A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

NSA

Politik
Politik
Bericht: NSA betreibt eigene Suchmaschine

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat einem Bericht zufolge seine eigene, "Google-ähnliche" Suchmaschine gebaut.

US-Geheimdienst
US-Geheimdienst
NSA betreibt eigene Suchmaschine "ICReach"

850 Milliarden Datensätze: Laut einem Medienbericht betreibt die NSA seit Jahren eine eigene "Google-ähnliche" Suchmaschine. Insgesamt 23 US-Geheimbehörden sollen Zugriff auf die Informationen haben.

Kurz gelacht
Kurz gelacht
Panda täuscht für mehr Bambus Schwangerschaft vor

Klimatisierte Einzelgehege und mehr Futter: Um die bevorzugte Behandlung trächtiger Weibchen zu erhalten, hat eine Pandabärin in China eine Schwangerschaft vorgetäuscht.

Politik
Politik
Analyse: Briten und ihre Angst vor hausgemachten Terror

Wer Großbritannien einen Überwachungsstaat nennt, mag ein wenig boshaft sein. Ganz falsch liegt er nicht. Mehr als 1,8 Millionen Kameras überwachen das tägliche Leben der gut 60 Millionen Menschen auf der Insel auf Schritt und Tritt.

Politik
Politik
Analyse: Polizei sucht nach Strategie

Die US-Behörden bekommen die Krawalle in Ferguson nicht in den Griff. Beobachter sprechen von schweren Verstößen gegen die Pressefreiheit. Barack Obama ist im Dilemma.

Nachrichten-Ticker
Innenminister will gegen Identitätsdiebstahl vorgehen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will stärker gegen Idenditätsdiebstahl im Internet vorgehen.

Politik
Politik
BND-Ausspähung irritiert die Türkei

Die türkische Regierung hat irritiert auf Berichte über die angebliche Überwachung durch den Bundesnachrichtendienst (BND) reagiert.

BND-Lauschangriff auf die Türkei
BND-Lauschangriff auf die Türkei
Merkel rechtfertigt ihre Spionage-Äußerung

Kanzlerin Angela Merkel windet sich nach ihrem Zitat zur NSA aus der Schusslinie: "Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht" sagte sie. Dann flogen mutmaßliche Abhöraktionen des BND auf.

Nachrichten-Ticker
BND-Lauschangriff: Ankara verlangt Erklärung von Berlin

Medienberichte über die Bespitzelung der Türkei durch den Bundesnachrichtendienst (BND) sind zum Fall für die Diplomatie geworden: Der deutsche Botschafter in Ankara, Eberhard Pohl, wurde ins Außenministerium gerufen, das sich äußerst kritisch zu der Angelegenheit äußerte.

Politik
Politik
Analyse: Mehr Fragen als Antworten

Julian Assange macht eine Ankündigung, und schon richten sich die Augen der halben Welt auf ein Backsteingebäude mitten in London. "Ich werde die Botschaft bald verlassen", sagt er vor rund 25 geladenen Journalisten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?