HOME

Hans-Böckler-Stiftung

Kohlendioxid

Umweltpolitik

CO2-Steuer auf Sprit und Heizen - Was bedeutet das für wen?

Tanken und Heizen mit Öl und Gas wird teurer, trotzdem sollen viele Menschen am Ende sogar mehr im Geldbeutel haben: Das ist die Idee von Umweltministerin Schulze. Was würde ein CO2-Preis samt «Klimaprämie» bedeuten - für Familien, Singles, Pendler, Handwerker?

Arbeitskosten

Studie

Arbeitskosten in Deutschland deutlich gestiegen

Im Gesundheits- und Sozialbereich gibt es besonders viele atypische Beschäftigungsverhältnisse

Atypische Beschäftigung

Rentenfalle Minijob: Wie Arbeitnehmer in die Altersarmut rutschen

Reinigungskraft

Risiko für Rente

Immer mehr Mini- und Teilzeitjobber

Die Löhne in der EU stiegen zuletzt wieder stärker

Studie

Die Löhne in der EU steigen - so steht Deutschland im Vergleich der 28 Länder da

Arbeiter in einer Verzinkerei

Studie: Unternehmen mit Mitbestimmung im Aufsichtsrat sind krisenfester

Strandbesucher am Wannsee

Jeder zweite Beschäftigte bekommt Urlaubsgeld

Zwei Urlauber liegen am Strand unter einem Sonnenschirm

Zuschuss für die Urlaubskasse

Studie: Beim Urlaubsgeld geht jeder Zweite leer aus

Autonomes Auto der Google-Schwester Waymo

Studie: Clickworker weltweit trainieren die Algorithmen für autonomes Fahren

Mechaniker in einer Autowerkstatt

Studie: Sachsen bei Tarifbindung mit 39 Prozent aller Beschäftigten Schlusslicht

Wohlstandsgefälle: Gelsenkirchen und Starnberg

Großes Wohlstandsgefälle

Sehen Sie, wo Deutschland am reichsten ist - und wo am ärmsten

Zwei Frauen am Starnberger See

Große regionale Unterschiede beim Wohlstand in Deutschland

Frau arbeitet an Computer in Elektrik-Fabrik

Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen in Süddeutschland besonders groß

Das Homeoffice kann für Frauen zur Haushaltsfalle werden.

Zu Hause arbeiten

Achtung, für Frauen kann das Home-Office zur Haushaltsfalle werden

2019 könnte turbulent werden

Böckler-Stiftung sieht BIP-Wachstum 2019 bei 1,7 Prozent - und warnt vor Risiken

Armut in Deutschland

Verteilungsbericht

Reiche werden reicher, Arme werden ärmer - und die Mittelschicht schrumpft

Von Katharina Grimm
Armut und Reichtum in Deutschland verfestigen sich

Mittelschicht schrumpft weiter

Rentnerpaar in einem Park

DIW-Studie: Künftigen Rentnern droht eklatante Versorgungslücke

Auszubi-Gehälter in Deutschland

Deutschland

So unterschiedlich verdienen Azubis in den verschiedenen Bundesländern

Türsteher

Verdienst-Check

Was verdienen eigentlich Türsteher?

Frank Appel

Die Kluft wird größer

Die Gehälter der Top-Manager: Der Post-Chef verdient das 232-fache eines normalen Mitarbeiters

Pflege: Was verdienen Pfleger und Pflegerinnen?

Gehalts-Check

Was verdient man als Altenpfleger?

Mindestlohn

Städtevergleich

So hoch müsste der Mindestlohn sein, um nicht Hartz IV zu bekommen

Die PKW-Maut soll einem Medienbericht zufolge überraschend doch kommen
Ticker

+++ News des Tages +++

Medienbericht: Deutsche Pkw-Maut soll kommen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(