HOME
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrrenbauer und Friedrich Merz beim Ständehaustreff der "Rheinischen Post"

Treffen in Düsseldorf

Nächster Kanzlerkandidat der CDU? AKK weicht aus, Merz bügelt ab

Wer soll die CDU in den nächsten Wahlkampf führen? Zwei Namen drängen sich auf: Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz. Die beiden trafen sich nun auf der Bühne - und eine Bemerkung von AKK ließ aufhorchen.

Ralph Brinkhaus hat sich für CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer als nächste Kanzlerkandidatin der Union ausgesprochen
Presseschau

Kanzlerfrage in der CDU

"AKK muss das Verfahren zur K-Frage an sich ziehen, wenn sie das Jahr überstehen will"

Vizekanzler, Finanzminister und stellvertretender SPD-Vorsitzender Olaf Scholz
Reaktionen

K-Frage in der SPD

"Falscher Zeitpunkt, falscher Mann, falsche Methode" – Diskussionen um Scholz' Kanzler-Vorstoß

Von Daniel Wüstenberg
Königssee
+++ Ticker +++

News des Tages

Echowand am Königssee: Touristin überlebt Hunderte Meter Sturz und lotst Retter zu sich

Das ewige Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg

Er ist (schon) wieder da

Wie die Rückkehr von Karl-Theodor zu Guttenberg ständig wieder heraufbeschworen wird

Von Florian Schillat
SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann während der ZDF-Talksendung "Maybritt Illner"

Thomas Oppermann ist optimistisch

SPD-Kanzlerkandidat soll Merkel in die Knie zwingen

Sigmar Gabriel und Martin Schulz

Berlin³: SPD und die K-Frage

Lasst die Genossen entscheiden!

Von Andreas Hoidn-Borchers
Martin Schulz

Kandidatur für Bundestag

Martin Schulz wechselt nach Berlin: Auf dem Weg zum SPD-Kanzlerkandidaten?

Martin Schulz und Sigmar Gabriel

Andreas Petzold: #DasMemo

Die SPD und die K-Frage - Führungsstärke geht anders

Die Kombo zeigt die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry und den EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz

stern-RTL-Wahltrend

AfD rutscht weiter ab - Schulz wäre besserer Kanzlerkandidat

Juso-Vorsitzende Johanna Uekermann im Gespräch mit dem stern

Juso-Vorsitzende Uekermann

"Da knallt es schon mal"

Von Lutz Kinkel

Absage von Frank-Walter Steinmeier

Steinbrück wird SPD-Kanzlerkandidat

K-Frage der SPD

Diskussion um Kanzlerkandidaten neu entfacht

Besuch in Frankreich

Spitzenkräfte der SPD zu Gast bei Hollande in Paris

Troika in Elmshorn

Die SPD-Spitze sucht Frieden in der Provinz

Kampf um Kanzlerkandidatur

In der SPD-Troika wächst die Rivalität

SPD-Altkanzler machen Druck

Gerhard Schröder stellt die K-Frage

Buchpreis für Peer Steinbrück

Eitler Tanz um die K-Frage

Von Lutz Kinkel

SPD-Parteireform

Gabriels Castingshow

Von Lutz Kinkel

SPD im Dauertief

Unscharf, ratlos, tragisch

Frank-Walter Steinmeier ist zurück

Körper fit, Partei nicht

Von Lutz Kinkel

Michael Ballack

Kapitän ohne Macht

Nationalmannschaft

Löw heizt Spekulationen um Ballack an

Kanzlerfrage

Beck hält Steinmeier für einen Gewinner

Von Lutz Kinkel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(