HOME

Thorsten Schäfer-Gümbel

Al-Wazir (links) und Bouffier

Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün

In Hessen hat sich der Weg für eine Fortsetzung der schwarz-grünen Regierungskoalition geebnet.

Nahles gerät zunehmend unter Druck

Vor SPD-Vorstandsklausur steigt der Druck auf Nahles

SPD-Chefin Andrea Nahles sucht nach neuen Themen, die die Partei aus dem Loch holen sollen

Partei in Not

Die SPD auf der Suche nach dem "Stein der Weisen"

SPD-Chefin Andrea Nahles und Generalsekretär Lars Klingbeil
+++ Ticker +++

Hessen-Wahl

SPD will GroKo mit Drei-Punkte-Plan retten

Nahles will SPD-Erneuerung vorantreiben

Nahles will Erneuerung der SPD vorantreiben - und vorerst weitermachen

Hessens Ministerpräsidetn Volker Bouffier

Vorläufiges amtliches Endergebnis

Bouffier könnte weitermachen - aber die Grünen haben alles in der Hand

Thorsten Schäfer-Gümbel, Tarek Al-Wazir, Volker Bouffier (v.l.n.r.)

Schwarz-Grün kann Mehrheit in Hessen äußerst knapp verteidigen

Die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl Hessen

Landtagswahl

Von Brückenbauer bis Nachrücker - das sind die Spitzenkandidaten in Hessen

Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) und seine Frau Annette

Schäfer-Gümbel gibt Stimme bei Landtagswahl in Hessen ab

Warum die Landtagswahl in Hessen die GroKo in Berlin killen könnte

Umfragen und Ansagen

Warum die Landtagswahl in Hessen die GroKo in Berlin killen könnte

Für Angela Merkel und Andrea Nahles könnte die Hessenwahl zur Schicksalswahl werden

ZDF-Satire

"Alarmstufe Rot auf dem Pavian-Felsen" - die "Heute-Show" zur Hessen-Wahl

Thorsten Schäfer-Gümbel

Schäfer-Gümbel hofft auf landespolitische Entscheidung in Hessen am Sonntag

Landtagswahl in Hessen: Die Grünen als Bollwerk gegen die AfD - und die GroKo

Landtagswahl in Hessen

Hessens Grüne werden von zwei Wellen getragen - eine davon könnte Berlin unter Wasser setzen

Spitzenkandidaten Bouffier (links) und Schäfer-Gümbel

Politbarometer: Grüne auch in Hessen im Höhenflug

Volker Bouffier (CDU), hessischer Ministerpräsident (l.), und sein Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) stehen vor Beginn eines TV-Duells im Hessischen Rundfunk an ihren Pulten

TV-Duell vor Hessenwahl

Schäfer-Gümbel vs. Bouffier: Wer konnte im Kampf um die hessische Staatskanzlei punkten?

Nach der Wahl in Bayern: Kevin Kühnert (SPD) und Daniel Günther (CDU) kritisieren die Große Koalition in Berlin

GroKo nach Bayern-Wahl

Abgesang auf "Politik von vor 30 Jahren": Wie die zweite Reihe nach vorne prescht

Von Daniel Wüstenberg
Regierungspartner Al-Wazir (l.) und Bouffier

"Politbarometer": Schwarz-grüne Mehrheit in Hessen in greifbarer Nähe

Abstimmung über Todesstrafe in Hessen: der Stimmzettel und ein Fenster einer Gafängniszelle

Parallel zur Landtagswahl

Weshalb die Hessen auch über die Todesstrafe abstimmen

Von Daniel Wüstenberg
Abstimmung über Todesstrafe in Hessen: der Stimmzettel und ein Fenster einer Gafängniszelle

Verfassungsänderung

Weshalb die Hessen bald über die Todesstrafe abstimmen

Von Daniel Wüstenberg
SPD-Parteivize Thorsten Schäfer-Gümbel

Schäfer-Gümbel: SPD muss eigenes Profil schärfen

Panzer der Bundeswehr

Koalition streitet nach Trump-Kritik über Militärausgaben

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil

Führende SPD-Politiker werfen Union Blockadepolitik vor

CSU-Landesgruppenchef Dobrindt

CSU zeigt sich in Islamdebatte unnachgiebig

Andrea Nahles

Abschied von der Volkspartei

Sechs Gründe für den Absturz der SPD

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.