HOME

Raumfahrer machen sich für neuen Start zur ISS bereit

Sternenstädtchen - Vier Monate nach einem dramatischen Fehlstart machen sich die beiden Raumfahrer Alexej Owtschinin und Nick Hague wieder für einen Flug zur Raumstation ISS bereit. «Jetzt müssen wir noch ein paar Tests absolvieren», sagte der Russe Owtschinin im Sternenstädtchen bei Moskau. «Ich hoffe, wir starten am 14. März dann ohne Probleme.» Mit an Bord soll auch die US-Amerikanerin Christina Koch sein. Der Sojus-Start am 11. Oktober war gescheitert, die beiden Raumfahrer hatten sich aber unverletzt retten können.

Augsburgs Rani Khedira (r.) sitzt niedergeschlagen auf dem Rasen, während die Bayern-Spieler jubeln

Bundesliga

Bayern schrammen in Augsburg an der Blamage vorbei

VW-Logo

VW mit Fehlstart

Winterwetter und «Shutdown» bremsen US-Automarkt

Leichter Fehlstart

EM in Minsk

Fehlstart für Schott und Weinzierl - Hase/Seegert Sechste

Zahlreiche Fluggäste warten am Flughafen in München am Terminal 2 auf ihre Flüge. Wegen eines Polizeieinsatzes ist die Sicherheitszone im Terminal 2 am Flughafen München vorübergehend gesperrt worden.

Zwischenfall mit großer Auswirkung

"Völliger Wahnsinn" am Flughafen München - Das war der Grund für das Chaos

Geglückter Raketenstart auf der "Sachsen"

Feuriger Fehlstart

Deutsche Fregatte "Sachsen" von eigener Rakete abgefackelt

Von Gernot Kramper
Joachim Löw
Interview

Auftaktpleite gegen Mexiko

Weltmeister-Fluch? Löw will davon nichts wissen: "Uns wird es nicht passieren"

Joshua Kimmich

WM 2018 in Russland

Was für eine Blamage: Mexiko entzaubert Deutschland

Champions League BVB

Champions League

Dortmunder Pleite im ersten Schlüsselspiel - RB Leipzig verpasst Auftaktsieg

Schalkes Trainer Markus Weinzierl steht im Stadion

Bundesliga

Historischer Fehlstart auf Schalke - Noch hält Heidel zu Weinzierl

Der Gang an die Mailänder Börse folgt für Ferrari auf die Abspaltung vom Mutterkonzern Fiat Chrysler

Börsengang in Mailand

Ferrari legt einen Fehlstart hin

Sertan Yegenoglu von 1860 München und KSC-Stürmer Erwin Hoffer im Zweikampf

2. Bundesliga

Fehlstart für Möhlmann: 1860 München verliert gegen Karlsruhe

Lukas Podolski kniet neben Australiens Luke Devere: Dank seines Treffers in der 81. Minute kam das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Kaiserslautern noch zu einem 2:2 gegen Australien.

Länderspiel gegen Australien

Podolski rettet den Weltmeister vor Fehlstart

Falsches Terrain: Das Kleinflugzeug steht nach Startproblemen auf einer Skipiste von Avoriaz

Französische Alpen

Flugzeug rutscht auf Skipiste und verletzt Frau schwer

Französische Alpen

Flugzeug rutscht auf Skipiste und verletzt Frau schwer

Erlösung in der letzten Sekunde: Portugals Cristiano Ronaldo sorgt in der fünften Minute der Nachspielzeit für den 1:0-Sieg gegen Dänemark

EM-Qualifikation kompakt

Superstar Ronaldo erlöst Portugal in der Nachspielzeit

Dirk Nowitzki bei der Premiere seines Kinofilms "Der perfekte Wurf" in Köln. Auf dem Basketball-Court kann er wegen einer Verletzung derzeit nicht stehen.

Dirk Nowitzki

Dallas Mavericks verlieren Auftakt ohne ihren Superstar

Rocket Internet

Startup-Schmiede legt Fehlstart an der Börse hin

Bittere Last-Minute-Pleite in Prag: Robin van Persie (vorne) und Georginio Wijnaldum nach dem 1:2 der Niederländer gegen Tschechien

EM-Qualifikation

WM-Dritter Niederlande strauchelt in Tschechien

Auch Jennifer Lopez' lustloser Auftritt bei der Eröffnungsfeier ging bei den Tonproblemen ein wenig unter. Wirklich schade war's aber nicht.

Tonprobleme bei der WM-Eröffnung

Ich glaub, ich hör nicht richtig

Von Carsten Heidböhmer
Marco Reus wird rund drei Monate ausfallen, seine Verletzung ist schlimmer als bisher angenommen

WM kompakt

Reus fällt deutlich länger aus als gedacht

Unfall, Verletzungen, Ermittlungen

Neureuthers Fehlstart ins Olympia-Abenteuer

Jörges - der Video-Zwischenruf

Fehlstart der GroKo? So ein Quatsch!

Bundesliga

Eintracht Frankfurt schießt Braunschweig ab

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.