A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

4. Bundeskanzler der BRD

Mit dem Satz "Mehr Demokratie wagen" aus seiner Regierungserklärung ist Willy Brandt in die Geschichte eingegangen. Als Herbert Frahm geboren, ging Brandt nach der Machtergreifung Hitlers in den Untergrund nach Oslo und gab sich selbst den Kampfnamen Willy Brandt, den er nicht wieder ablegte. In Oslo war er als regimekritischer Journalist tätig und wurde in Folge dessen 1938 von den Nationalsozialisten ausgebürgert. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges war Brandt SPD-Abgeordneter im ersten deutschen Bundestag und 1969 erster sozialdemokratischer Bundeskanzler der Bundesrepublik. Willy Brandt betrieb eine Politik der Aussöhnung mit den östlichen Nachbarn. Nicht unumstritten war sein Kniefall von Warschau 1970 bei der Kranzniederlegung am "Ehrenmal der Helden des Ghettos". International indes fand diese Geste große Anerkennung, was Brandt 1972 den Friedensnobelpreis einbrachte. 1974 trat Willy Brandt wegen der "Guillaume-Affäre" zurück. Günther Guillaume war ein DDR-Spion, der in den engsten Kreis von Willy Brandt vordringen konnte. Auch nach seinem Rücktritt engagierte sich Brandt weiterhin für Frieden und Menschenrechte. Er starb 1992 in der Nähe von Bonn.

Politik
Politik
SPD: "Mindestlohn-Krakeele" der Union lächerlich

Korrekturwünsche der Union beim Mindestlohn belasten das Klima in der großen Koalition. "Mit ihrem Krakeele gegen den Mindestlohn macht sich die Union doch langsam lächerlich", sagte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi der Deutschen Presse-Agentur.

Walter Freiwald
Walter Freiwald
Das ist sein Bewerbungsschreiben als Bundespräsident

Wie bewirbt man sich als Bundespräsident? Dem stern liegt Walter Freiwalds Anschreiben an die SPD vor. So buhlte der Ex-"Der Preis ist heiß"-Ansager um das Amt des Staatsoberhauptes.

Für und gegen Pegida
Für und gegen Pegida
Wer demonstriert heute wo?

In Dresden darf Pegida an diesem Montag nicht demonstrieren - dafür laufen die Anhänger in anderen Städten auf. Doch auch die Gegner machen wieder mobil.

Jüdisches Museum in Warschau
Jüdisches Museum in Warschau
Auf Zeitreise durch 1000 Jahre

Ein einzigartiger Bau mit 20 Jahren Vorgeschichte: In Warschau ist das Museum der Geschichte der polnischen Juden eröffnet worden. Dem Holocaust ist nur eine der acht Galerien gewidmet - ein Rundgang.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Warum kein Mensch mehr die FDP braucht

Die FDP versammelt sich wieder zu ihrem traditionellen Dreikönigstreffen. Die Partei ist am Rande der Verzweiflung - keiner vermisst sie. Aber das hat seine Gründe.

Lifestyle
Lifestyle
Die Promi-Geburtstage vom 03. Januar 2015: Meinhard von Gerkan

"Wir fühlten uns im siebten Himmel der Architektur." Meinhard von Gerkan schwärmt noch heute über seinen ersten Flughafen. Mit Anfang 30 hat er ihn ab 1965 gebaut: Berlin-Tegel.

Nachruf auf Udo Jürgens
Nachruf auf Udo Jürgens
Heiligtum im Bademantel

Udo Jürgens schafft es, den Tourismus in Griechenland um 30 Prozent zu steigern, für Willy Brand zu singen und zu einem Nationalheiligtum im Bademantel zu werden. Der Seelenerklärer wird fehlen.

Ukraine-Konflikt
Ukraine-Konflikt
Bahr fordert "Respektierung" der Krim-Annexion

Egan Bahr war maßgeblich an der Entspannungspolitik zu DDR-Zeiten beteiligt. Im Fall der Krim-Annexion spricht er sich für einen ähnlichen Weg aus.

viva!-Serie
viva!-Serie "Was bleibt?"
Warum Egon Bahr Frieden über Freiheit stellt

Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin? Fotografin Bettina Flitner hat diese Frage in der aktuellen viva! elf Prominenten gestellt. SPD-Poliitker Egon Bahr spricht über Krieg - und Frieden.

Ex-Kanzleramtschef Seiters zum Mauerfall
Ex-Kanzleramtschef Seiters zum Mauerfall
"Ruhig bleiben! Nicht provozieren!"

Rudolf Seiters war Kanzeramtschef, als am 9. November 1989 die Mauer fiel. Er sagt: Die Regierung war völlig überrumpelt. Schäuble hielt die Nachricht zunächst für eine Schnapsidee.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Willy Brandt auf Wikipedia

Willy Brandt war ein deutscher sozialdemokratischer Politiker. Er war von 1957 bis 1966 Regierender Bürgermeister von Berlin, von 1966 bis 1969 Bundesaußenminister und Stellvertreter des Bundeskanzlers sowie von 1969 bis 1974 vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Für seine Ostpolitik, die auf Entspannung und Ausgleich mit den osteuropäischen Staaten ausgerichtet war, erhielt er am 10. Dezember 1971 den Friedensnobelpreis. Von 1964 bis 1987 war Brandt Vorsitzender der SPD, von ...

mehr auf wikipedia.org