HOME
Familienministerin Manuela Schwesig (42) geht an Heiligabend "erst zum Schweriner Dom in den Gottesdienst, dann kommt der Weihnachtsmann nach Hause und dann gibt es Kartoffelsalat und Würstchen".

Sellering-Nachfolge

SPD-Politikerin Schwesig zur Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns gewählt

Manuela Schwesig und Erwin Sellering beim SPD-Sonderparteitag zur Wahl eines neuen Landesvorsitzenden

SPD in Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig tritt die Nachfolge Sellerings an

Katarina Barely: Neue Familienministerin leistet Amtseid

Neue Familienministerin

Katarina Barley leistet Amtseid

Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, tritt wegen Krebs-Erkrankung zurück

Mecklenburg-Vorpommern

Krebs: Ministerpräsident Erwin Sellering tritt zurück - Schwesig soll übernehmen

Anne-Will-Gäste Giovanni di Lorenzo und Jürgen Trittin
TV-Kritik

Anne Will

Wenn Giovanni di Lorenzo der SPD erklären muss, was zu tun ist

Porträt der SPD-Politikerin Manuela Schwesig

Bis zu 300 Euro mehr

Manuela Schwesig stellt "Familienarbeitszeit" vor

Das neue Gesetz soll helfen, die Lohn-Diskriminierung von Frauen zu verhindern

Gesetz zur Lohntransparenz

Muss der Chef mir jetzt sagen, was die Kollegen verdienen?

Von Daniel Bakir
Home Office macht einsam, glauben Forscher

Studie

Home-Office ist das neue Rauchen: Macht uns die Arbeit krank?

Von Katharina Grimm
Der SPD-Vorstand will am Sonntag Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl nominieren

Bundestagswahl

Martin Schulz kann Kanzler - SPD in Aufbruchstimmung

Manuela Schwesig

"Rent a Sozi"

Neue Vorwürfe gegen die SPD - Lobbyorganisation zahlte für Schwesig-Termin

Von Hans-Martin Tillack
Männer wenden ihrer Partnerin gegenüber deutlich häufiger Gewalt an

BKA-Bericht

Gewalt zwischen Partnern nimmt zu

EU-Kommissar Günther Oettinger: Seine Sprüche sorgen oftmals für Diskussionen

Wirbel um EU-Kommissar

"Wenn Petry meine Frau wäre, würde ich mich erschießen" - Sprüche des Günther Oettinger

Berlin Wahl
+++ Newsticker +++

Wahl in Berlin

Vorläufiges Endergebnis: SPD braucht zwei Koalitionspartner

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht, während der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan neben ihr sitzt und skeptisch schaut

Armenien-Resolution

"Distanzierung wäre fatal" - Merkel bekommt Druck von allen Seiten

Alternative für Deutschland

Mecklenburg-Vorpommern

CDU und SPD warnen vor Stimmabgabe für AfD bei Landtagswahl

Die neue Idee der Bundesregierung zum Strafrecht: Gehe nicht ins Gefängnis, sondern gebe den Führerschein ab.
Kommentar

Debatte um Strafrecht

Führerschein weg statt Knast – eine ganz dumme Idee

Von Gernot Kramper
Das Familiengeld soll eine gerechte Aufteilung der Erziehungsarbeit fördern

Familienpolitik

Wem das neue Familiengeld nützen würde - und wer sich jetzt schon aufregt

Von Viktoria Meinholz
Polizei geht gegen gewaltbereite Neonazis und Hooligans vor

Verfassungsschutzbericht

Die braune Gefahr: Rechte Gewalt nimmt dramatisch zu

Gesine Schwan und Dagmar Schipanski

Hans-Ulrich Jörges' Klartext

Präsidentenkür: Bitte keine Frauenverbrennung!

Wolfgang Schäuble hat Horst Seehofer zurechtgewiesen

Streit in der Union

Schäuble attackiert Seehofer vor Koalitionsgipfel

Manuela Schwesig Baby ist da

Sie heißt Julia

Manuela Schwesig bringt gesunde Tochter zur Welt

Frauenquote nicht in Ministerien durchgesetzt

Gleichstellung

Frauenquote? In den Ministerien haben Männer die Topjobs

Manuela Schwesig

Gegen Gewalt und Rassismus

#ausnahmslos ist der neue #aufschrei

Von Susanne Baller
Nach dem Willen von Bundesfamilineministerin Manuela Schwesig sollen künftig auch unverheiratete Paare Zuschüsse für eine künstliche Befruchtung erhalten.

Kinderwunsch

Staat bezuschusst künstliche Befruchtung auch bei Unverheirateten

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(