A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesminister des Inneren

Er kann als "Entdecker" der Kanzlerin gelten. Denn Thomas de Maizière hatte 1990 seinem Cousin Lothar, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, empfohlen, die noch völlig unbekannte Angela Merkel in sein Presseteam zu holen. Politische Erfahrungen sammelte de Maizière in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, wo er Chef der Staatskanzlei, Finanzminister, Justizminister und Innenminister war. 2005 machte ihn Merkel zum Chef des Kanzleramtes, 2009 berief sie ihn ins Amt des Bundesinnenministers, 2011 ernannte sie den Sohn des ehemaligen Bundeswehr-Generalinspekteurs Ulrich de Maizière zum Verteidigungsminister. Seit er gesagt hat, die Bundeswehr "giere" nach Anerkennung, steht er unter scharfer Kritik der Soldaten. De Maizière gilt als einer der wenigen potenziellen Nachfolger der Kanzlerin. Er ist einer ihrer Duzfreunde. Im dritten Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel übernahm de Maizière im Dezember 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Inneres.

Politik
Politik
Neuregelung zur umstrittenen Vorratsdatenspeicherung

Nach jahrelangen Auseinandersetzungen kommt in Deutschland eine Neuregelung zur umstrittenen Vorratsdatenspeicherung. Das Bundeskabinett will die Gesetzespläne auf den Weg bringen.

Politik
Politik
EU treibt Pläne für Anti-Schleuser-Aktion voran

Nach den tragischen Bootsunglücken im Mittelmeer treibt die Europäische Union die Pläne für eine umfassende Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik voran.

EU streitet über Verteilung von Migranten
EU streitet über Verteilung von Migranten
Geplante Flüchtlingsquote stößt auf Widerstand

Für eine bessere Zukunft setzen Hunderttausende ihr Leben aufs Spiel - und wagen die Fahrt übers Mittelmeer in winzigen Booten. Die EU streitet über eine Quote zur Verteilung der Migranten.

Nachrichten-Ticker
Offenbar keine Einigung zu Pflichtquoten für Flüchtlinge

Über die Einführung verpflichtender Quoten zur fairen Verteilung von Flüchtlingen in der Europäischen Union hat es auch kurz vor der Vorstellung der neuen EU-Flüchtlingsstrategie keine Einigkeit gegeben.

Nachrichten-Ticker
Künftig Sonderverfahren für Flüchtlinge vom Westbalkan

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat Einzelheiten des geplanten Sonderverfahrens für Asylbewerber aus europäischen Ländern wie Kosovo, Albanien oder Montenegro genannt.

Nachrichten-Ticker
De Maizière berät mit Kommunen über Flüchtlinge

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will heute mit Vertretern von Städten und Gemeinden über die Flüchtlingspolitik beraten.

Nachrichten-Ticker
G36-Affäre: Von der Leyen feuert Ex-Abteilungsleiter

Wie bereits angedroht feuert Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wegen der G36-Affäre einen früheren Abteilungsleiter ihres Hauses, der Geheimdienstmethoden gegen kritische Berichte einsetzen wollte.

Nachrichten-Ticker
Personal in Flüchtlings-Bundesamt wird fast verdoppelt

Als Reaktion auf die steigenden Flüchtlingszahlen soll die Zahl der Mitarbeiter im zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fast verdoppelt werden.

Politik
Politik
Bund will Asylverfahren mit 2000 neuen Stellen beschleunigen

Zur Bewältigung der steigenden Asylbewerberzahlen stockt die Bundesregierung massiv Personal auf. Das für die Bearbeitung der Asylanträge zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll bis zu 2000 zusätzliche Stellen bekommen.

Nachrichten-Ticker
Ministerium stellt Kooperation mit G36-Bauer in Frage

Angesichts der jüngsten Enthüllungen in der Affäre um das Sturmgewehr G36 stellt das Verteidigungsministerium die weitere Kooperation mit der Herstellerfirma Heckler & Koch in Frage.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Thomas de Maizière auf Wikipedia

Karl Ernst Thomas de Maizière [də mɛˈzjɛʀ] ist ein deutscher Politiker. Seit 2005 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts. Er war von 1999 bis 2001 Chef der Sächsischen Staatskanzlei, von 2001 bis 2002 Sächsischer Staatsminister der Finanzen, von 2002 bis 2004 Staatsminister der Justiz und von 2004 bis 2005 Sächsischer Staatsminister des Innern. Er ist der Cousin von Lothar de Maizière.

mehr auf wikipedia.org