HOME

Hass im Netz - Renate Künast gewinnt zwei Gerichtsverfahren

Frankfurt/Main - Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat sich im Kampf gegen Hass im Netz in zwei Prozessen am Frankfurter Landgericht durchgesetzt. Hintergrund ist in beiden Fällen ein Zwischenruf von Künast aus den 80er Jahren im Zusammenhang mit der Pädophilie-Debatte bei den Grünen. Zunächst hatte die «Berliner Morgenpost» berichtet. Bereits Ende Januar war ein bekannter Rechtsextremist zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Im zweiten Fall verurteilte das Gericht nun einen AfD-Mitarbeiter.

Joachim Löw will 2020 den EM-Titel nach Deutschland holen

Joachim Löw

Der ewige Jogi

Kind in der Kita

Einigung vor Gericht

Mutter erhält 7500 Euro Schadenersatz, weil sie für ihr Kind keinen Kita-Platz fand

Bundespolizei

Laufen statt springen

Einstellungstest geändert: Das müssen Bundespolizei-Azubis jetzt können – und das sagt eine Expertin dazu

Von Daniel Wüstenberg
Ein Polizeibeamter in Uniform

Von Berlin bis NRW

Kriminelle Großfamilien: Wo in Deutschland welche Clans das Sagen haben

Von Annette Berger
"Löhne rauf, Mieten runter" steht auf einem Wandbild in Kreuzberg
Pressestimmen

Zeitungen verreißen Mietendeckel

"Wenn das Gesetz in fünf Jahren ausläuft, werden die Mieten voraussichtlich explodieren"

Rentner arbeitet

Berliner im Unruhestand

Immer mehr Rentner gehen arbeiten – aber nicht alle brauchen das Geld

Donald Trump macht eine abweisende Geste

Amtsenthebungs-Verfahren

Warum Trumps Total-Blockade verfassungswidrig ist - und er trotzdem damit durchkommen könnte

Von Dieter Hoß
Klimapaket - Pressestimmen
Pressestimmen

Pläne der Bundesregierung

"Gigantisches 50-Milliarden-Euro-Paket voller Klein-Klein" – so kommentiert die Presse das Klimapaket

Renate Künast

Unverständnis nach Gerichtsbeschluss

Renate Künast wird als "Stück Sch ... " und schlimmer beschimpft – jetzt auch mit richterlichem Segen

Brot in einer Bäckerauslage

Behörden-Irrsinn in Berlin

Ärger mit dem Amt: Bäcker sollte 25.000 Euro Strafe zahlen – weil er Großbuchstaben nutzt

Thomas Gottschalk moderiert 2020 ein letztes Mal die "Goldene Kamera"

Goldene Kamera

Preisverleihung wird nach 2020 abgeschafft

Beamte der Spurensicherung sichern Spuren am Tatort in Berlin-Moabit

Medienberichte

Rätselhafte "Hinrichtung" in Berlin: War der russische Geheimdienst involviert?

Tatort in Berlin-Moabit

Ermittlungen laufen

Rätselhafte "Hinrichtung" von Georgier: Mordet ein Geheimdienst auf den Straßen von Berlin?

Wenn die Festival-Fans verschwunden sind, bleibt der Müll übrig - hier im Juni nach "Rock im Park" in Nürnberg

Müll

Was nach den Festivals bleibt

Ursula von der Leyen (l.) und Angela Merkel im vergangenen Jahr beim Nato-Gipfel in Brüssel
Presseschau

EU-Kommisionspräsidentschaft

Ursula von der Leyen nach Brüssel - "mit Demokratie hat diese Lösung nichts zu tun"

SPD-Politiker Lars Klingbeil und Franziska Giffey

Medienbericht

Beschließt der SPD-Vorstand schon am Montag die Doppelspitze – und wer bildet sie?

Untersuchungsgefängnis Berlin-Moabit; vermisste Rebecca

Vermisste Schülerin

Wie lange bleibt Rebeccas Schwager noch in U-Haft?

Von Daniel Wüstenberg
15-Jährige auf Schulweg verschwunden: Wo ist Rebecca Reusch? Polizei bittet um Hinweise

Vermisste Schülerin aus Berlin

Bangen um Rebecca geht weiter – was weiß der Festgenommene?

Von Daniel Wüstenberg
Älterer Herr fährt Auto und hat die Hände am Lenkrad

Senioren im Straßenverkehr

Sollten ältere Menschen auch in Deutschland Fahrtauglichkeitstests machen?

Sex mit dem Ex

Besser als sein Ruf?

Warum Sex mit dem Ex sogar eine gute Idee sein kann

NEON Logo

Aufregung um Fälschung

AfD ärgert sich über Fake-Werbeplakat – und über Coca-Cola

NEON Logo
Krümelmonster hält Schild

Finanzen im Studium

Mehr Geld für Studenten und Azubis: Bafög soll ab kommendem Jahr steigen

NEON Logo
59-Jähriger baut Rohrbombe in seiner Wohnung - Motiv bisher unklar
+++ Ticker +++

News des Tages

59-Jähriger baut Rohrbombe in seiner Wohnung - Motiv bisher unklar