HOME

Hunderte Migranten im Süden von Mexiko festgenommen

Pijijiapan - Im Süden von Mexiko hat die Polizei Hunderte Migranten aus Mittelamerika festgenommen. Auf der Landstraße zwischen Mapastepec und Pijijiapan seien 371 Menschen gefasst worden, bestätigte die Einwanderungsbehörde. Die Migranten seien zu einer Niederlassung der Einwanderungsbehörde im Bezirk Tapachula gebracht worden, um ihren Aufenthaltsstatus zu prüfen. Jedes Jahr fliehen Hunderttausende Menschen vor Gewalt und Armut in Mittelamerika und versuchen, in die Vereinigten Staaten zu gelangen. Die US-Regierung will sie aber nicht ins Land lassen.

Video

Flüchtlinge in Mexiko festgenommen

Trump am Freitag im Weißen Haus

Trump will Migranten gezielt in von Demokraten regierte Städte schicken

Eine Gruppe von Migranten in Honduras

Bericht: US-Regierung wollte Migranten gezielt in demokratische Städte schicken

Drogen werden verbrannt

Drogenhandel in Mittelamerika

Sisyphos im Drogenkrieg: Warum sich der Schmuggel nicht stoppen lässt

Lange Lkw-Schlangen an der Grenze zwischen Mexiko und USA

Was sollte man beim Date von sich erzählen?

Love From Hell

Dating-Strategie für Fortgeschrittene: Jeder Frau eine andere Story auftischen

Mexiko: Ein Besuch im weltweit ersten Altenheim für Prostituierte

Refugium für Sexarbeiterinnen

Jahrelang verkauften sie ihren Körper. Jetzt sind sie alt und bekommen, wonach sie sich sehnten

Von Jan Christoph Wiechmann
Papst Franziskus beim Weltjugendtag in Panama

Papst warnt vor Vorurteilen gegenüber Migranten

Der Bachelor

Fremdscham programmiert

Bitte, bitte aufhören: Die fünf peinlichsten Momente beim "Bachelor"

Von Luisa Schwebel
Migranten an der US-Grenze

Trump zieht im Streit um Verschärfung des Asylrechts vor den Supreme Court

Von Mittelamerika in die USA – der stern hat die Karawane begleitet
stern-reportage

Flüchtlinge in Mittelamerika

Ihre Kinder verschwanden. Darum zogen sie los. Der stern hat sich unter die Migranten-"Karawane" gemischt

Von Jan Christoph Wiechmann
Migranten am US-Grenzzaun am Strand von Tijuana

Erste Migranten aus Mittelamerika erreichen Tijuana an US-Grenze

In Mannheim ist ein vierjähriger Junge zehn Meter in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt.
+++ Ticker +++

News des Tages

Vierjähriger stürzt von Balkon zehn Meter in die Tiefe

Wahlkampfauftritt Trumps in Cleveland

US-Kongresswahlen stellen Weichen für Trumps zweite Amtshälfte

Donald Trump betreibt einen Angst-Wahlkampf vor den Midterms

US-Zwischenwahlen

Aggressiver Wahlkampf: Wie Donald Trump mit der Angst vor Migranten auf Stimmenfang geht

Barack Obama

Vor den Kongresswahlen

"Politische Show" - Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Migration vor

Donald Trump im Weißen Haus

US-Wahlkampf

Trump will auf Flüchtlinge schießen lassen

US-Präsident Donald Trump hat nach den Briefbomben an seine politischen Gegner dazu aufgerufen, politische Gegner nicht mehr als moralisch fehlerbehaftet zu behandeln

Flüchtlingstreck

USA machen dicht: Trump schickt tausende Soldaten an Grenze und droht mit Zeltstädten

Mexikos Präsident Peña Nieto

Mexiko bietet Migranten aus Mittelamerika Unterstützung an

Costa Rica

Wenn Faultier-Babys ihre Eltern verlieren

Mexiko, Ciudad Hidalgo

Flucht aus Honduras

Steine fliegen, Kinder weinen: Endstation Hoffnung an Mexikos Grenze

Neymar Brasilien
WM 2018

WM kompakt Tag 4

Schweiz erkämpft ein Unentschieden gegen Brasilien

Donald Trump zählt Mexiko an - "oder ich werde ihren Goldesel stoppen"
Fragen und Antworten

Grenze zu Mexiko

Warum Trump das Militär (wirklich) einsetzt, obwohl es eigentlich keine Krise gibt