HOME

Lockheed Martin

Erstflug der Boeing 747

Vor 50 Jahren hob die "Königin der Lüfte" ab: Wie der Jumbo das Fliegen revolutionierte

Es war das erste Großraumflugzeug der Welt: die Boeing 747, auch Jumbojet genannt. Vor 50 Jahren hob der Flieger mit dem markanten Buckel zum Jungfernflug ab. Wir zeigen Bilder vom Erstflug und seiner zum Teil kuriosen Varianten.

Von Till Bartels

X-59 QueSST

"Son of Concorde" - Flugreisen mit Überschall

Die X-59 ist wesentlich kleiner als das angedachte Passagierflugzeug.

X-59 QueSST

Flüster-Jet "Son of Concorde" soll den Atlantik in drei Stunden überqueren

Von Gernot Kramper
Beerdigung der bei dem Angriff getöteten Kinder

CNN: Bei Angriff auf Schulbus im Jemen verwendete Bombe stammte aus den USA

Drei Flugzeuge vom Typ Junkers JU 52 im Formationsflug über den Bergen.

20 Tote in Schweizer Alpen

Ju-52-Unglück: Der Absturz bleibt ein Rätsel

Amelia Earhart vom Fliegen besessen. Schon 1921 mahm sie ihre erste Flugstunde. 

Luftpionierin

Amelia Earhart – ihre letzten verzweifelten Funksprüche sind aufgetaucht

Von Gernot Kramper
Der Allradantrieb von Oshkosh wurde bereits bei 27.000 Militärfahrzeugen verbaut,

Oshkosh JLTV

Gepanzert, minenfest und gewaltig - das ist der Super-Geländewagen der US-Armee

Von Gernot Kramper
USA heben Einschränkungen für Dronenverkauf auf

USA heben Einschränkungen für Export von Drohnen auf

Computerrendering des X-Plane, der ab 2021 die Schallmauer durchbrechen soll

Nicht lauter als eine Autotür

Concorde-Nachfolger: Nasa baut neuen Überschalljet

Illustration des geplanten "X-Planes"

Nasa will Schallmauer ohne Knall durchbrechen

Die F-35 soll die Luftherrschaft der USA sichern.

Pannenbericht zur F-35

F-35 kaum einsatzbereit - 1000 Mängel plagen den teuersten Jet der Welt

Von Gernot Kramper
Computergrafik des Boeing-Modells.

Nachfolger der SR-71 Blackbird

Boeing will das schnellste Kampfflugzeug der Welt bauen

Von Gernot Kramper

Anti-Panzer-Rakete

FGM-148 Javelin - der gefährlichste Tank-Killer der Welt

Von Gernot Kramper
Wie kam der Las-Vegas-Schütze Stephen Paddock (r., m. Bruder Eric) zu seinem Reichtum?

Stephen Paddock

Wie der Las-Vegas-Mörder wohl zu seinem Reichtum kam

Von Daniel Wüstenberg
Laser

Laserwaffensystem "Athena"

Laser sind längst keine Erfindung aus dem SciFi mehr

Das Athena-System kann von einem Lkw transportiert werden.

Athena-Demonstration

Dieser Laser schießt fünf Drohnen hintereinander ab

Von Gernot Kramper
Die SR-71 Blackbird ist eine unerreichte Legende.

SR-71 Blackbird

Nasa zeigt neue Aufnahmen des schnellsten und geheimnisvollsten Jets der Welt

Von Gernot Kramper
Amelia Earhart vor ihrer Lockheed Electra.

Suche nach Flugpionierin

Irrtum eines Ermittlers – angebliches Beweisfoto zeigt nicht Earhart

Von Gernot Kramper
F-35

"Außer Kontrolle geraten"

Trump legt sich mit Rüstungs-Riesen an - warum er sich jetzt die F-35 vorknöpft

Barack Obama

Bis zum Jahr 2030

Obama will bei Mars-Mission eng mit Unternehmen kooperieren

F-35

Teuerstes Rüstungsprojekt überhaupt

Billionen-Dollar-Jet F-35A bereit für den Kampf

Von Alexander Meyer-Thoene
Ein Tarnkappenbomber vom Typ B-2 im Flug

US-Rüstungsriese

Northrop erhält Mega-Auftrag für neue Bomber

Der Hubschrauber-Produzent Sikorsky baut unter andrem die Modelle Black Hawk und Sea Hawk

US-Rüstungsbranche

Lockheed Martin kauft Hubschrauber-Firma Sikorsky

Die schönsten Flug-Oldtimer zum Anfassen
Blog

Follow Me

Die schönsten Flug-Oldtimer zum Anfassen

Von Till Bartels
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.