noch völlig unbekannte Angela Merkel in sein Presseteam zu holen. Politische Erfahrungen sammelte de Maizière in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, wo er Chef der Staatskanzlei, Finanzminister, Justizminister und Innenminister war. 2005 machte ihn Merkel zum Chef des Kanzleramtes, 2009 berief sie ihn ins Amt des Bundesinnenministers, 2011 ernannte sie den Sohn des ehemaligen Bundeswehr-Generalinspekteurs Ulrich de Maizière zum Verteidigungsminister. Seit er gesagt hat, die Bundeswehr "giere" nach Anerkennung, steht er unter scharfer Kritik der Soldaten. De Maizière gilt als einer der wenigen potenziellen Nachfolger der Kanzlerin. Er ist einer ihrer Duzfreunde. Im dritten Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel übernahm de Maizière im Dezember 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Inneres.

Lifestyle
Lifestyle
Bundespresseball: Gauck auf dem Gepäckband

Die Zeiten, in denen Sozialdemokraten als schlecht gekleidet galten, sind vorbei.

Nachrichten-Ticker
Offenbar 550 Extremisten aus Deutschland bei IS-Gruppe

Aus Deutschland sind nach Angaben der Bundesregierung deutlich mehr Extremisten in den Kampf im Irak und in Syrien gezogen als bislang vermutet.

stern-Serie zum NSU-Terror
stern-Serie zum NSU-Terror
Die Staatsaffäre

Die Terrorserie des rechtsradikalen NSU galt als aufgeklärt. Doch ist sie das? Start einer stern-Serie über Widersprüche und Rätsel der Affäre sowie die Verstrickung der Sicherheitsbehörden.

Nachrichten-Ticker
BKA-Chef Ziercke wird in den Ruhestand verabschiedet

Nach zehn Jahren vollzieht sich ein Wechsel an der Spitze des Bundeskriminalamts.

Nachrichten-Ticker
Bundeswehr weiht Gedenkstätte für Soldaten ein

Auf einem Kasernengelände im brandenburgischen Schwielowsee bei Potsdam hat die Bundeswehr eine neue Gedenkstätte für im Dienst gestorbene Soldaten eingeweiht.

Politik
Politik
Kein Schadenersatz für "Euro-Hawk"-Desaster

Die Bundesregierung wird keinen Schadenersatz für den vorzeitigen Abbruch des Drohnen-Projekts "Euro Hawk" erhalten. Einem Rechtsgutachten zufolge hätte das Verteidigungsministerium entsprechende Ansprüche beim US-Hersteller Northrop Grumman bis Ende 2013 geltend machen müssen.

Bambi 2014
Bambi 2014
Große Stars, viel Glamour und ein paar Tränen

Fussballer, Hollywood-Schauspieler und Schlagerkünstler freuten sich über ihren Bambi. Doch das gesellschaftliche Großereignis sorgte auch für nachdenkliche Momente.

Sport
Sport
Kampfansage an Doper: Neues Gesetz soll abschrecken

Hausdurchsuchungen, Polizeirazzien, Telefonüberwachung oder Athleten, die hinter Gitter wandern: Wenn das Anti-Doping-Gesetz wie geplant 2015 in Kraft tritt, wird der Staat Doping als kriminelle Handlung verfolgen und mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestrafen.

Manipulation im Spitzensport
Manipulation im Spitzensport
Fahnder kritisiert neues Anti-Doping-Gesetz

Spitzensportler sollen für Doping-Vergehen bis zu drei Jahre in Haft. Der Gesetzentwurf sorgt für harsche Kritik. Dem Doping-Experten Werner Franke geht die Vorlage noch nicht weit genug.

Nachrichten-Ticker
Anti-Doping-Gesetz stützt Schiedszwang

Das neue Anti-Doping-Gesetz will mit einem sportpolitisch historischen Schritt auch die Schiedsgerichtsbarkeit im deutschen Sport absichern.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Thomas de Maizière auf Wikipedia

Karl Ernst Thomas de Maizière [də mɛˈzjɛʀ] ist ein deutscher Politiker. Seit 2005 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts. Er war von 1999 bis 2001 Chef der Sächsischen Staatskanzlei, von 2001 bis 2002 Sächsischer Staatsminister der Finanzen, von 2002 bis 2004 Staatsminister der Justiz und von 2004 bis 2005 Sächsischer Staatsminister des Innern. Er ist der Cousin von Lothar de Maizière.

mehr auf wikipedia.org