HOME

Video

Über vierzig Tote bei Selbstmordattentat

In der Region Kaschmir, im Norden Indiens, starben Dutzende Polizeibeamte, als ihr Bus von einem mit Sprengstoff beladenen Auto gerammt wurde.

Nach einem Anschlag in Afghanistans Hauptstadt Kabul räumen Männer die Straßen auf

Afghanistan

Mindestens 26 Tote nach Doppelanschlag in Kabul

Attentäter sprengt sich in der Stadt Quetta in die Luft

Anschlag mit 30 Toten überschattet Wahl in Pakistan

Selbstmordattentat in Pakistan

Pakistan

Selbstmordattentat bei Wahlkampfveranstaltung tötet mindestens 20 Menschen

Anschlag in Moschee in Nigeria

Nigeria

Boko Haram-Selbstmordattentäter reißt 50 Menschen in den Tod

Ansbach: Claudia Frosch steht einen Tag nach einer Bombenexplosion, am Tatort vor "Eugen's Weinstube"

Selbstmordattentat in Ansbach

"Er war ein hübscher Mann" - so erlebten Augenzeugen den Anschlag

Osterfeiern in Pakistan

Die Bilder nach dem Anschlag

Blumen und Kerzen liegen am Tatort im Zentrum von Istanbul

Anschlag in Türkei

Wie eine Reiseleiterin weitere Opfer in Istanbul verhinderte

In einen schwarzen Leichensack gehüllt, wird ein Todesopfer des Attentats in Istanbul abtransportiert

Terror in Istanbul

Unter den Anschlagsopfern sind acht Deutsche

Aufräumarbeiten am Konzertsaal Bataclan in Paris

Pariser Anschläge

Dritter Selbstmordattentäter aus dem Bataclan identifiziert

Soldaten und Polizisten sichern den Tatort in Nigeria

Bombenanschlag in Nigeria

11 und 18 Jahre alte Mädchen sprengen sich in die Luft

Einer der Henker des Islamischen Staates

Aussteiger berichtet

Wie der IS Selbstmordattentäter rekrutiert

Screenshot aus IS-Propagandavideo von Abdelhamid Abaaoud, dem mutmaßlichen Drahtzieher des Terrors in Paris

Mutmaßlicher Drahtzieher des Terrors

Dieser Mann soll die Anschläge von Syrien aus koordiniert haben

Kabine im Stade de France

Terroranschläge in Paris

So dramatisch verlief die Nacht der Nationalelf im Stade de France

Saudischen Sicherheitskräften galt der Anschlag

Saudi Arabien

Zahlreiche Tote bei Anschlag auf Moschee

Nach den Angriffen des ägyptischen IS-Ablegers ragt im Norden Sinais eine große Rauchsäule in den Himmel

Ägyptische Sinai-Halbinsel

Fast 120 Tote nach Anschlägen von IS-Terroristen

25 Tote gab es bei dem Attentat auf eine Moschee in Kuweit-Stadt

IS-Terror in Kuweit

25 Menschen sterben bei Anschlag auf Moschee

Bei den schlimmsten Attentaten, die die Hauptstadt Sanaa bislang erlebte, waren am Freitag 142 Menschen getötet worden

Huthi-Milizen im Jemen

USA ziehen Soldaten und Diplomaten ab

50 Jahre Münchner Sicherheitskonferenz

Hinterzimmerpolitik vor den Augen der Welt

Bombe in Wolgograd

Terroranschläge schocken Russland vor Olympia

Türkische Medienberichte

Selbstmordattentat auf Erdogan vereitelt

Russische Islamisten

Selbstmordattentat in Bus fordert mehrere Todesopfer

Selbstmordattentat in Damaskus

Syrische Opposition erzürnt über Anschlag auf Moschee

Anschlag in Somalias Hauptstadt

Tote und Verletzte in Mogadischu

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.