A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister des Inneren

Er kann als "Entdecker" der Kanzlerin gelten. Denn Thomas de Maizière hatte 1990 seinem Cousin Lothar, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, empfohlen, die noch völlig unbekannte Angela Merkel in sein Presseteam zu holen. Politische Erfahrungen sammelte de Maizière in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, wo er Chef der Staatskanzlei, Finanzminister, Justizminister und Innenminister war. 2005 machte ihn Merkel zum Chef des Kanzleramtes, 2009 berief sie ihn ins Amt des Bundesinnenministers, 2011 ernannte sie den Sohn des ehemaligen Bundeswehr-Generalinspekteurs Ulrich de Maizière zum Verteidigungsminister. Seit er gesagt hat, die Bundeswehr "giere" nach Anerkennung, steht er unter scharfer Kritik der Soldaten. De Maizière gilt als einer der wenigen potenziellen Nachfolger der Kanzlerin. Er ist einer ihrer Duzfreunde. Im dritten Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel übernahm de Maizière im Dezember 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Inneres.

Syrien und Irak
Syrien und Irak
650 Deutsche haben sich IS angeschlossen

Von überall in Europa reisen Dschihadisten nach Syrien und in den Irak, um den IS zu unterstützen. Aus Deutschland sollen es inzwischen 650 sein und die Zahl wird weiter steigen.

Nachrichten-Ticker
Zahl der Flüchtlinge aus dem Kosovo stark zurückgegangen

Die zu Jahresbeginn stark gestiegenen Flüchtlingszahlen aus dem Kosovo sind wieder rückläufig: Wurden Mitte Februar an einzelnen Tagen noch bis zu an 1500 Einreisen nach Deutschland registriert, waren es am Montag nur noch 175, wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin sagte.

Razzia im Ruhrgebiet
Razzia im Ruhrgebiet
Polizei nimmt 22 Rocker des "Gremium MC" fest

Mehrere hundert Polizisten rückten in den frühen Morgenstunden zu einer Großrazzia gegen die Rockergruppe "Gremium MC" aus. Neben Schusswaffen fanden die Beamten auch Drogen und Bargeld.

Weniger Asylbewerber
Weniger Asylbewerber
Flüchtlingsansturm aus dem Kosovo geht drastisch zurück

Die eingeleiteten Maßnahmen scheinen zu wirken: Nach dem Ansturm von Flüchtlingen aus dem Kosovo auf Deutschland Anfang Februar ist die Ausreisewelle kräftig abgeebbt.

Einwanderungspolitik
Einwanderungspolitik
Oppermanns Punktesystem missfällt der Union

Der Knatsch in der Koalition ist programmiert. Die SPD prescht mit einer Ideenliste für ein Einwanderungsgesetz vor - weltweit soll um die besten Köpfe geworben werden. Die Kanzlerin will das prüfen.

Nachrichten-Ticker
Union gegen SPD-Vorschlag zu Zuwanderung

Die große Koalition findet keine einheitliche Linie in der Frage des Einwanderungsrechts.

Islamisten und illegaler Waffenhandel
Islamisten und illegaler Waffenhandel
Darum ging es beim Anti-Terror-Einsatz in Bremen

Der Anti-Terror-Einsatz in Bremen wirft viele Fragen auf. Wie ernst ist die Bedrohung? Laut Bundesinnenministerium besteht in Deutschland weiterhin eine Terrorgefahr, die jederzeit real werden kann.

Politik
Politik
Innenministerium sieht weiter hohe Terrorgefahr

Erst Dresden, dann Braunschweig, jetzt Bremen - zum dritten Mal innerhalb von sechs Wochen haben örtliche Polizeibehörden wegen einer möglichen Terrorgefahr Alarm geschlagen.

Politik
Politik
Warnung vor Islamisten: Polizeieinsatz in Bremen geht weiter

Nach einer Warnung vor gewaltbereiten Islamisten kommt Bremen nicht zur Ruhe. In der Nacht war der Polizeieinsatz noch in vollem Gange.

Politik
Politik
Festnahme nach Warnung vor Islamisten in Bremen

Nach einer Warnung vor gewaltbereiten Islamisten hat die Polizei in Bremen einen Verdächtigen festgenommen. Zudem seien mehrere Menschen in Gewahrsam, sagte ein Sprecher am Abend.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Thomas de Maizière auf Wikipedia

Karl Ernst Thomas de Maizière [də mɛˈzjɛʀ] ist ein deutscher Politiker. Seit 2005 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts. Er war von 1999 bis 2001 Chef der Sächsischen Staatskanzlei, von 2001 bis 2002 Sächsischer Staatsminister der Finanzen, von 2002 bis 2004 Staatsminister der Justiz und von 2004 bis 2005 Sächsischer Staatsminister des Innern. Er ist der Cousin von Lothar de Maizière.

mehr auf wikipedia.org