A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundeskanzleramtsminister

Im Frühjahr 2012 rückte Peter Altmaier, geboren 1958 im Saarland, als Bundesumweltminister in das Kabinett Merkel ein. Er löste den glücklosen Norbert Röttgen ab, der in Nordrhein-Westfalen seine politische Karriere auf Grund gesetzt hatte. Zuvor war der Mann, der fließend Englisch, Französisch und Niederländisch spricht, als höherer Beamter bei der Europäischen Kommission beschäftigt, danach arbeitete er als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer dem Unionsfraktionschef Volker Kauder zu. In der CDU zählte Altmaier zur Gruppe der "jungen Wilden", er war in der "Pizza-Connection", die politische Gemeinsamkeiten mit den Grünen auslotete, und er unterstützt Angela Merkel seit jeher nach Kräften. Inzwischen nennt sich Altmaier gerne den "schwergewichtigsten Bundesminister", was insofern zutrifft, als er locker 140 Kilo auf die Waage bringt. Er gilt als Politiker, der sich im Internet besser auskennt als die meisten anderen seiner Partei, Altmaier twittert eifrig. 2013 wechselte Altmaier vom Umweltministerium ins Kanzleramt und löste damit Ronald Pofalla als Kanzleramtsminister ab.

Nachrichten-Ticker
Linke verlangt Regierungserklärung Merkels zu BND-Affäre

Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), André Hahn (Linke), hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Bundestag umfassend über das No-Spy-Abkommen und die BND-Affäre zu unterrichten.

BND-Affäre
BND-Affäre
Was wusste die Kanzlerin?

Warum hat die Bundesregierung gesagt, sie erarbeite ein "No-Spy-Abkommen" mit den USA? Weil sie es glaubte - oder nur, um keinen Unmut vor der Wahl auf sich zu ziehen?

Politik
Politik
Merkel weist Täuschungsvorwurf in der Spionageaffäre zurück

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vorwürfe der Täuschung in der Spionageaffäre durch das Kanzleramt kurz vor der Bundestagswahl 2013 zurückgewiesen. "Ich kann hier nur in der Öffentlichkeit sagen, dass jeder nach bestem Wissen und Gewissen gearbeitet hat", sagte sie.

Nachrichten-Ticker
Kooperation mit NSA offenbar noch stärker eingeschränkt

Die Zusammenarbeit des Bundesnachrichtendienstes (BND) mit dem US-Geheimdienst NSA ist offenbar noch stärker eingeschränkt worden als bisher bekannt.

Politik
Politik
Spionageaffäre: NSA schränkt Kooperation mit BND ein

Als Konsequenz aus der Spionageaffäre schränken die USA die geheimdienstliche Zusammenarbeit mit Deutschland am Horchposten Bad Aibling vorerst ein. Das entschied der US-Geheimdienst NSA nach dpa-Informationen vor wenigen Tagen.

Nachrichten-Ticker
Deutschland und USA ordnen Geheimdienstkooperation neu

Die Bundesregierung und die US-Regierung arbeiten laut einem Zeitungsbericht daran, ihre Geheimdienstzusammenarbeit neu zu ordnen.

Politik
Politik
Regierung hält Parlament in BND-Affäre hin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat in der Spionageaffäre um den BND und den US-Geheimdienst NSA alle Vorwürfe von sich gewiesen.

Politik
Politik
De Maizière weist Vorwürfe zurück

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat in der Spionageaffäre um den BND und den US-Geheimdienst NSA alle Vorwürfe von sich gewiesen.

Nachrichten-Ticker
BND-Affäre: De Maizière sieht sich von Vorwurf entlastet

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht sich nach seinem Auftritt im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) von den Vorwürfen in der BND-Affäre entlastet.

Nachrichten-Ticker
BND-Affäre: De Maizière sieht sich von Vorwurf entlastet

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht sich nach seinem Auftritt im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) von den Vorwürfen in der BND-Affäre entlastet.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?