HOME
US-Außenminister Mike Pompeo (l.) und Bundesaußenminister Heiko Maas

US-Außenminister

Pompeo will Anti-Iran-Koalition schmieden – Bundesregierung erfährt aus Medien davon

US-Außenminister Mike Pompeo will ein weltweites Bündnis gegen den Iran schmieden. Ob mit oder ohne Deutschland, ist noch unklar – die Bundesregierung erfuhr aus den Medien von den Plänen.  

Jean Asselborn und Heiko Maas

«Sammeln weiter Informationen»

EU stellt sich nicht hinter US-Vorwürfe gegen den Iran

Urlaub im Irak: Liendl vor dem früheren Palast von Saddam Hussein
Interview

Heimo Liendl aus Österreich

Er reist am liebsten in Kriegsgebiete - Gespräch mit einem ungewöhnlichen Urlauber

The Big Wind vor dem Einsatz im Kuwait.

Brandbekämpfung

Big Wind – die stärkste Feuerwehr der Welt

Von Gernot Kramper
Melania Trump

Sonderlicher Fotodeal

Wer bestimmte Bilder von Melania Trump zeigt, überweist indirekt Geld an die Trumps

Saddam Hussein wurde am 30. Dezember 2006 hingerichtet

Irakischer Diktator

Muffins und Mary-J.-Blige-Songs: Die letzten Tage von Saddam Hussein

Der Ex-Elitesoldat Robert O'Neill (l.) behauptet von sich, den Terrorführer Osama bin Laden getötet zu haben

Neues Buch "The Operator"

Warum die USA Fotos des toten Osama bin Laden nicht veröffentlichen

Von Finn Rütten
John Malkovich
Interview

John Malkovich in der Elbphilharmonie

Das dämonische Kind

Von Malte Herwig
Bernie Ecclestone

Geschasster Formel-1-Boss

Was Bernie Ecclestone über Trump, Hitler und Frauen denkt

Donald Trump-Sprecher Sean Spicer

Trumps "alternative Fakten"

Rettungskräfte suchen fieberhaft nach den fehlenden 500.000 Zuschauern

2003 wurde Saddam Hussein in der Nähe von Tikrit in einem Erdloch aufgespürt

Memoiren des Saddam-Verhörers

"Bush, das "A****loch": CIA-Offizier rechnet mit den Irak-Lügen ab

Von Gernot Kramper
Der frühere US-Präsident George W. Bush äußert sich zum Irak-Krieg

Ehemaliger US-Präsident

Bush bleibt dabei: Der Irak-Krieg war richtig und gut

Chilcot-Kommission

Urteil von Untersuchungsbericht

Britische Invasion des Iraks war voreilig

Tony Blair trägt einen Stapel Akten und einen dunkelblauen Anzug

Fehler im Irak Krieg

Tony Blair gesteht Mitschuld am Aufstieg des IS ein

Gerhard Schröder spricht vor dem Gästehaus der Landesregierung in Hannover

Biografie über den Altkanzler

Gerhard Schröder schaffte Aufstieg aus "asozialem Milieu"

Eine Flagge von schiitischen Kämpfern ist auf einem Stück Mauer zu sehen, die mit einem Schriftzug des Islamischen Staates versehen ist

"Die Welt verstehen" - stern-Reporter erklären

Schwindet die Macht des Islamischen Staates?

Bei irakischen Soldaten herrscht Freude über die Befreiung der Stadt Al-Alam

Offensive gegen den IS

Iraks Streitkräfte melden Erfolg beim Marsch auf Tikrit

Deutliche Worte von Clint Eastwood

Clint Eastwood kritisiert US-Außenpolitik

"Wir versuchen ständig, andere zur Demokratie zu erziehen"

Ukrainische Soldaten gehen in Artemivsk in Stellung.

Ostukraine

Warum Merkels Nein zu Waffenlieferungen richtig ist

Waffenlieferungen an Ukraine

Merkel mimt in München den Fischer

Von Axel Vornbäumen
Ein bewaffneter IS-Milizionär posiert in Rakka mit der Flagge der Dschihadisten. In einem Propagandavideo drohte die Terrorgruppe jetzt mit der erneuten Hinrichtung eines britischen Journalisten.

+++ IS-Newsticker +++

USA setzen Angriffe auf Islamisten bei Kobane fort

Kurden warten an der türkisch-syrischen Grenze darauf, im Schutz der Dunkelheit die Grenze in Richtung der seit Wochen umkämpften syrischen Stadt Kobane überqueren zu können

Kampf gegen IS

Die Kurden sind nicht bloß Opfer

Kampf gegen den IS

Nächtliche Luftangriffe sind laut USA "erst der Anfang"

IS-Kämpfer auf einem Twitter-Bild irgendwo zwischen Syrien und Irak

Vormarsch der IS-Miliz

Die neuen Allianzen im Nahen Osten

Von Niels Kruse
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(