HOME

Ermittlungen zum Eurofighter-Absturz dauern noch Monate

Berlin - Einen Monat nach dem Absturz zweier Eurofighter-Kampfflugzeuge an der Mecklenburgischen Seenplatte ist die Ursache weiter unklar. Wie ein Sprecher der Luftwaffe erklärte, werden Ermittlungen dazu wohl noch mehrere Monate dauern. Die Absturzstellen sind von Trümmern geräumt. Dort laufen aber weiter Untersuchungen und der Austausch von Erde, die durch den Brand der Wracks mit Kerosin und Kunststofffasern kontaminiert wurde. Bei einer Luftkampfübung waren am 24. Juni zwei Militärjets kollidiert und abgestürzt. Ein Pilot konnte sich retten, der zweite starb.

Nach langem Zögern bestellte der Kreml nun doch 79 SU-57.

Sukhoi Su-57

Stealth Jet zum Schnäppchenpreis: Putin ordert 76 Kampfflugzeuge

Von Gernot Kramper
Ein Hubschrauber der Bundeswehr landet auf einer Wiese in der Nähe der Absturzstelle

Erneuter Zwischenfall

Bundeswehr-Hubschrauber abgestürzt – ein Mensch ums Leben gekommen

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist durch die Berateraffäre erheblich unter Druck geraten
Exklusiv

Verteidigungsministerium

Das Lobbying des "Dr. N.", die Berateraffäre – und was das mit dem "Eurofighter" zu tun hat

Von Hans-Martin Tillack

Kampfjet-Kollision

Flugdatenschreiber von verunglückten Eurofightern gefunden

Experte: "Möglicherweise haben Teile mit hoher Geschwindigkeit den Piloten tödlich getroffen"
Interview

"Eurofighter"-Absturz

Körperteile abgetrennt? Ex-Kampfpilot erklärt, wie der Schleudersitz funktioniert

Von Tim Schulze
Suche nach Wrackteilen auf einem Feld

Luftwaffe: Überlebender Eurofighter-Pilot absolvierte mehr als 3500 Flugstunden

"Eurofighter"-Trümmerteil

Nach "Eurofighter"-Absturz

Kampfjets waren unbewaffnet – darum warnte die Polizei trotzdem vor "gefährlichen Trümmern"

Von Daniel Wüstenberg
Ein Eurofighter-Jet der Bundeswehr stürzt brennend in den Wald

Kampfjet-Kollision

Ursache für "Eurofighter"-Absturz weiter unklar - neue Details über Piloten bekannt

Ein Eurofighter-Jet der Bundeswehr stürzt brennend in den Wald

Mecklenburg-Vorpommern

"Eurofighter"-Kollision: Luftwaffe trauert um einen Piloten - und beginnt Ermittlungen

AfD-Politiker Udo Hemmelgarn

Tödliche Kollision

AfD-Politiker setzt hämischen Tweet zum "Eurofighter"-Unglück ab

Zusammenstoß von Kampjets

Eurofighter-Absturz: Ein Pilot stirbt

Zwei Maschinen des Typs "Eurofighter". 

Nach Crash in der Luft

Warum der Eurofighter als Problemjet gilt

 Zwei Rauchwolken steigen hinter dem nördlichen Fleesensee auf

Unfall bei Luftkampfübungen

Zwei Eurofighter über Norddeutschland abgestürzt

Eurofighter der Royal Air Force

Eskorte für Passagierjet

Frau randaliert im Flugzeug - dann steigen Eurofighter auf

Für Saudi-Arabien gebaute Patrouillenboote

Koalitionseinigung zu Rüstungsgeschäften stößt auf geteiltes Echo

Wie die Rüstungslobby Stimmung für Waffen an Saudi-Arabien macht
Blog

Rüstungsexporte

Wie die Rüstungslobby Stimmung für Waffenexporte an die Saudis macht

Von Hans-Martin Tillack
Im jemenitischen Grenzgebiet wird ein Eurofighter-Jet betankt - mutmaßlich von einem Airbus A330 MRTT
EXKLUSIV

#GermanArms

Jets mit deutscher Technik über dem Jemen

Von Ruben Rehage
Panzer der Bundeswehr

Bundeswehr

Von den nagelneuen Panzern der Bundeswehr ist nur jeder Dritte einsatzbereit

17. Jahrestag von "9/11"

Zehnmal Terroralarm im deutschen Luftraum seit 2001

Linke kritisiert indirekte Beteiligung an Jemen-Krieg

Linke wirft Bundesregierung indirekte Beteiligung an Jemen-Krieg vor

Die Datenanalysefirma Cambridge Analytica

News des Tages

Cambridge Analytica stellt nach Facebook-Skandal Dienste ein

Fliegt, rollt und taucht nicht bei der Bundeswehr - eine Chronologie

Ursula von der Leyen

Gewehre ungenau, nur vier "Eurofighter" einsatzbereit – die Baustellen der Bundeswehr

Ein Kampfjet des Typ "Eurofighter" der Bundeswehr

Medienbericht

Offenbar sind nur vier Eurofighter der Bundeswehr kampfbereit