VG-Wort Pixel

3500 Tonnen schwer Zum Spielen nicht geeignet: RWE versteigert 150-Meter-Bagger – nur für Selbstabholer

Sehen Sie im Video: Zum Spielen nicht geeignet – 150-Meter-Bagger zu versteigern.


Zum Spielen ist "Bagger 275" nicht geeignet. Gewicht: 3500 Tonnen. Bauhöhe: 38 Meter. Maximal gestreckte Länge: 150 Meter - so lauten die Daten des Braunkohle-Schaufelradbaggers, den der Energiekonzerns RWE seit Juli in einer Internetauktion zum Kauf anbietet - für Selbstabholer. Am Mittwochmittag endete die ungewöhnliche Auktion. Ein neues Zuhause hat der 1959 von Krupp gebaute Koloss aber noch nicht gefunden. Es habe Anfragen aus 22 Ländern gegeben - sowohl aus den Branchen Bergbau und Logistik wie aus der Metallverwertung, sagte RWE-Projektleiter Lars Krone: "Es ist so, dass der Bagger nicht mehr benötigt wird. Der wird noch knapp bis Ende des Jahres weiter baggern und dann aus dem Förderbetrieb rauskommen. Und wird dann erstmal auf einen Abstellplatz gefahren werden. Sollte erst mal nichts weiter passieren, wird er dann eigentlich überzählig sein und damit nicht mehr zur Verfügung stehen müssen. Dann erschließt natürlich die Frage: Was macht man damit? Unsere Ansicht ist man kriegt bestimmt mehr Geld, wenn man so ein Gerät verkauft, anstatt dass man es einfach nur verschrottet. Diese Bagger-Größe oder Klasse, wie wir sie hier sehen, ist eine Bagger-Größe, die international häufiger verkauft wurde, nicht nur für unser Revier gebaut wurde, sodass wir durchaus Chancen sehen, dieses Gerät auch zu verkaufen." Laut RWE liegen 45 Gebote auf dem Tisch, die nun überprüft werden. Wichtig wird auch sein, ob der Bieter den Koloss auch demontieren und abtransportieren kann. Der Bagger 275 ist dem Unternehmen zufolge der kleinste von rund 20 Schaufelradbaggern, die RWE in drei Tagebauen im Einsatz hat. Die ganz großen Bagger können viermal soviel fördern und sind über 100 Meter hoch.
Mehr
Braunkohle-Schaufelradbagger gefällig? RWE versteigert online eine 38 Meter hohe, 150 Meter lange und stolze 3500 Tonnen schwere Ausführung des Geräts – allerdings nur für Selbstabholer. Dem Unternehmen liegen bereits 45 Gebote auf dem Tisch, die nun überprüft werden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker