A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister des Inneren

Er kann als "Entdecker" der Kanzlerin gelten. Denn Thomas de Maizière hatte 1990 seinem Cousin Lothar, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, empfohlen, die noch völlig unbekannte Angela Merkel in sein Presseteam zu holen. Politische Erfahrungen sammelte de Maizière in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, wo er Chef der Staatskanzlei, Finanzminister, Justizminister und Innenminister war. 2005 machte ihn Merkel zum Chef des Kanzleramtes, 2009 berief sie ihn ins Amt des Bundesinnenministers, 2011 ernannte sie den Sohn des ehemaligen Bundeswehr-Generalinspekteurs Ulrich de Maizière zum Verteidigungsminister. Seit er gesagt hat, die Bundeswehr "giere" nach Anerkennung, steht er unter scharfer Kritik der Soldaten. De Maizière gilt als einer der wenigen potenziellen Nachfolger der Kanzlerin. Er ist einer ihrer Duzfreunde. Im dritten Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel übernahm de Maizière im Dezember 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Inneres.

Nachrichten-Ticker
Konferenz gegen Antisemitismus gefordert

Nach den judenfeindlichen Parolen bei pro-palästinensischen Demonstrationen fordert die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) die Einberufung einer Konferenz von Bund und Ländern gegen Antisemitismus.

Nachrichten-Ticker
Berlin will befreundete Geheimdienste überwachen

Die Bundesregierung will offenbar künftig auch befreundete Geheimdienste in Deutschland überwachen lassen.

Teure Polizeieinsätze in der Bundesliga
Teure Polizeieinsätze in der Bundesliga
"Das ist ein Fliegenschiss für die DFL"

Polizeieinsätze in der Bundesliga kosten jährlich viele Millionen Euro. Das Land Bremen will nun die Fußball-Verbände zur Kasse bitten - doch die drohen mit Konsequenzen: Länderspielentzug für Bremen.

Henry-Kissinger-Professur
Henry-Kissinger-Professur
Peinlicher Eiertanz an der Uni Bonn

Das Verteidigungsministerium finanziert eine umstrittene Professur in Bonn. Der stern hat die Akten gesehen - Dokumente bürokratischer Sturheit und universitärer Wendigkeit.

Polizeieinsätze bei Fußballspielen
Polizeieinsätze bei Fußballspielen
Bremen will Bundesliga-Clubs zur Kasse bitten

Aufschrei im deutschen Fußball: Als erstes Bundesland will Bremen den Vereinen für Polizeieinsätze bei Risikospielen eine Rechnung stellen - die DFL hat bereits massiven Widerstand angekündigt.

Nachrichten-Ticker
De Maizière versteht Kritik an "Gaucho-Tanz" nicht

Der auch für Sportpolitik zuständige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kann die Kritik am "Gaucho-Tanz" einiger Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht nachvollziehen.

Nachrichten-Ticker
Bundesregierung arbeitet offenbar an Spionageabwehrplan

Das Bundesinnenministerium bereitet offenbar umfassende Schritte zur besseren Spionageabwehr und IT-Sicherheit wichtiger Ministerien vor.

Politik
Politik
Bericht: Mutmaßlicher BND-Spion verriet Konzept zur Spionageabwehr

Der als mutmaßlicher US-Spion festgenommene BND-Mitarbeiter soll ein geheimes Konzept zur Spionageabwehr verraten haben. Der Bundesnachrichtendienst habe im vergangenen Jahr an solchen Plänen gearbeitet, berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR.

Spionageverdacht
Spionageverdacht
BND-Mitarbeiter verriet offenbar Abwehr-Konzept

Medienberichten zufolge hat der im Juli festgenommene BND-Mitarbeiter ein geheimes Konzept zur deutschen Spionageabwehr an die USA und Russland weitergegeben.

WM kompakt
WM kompakt
Scolari ist nicht mehr Nationaltrainer Brasiliens

Der brasilianische Fußball-Verband hat den Rücktritt von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari akzeptiert. Sein Vertrag hätte nach der WM ohnehin geendet. Alle WM-News beim stern.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Thomas de Maizière auf Wikipedia

Karl Ernst Thomas de Maizière [də mɛˈzjɛʀ] ist ein deutscher Politiker. Seit 2005 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts. Er war von 1999 bis 2001 Chef der Sächsischen Staatskanzlei, von 2001 bis 2002 Sächsischer Staatsminister der Finanzen, von 2002 bis 2004 Staatsminister der Justiz und von 2004 bis 2005 Sächsischer Staatsminister des Innern. Er ist der Cousin von Lothar de Maizière.

mehr auf wikipedia.org